tOPFROLLER

Maschinen, Werkzeuge, Tone etc.
Antworten
glasurhuhn
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 13:17

tOPFROLLER

Beitrag von glasurhuhn » Mittwoch 12. September 2018, 07:04

Wie trennt man nach dem Mahlvorgang am schnellsten Glasur und Mahlkugeln? Für einen effektiven Vorschlag wäre ich sehr dankbar.

wolle
Beiträge: 195
Registriert: Donnerstag 31. August 2006, 13:34

Re: tOPFROLLER

Beitrag von wolle » Mittwoch 12. September 2018, 08:29

Mit einem sIEB.
Am besten gleich mit gewünschter Maschenweite, dann siehst Du auch, ob Du fertig gemahlen hast.
Gruß,
Wolfgang

glasurhuhn
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 13:17

Re: tOPFROLLER

Beitrag von glasurhuhn » Sonntag 16. September 2018, 14:21

Danke,
so hab ichs auch gemacht,dachte es gibt irgendwie eine schnellere Lösung. z.B. dicker mahlen dann mit Wasser abspülen, hat aber eben auch nicht optimal geklappt. Übrigens Maschenweite, Matthes schreibt von 0,075 mm. Das ist aber sündhaft teuer. Was ergibt denn auch noch eine schöne
feine Engobe ? 0,06mm ? Vielleicht magst Du nochmal antworten.
Liebe Grüße Pe

wolle
Beiträge: 195
Registriert: Donnerstag 31. August 2006, 13:34

Re: tOPFROLLER

Beitrag von wolle » Sonntag 16. September 2018, 19:42

Hi,
ich nehme im Allgemeinen das weiße Sieb (1550 Maschen/cm^2).
Zuviel Wasser ist kein Problem, solange keine wasserlöslichen Stoff im Mahlgut sind.
Einfach absetzen lassen und überstehendes Wasser abschütten.

Gruß,
Wolfgang

glasurhuhn
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 5. Oktober 2012, 13:17

Re: tOPFROLLER

Beitrag von glasurhuhn » Sonntag 30. September 2018, 10:52

Prima , danke. Diese Maschiene ist wunderbar, die Glasuren und Engoben werden klasse.Irgendwie habe ich sie 10 Jahre nicht benutzt, ich kann sie nur empfehlen.
Viele Grüße glasurhuhn

Antworten