Töpfer AG in der Schule

für Anfragen und Anregungen, therapeutische Ansätze und Unterrichtsvorhaben u.a.m.

Töpfer AG in der Schule

Beitragvon whoopie » Samstag 10. Oktober 2009, 12:29

Hallo,

ich soll an der Schule meines Sohnes eine kleine Töpfer AG gestalten. Thema soll sein "Weihnachtsgeschenke töpfern für Eltern und Großeltern".
Allerdings habe ich mit jeder Gruppe (je ca. 10 Kids) nur je 2 Nachmittage mit 2 Schulstunden Zeit und 2 Wochen später nochmal einen Mittag zum Glasieren.

Jetzt steht ja töpfern schon lange nimmer in den Lehrplänen des Werkunterrichts. Die Kids (jedenfalls die meisten davon) haben Ton noch nie in der Hand gehabt und sind von daher total unerfahren damit.

Hat jemand weihnachtliche Ideen, die auch die ganz ungeübten Kinder hinkriegen in der Zeit? Oder gibts irgendwo gute Literatur dazu? Es sind übrigens 5.-7. Klässler, so sollte das "Geschenk" dann schon auch ein bissl was "hermachen".

Ich bin momentan ein bissl ratlos... so 1-2 Sachen wie hübsch dekorierte Teelichthalter und Baumhängerle fallen mir ja schon ein... aber das wars dann auch. :roll:

LG,
Silvia
whoopie
 
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 11:37

Beitragvon Birgit M » Samstag 10. Oktober 2009, 18:46

hallo,
also meine Tochter hat in der Schule mal ein Häuschen zum Beleuchten (mit Teelicht) gemacht. Teile kann man gut aus Platten ausschneiden (eventl. Papierschablonen benutzen) Fenster und Türen ausschneiden.
Auch Bilderrahmen mit Foto vom Enkel kommen doch bei Großeltern gut an. Kann man auch aus einer Platte ausschneiden, in der Mitte ein Herz oder Stern ausstechen (fürs Foto) und dann den Rahmen mit Mustern .... gestalten.
Hoffe das hilft Dir weiter.
Gruß Birgit
Birgit M
 
Beiträge: 26
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2007, 16:18

Beitragvon Ulrike » Sonntag 11. Oktober 2009, 15:19

Wenn du bereit bist dir einige Vorarbeit zu machen, fällt mir noch was ein:

Wenn du einen hellbrennenden Ton verwendest, könntest du vorher zuhause kleine Mengen davon mit Farbkörper einfärben, z.B. in schwarz, blau, gelb, rot ...
(Dazu Schlicker herstellen, irgendwelche trocken gewordenen Reste gehen gut, Farbkörper dazugeben, je nach Herstellerangabe 3 - 6 - 10 - 20% bezogen auf Trockengewicht des Tons, mit Elektro-Rührstab mischen, auf Gipsplatten trocknen bis zur gewünschten Konsistenz und durchkneten)

Am besten zeigst du den Kindern vorher im Kurs wie man damit Tonplatten mit Marmorier-Effekten gestaltet und ausrollt:
Einen Batzen weißen Ton in mehrere Teile schneiden, zwischen jedes Teil eine kleine! Menge eingefärbten Ton legen und wieder zusammenfügen. Das ganze in Gegenrichtung nochmals auseinanderschneiden und wieder zusammensetzen. (Je öfter man das wiederholt, desto kleiner und zarter das Muster) Dann ausrollen. Man kann auch noch während des Ausrollens kleine eingefärbte Tonfitzel aufbringen ...

Wenn jedes Kind mit eigener Farbkombination und Mischung arbeitet, wird es jedenfalls keine zwei gleichen Teile davon geben, selbst wenn die Kinder dieselben Schablonen und Formen zum Ausstechen, Ausformen etc benutzen.
(Rahmen lassen sich so sicher auch gut machen)
Der Effekt ist verblüffend und (kinder)leicht. Du musst natürlich wie immer darauf achten, dass keine Luftblasen eingearbeitet werden.
Außerdem hast du dann später nicht viel Aufwand mit dem Glasieren, eine dünn aufliegende Transparentglasur reicht.

Hier noch was, mit der Technik könnt ihr alles mögliche zum Abformen nehmen:
http://www.youtube.com/watch?v=_OBSaSTPZFM&NR=1

Wenn das Muster beim Verarbeiten verschmiert, später in lederhartem Zustand die Oberfläche ohne Wasser etwas nachbearbeiten , abschaben, damit es wieder deutlich wird.

Gruß, Ulrike
Benutzeravatar
Ulrike
 
Beiträge: 479
Registriert: Dienstag 4. April 2006, 12:04

Beitragvon Katrin 306 » Montag 12. Oktober 2009, 12:20

Hallo,
das mit den marmorierten Platten ist eine schöne Idee. Kommt halt sehr darauf an, wie alt die Kinder sind und 10 im Auge zu behalten, damit sie keine Luft einkneten ist auch nicht so leicht. Wenn du mit Plattentechnik arbeitest, brauchst du auch ebene Unterlagen zumTrocknen. Zum Brennofen musst du die Sachen sicher auch transportieren,oder ?
Ich mache bei so Workshops gerne was in Daumendrucktechnik. So für Weihnachten sind Kerzenständer aus einer Kugel geformt und dann verziert ganz schön, mit Tierköpfen oder einem Ritzmuster. Man kann auch 2 Kerzenständer machen, einer für ein Teelicht, einer für eine Haushaltskerze. Der Vorteil ist, das die Sachen recht kompakt sind und beim Transport ganz bleiben.
Kommt halt echt darauf an, wie alt die Kinder so sind.
Gruß,
Katrin
Katrin 306
 
Beiträge: 89
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 12:03

Beitragvon whoopie » Montag 12. Oktober 2009, 14:00

Danke für Eure Tipps. Das mit den Bilderrahmen könnte funktionieren. Marmorierte Platten werd ich wohl eher nicht machen - weil zu aufwändig.

Der Transport zum Brennofen ist nicht das Problem... die Schule ist gut ausgestattet und hat im Lehrerzimmer neben dem Werkraum direkt einen schönen großen 150Liter-Ofen stehen.

Plattentechnik wirds wohl schon werden... und da bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob ich die nicht lieber selber vorbereiten sollte - weil bis die lederhart sind, ist der Nachmittag rum.

LG,
Silvia
whoopie
 
Beiträge: 152
Registriert: Dienstag 4. November 2008, 11:37

Re: Töpfer AG in der Schule

Beitragvon Feuervogel » Montag 18. November 2013, 13:44

Hallo!
Also in meiner Kunst-AG mit Dritt- und Viertklässlern habe ich mit großem Erfolg Engel und Weihnachtsmänner sowie Räuchermännchen in einer Schuldoppelstunde getöpfert. Ich halte wenig von Arbeiten mit Schablonen. Stattdessen lasse ich den Schülern viel Freiheit für ihre eigene Krativität. Und die haben sie! man muss sie nur lassen! Für die Figuren bekommen die Kinder ein faustgroßes Stück Ton, dass sie zunächst zur Kugel formen, dann ein Loch reinbohren und zum Kegel ausformen. Eine kleinere Kugel als Kopf obendraufgesetzt (evtl anschlickern) und dann nach eigenem Gusto verzieren mit Haaren/Hut /Bart/Mantel/Kleid... Die Kinder haben wirklich genug Ideen, Auch die Großen! Nur Mut!
Feuervogel
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 11. November 2013, 11:08


Zurück zu Therapie & Pädagogik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron