Alter einer Enderlein Scheibe

elektron_2
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 10:12

Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von elektron_2 »

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und habe mir eine alte Enderlein Scheibe gekauft. Die Scheibe läuft aber ich habe vor sie von Grund auf zu renovieren. Sie kommt mir sehr alt vor und mich würde interessieren ob sich das Alter irgend wie feststellen lässt.

Der Motor ist laut Typenschild ein G. Bauknecht 0,5kW Motor, Typ KD 0,5 mit der Nummer 602 406. Ein Herstelldatum ist leider nicht zu finden. Der Motor sitzt unter der Sitzbank.

Kann jemand das Alter der Scheibe einschätzen oder gibt es irgendwo eine Herstellernummer oder ein Baujahr auf dem Gestell? Ich habe bisher nichts dergleichen gefunden.

Gruß Elektron
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
landleben
Beiträge: 113
Registriert: Sonntag 21. Oktober 2012, 11:34

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von landleben »

Sieht nicht nach einer Enderlein aus.......google Dir mal Enderlein Scheiben,dann siehst Du die Unterschiede.
Lg
Landleben
elektron_2
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 4. Januar 2020, 10:12

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von elektron_2 »

Sorry, wenn ich widerspreche.
Gerade wegen des Vergleichs bin ich mir ziemlich sicher dass es eine Enderlein ist. Das Foto ist vieleicht nicht glücklich gewählt. Aber der Vergleich mit den Enderlein Scheiben der Keramikfachschule in Landshut zeigt, dass die Scheibe nahezu baugleich mit diesen Scheiben ist. Nur die Platzierung des Motors ist anders. Das führe ich aber auf das Alter der Scheibe zurück.

Dem verbauten Schalter und Motor nach würde ich sagen sie ist älter wie 1970er.

Die Kabel und den Stecker habe ich bereits ersetzt. Bei den Kabeln ist die Isolierung bei Bewegung einfach abgebröselt. Der Schalter wird jetzt auch noch gegen eine moderne Anschlusseinheit mit Not-Aus ausgetauscht.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
axolotl
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von axolotl »

Hallo,
Sieht schon wie eine Enderlein aus, aber auf meiner steht halt auch "Enderlein" auf dem Typenschild und nicht Bauknecht.
Ich finde die Platzierung des Motors problematisch. Es mag Gewöhungssache sein, aber ich würde ständig mit den Hosenaufschlägen im Motor hängenbleiben. Hab ich so noch nie gesehen.
Grüße,
Alex
reinerlie
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 4. April 2015, 11:33

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von reinerlie »

Bauknecht hat den Motor gebaut.
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Ich finde die Plazierung des Motors regelrecht gefährlich. Man lässt ja auch mal die Beine hängen und würde dann an das Antriebsrad kommen mit eventuell schlimmen Folgen, falls sich etwas aus der Kleidung oder den Schuhen darin verheddert. Mir kam der Gedanke, dass vielleicht Sitz und Ablagefläche falsch herum montiert worden sind. Normalerweise ist der Motor bei einer Schwungrad-Scheibe auf der gegenüber liegenden Seite.
Sehr seltsam finde ich auch, dass das Schwungrad eine Abstufung hat, so sieht es auf dem Foto Aus. Wozu?
Ich habe jahrzehnte lang Auf einer Enderlein gedreht, die hatte das nicht. Die Winkelprofile aus denen das Gestell zusammengeschweißt ist kommen mir auch klobiger vor, aber das ist Foto versus Erinnerung, da ich die Enderlein nicht mehr habe.

Schönen Gruß
Maria
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Zu meiner Vermutung, dass der Sitz auf der falschen Seite ist: Der Scheibenkopf sollte etwa auf Höhe der Hüftgelenke sein. Bei Enderlein Scheiben ist der Sitz in der Höhe verstellbar. Wozu sind die auf dem Fozo sichtbaren Bohrlöcher im Gestell?

noch mal schönen Gruß
Maria
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

SORRY, ICH NEHME DAS MIT DEM FALSCHHERUMMEN SITZ ZURÜCK!
Aber vielleicht gehört das Antriebsrad unter die Schwungscheibe, anstatt obendrauf.
Bobbl
Beiträge: 99
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 09:43

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Bobbl »

vielleicht ist das ein Entwicklungsstück gewesen, mit einer Enderlein hat es außer der Farbe nichts zu tun. Und wenn es ein anfänglicher Versuch war, hat Ottokar schnell gemerkt, daß Drehscheibe so nicht geht. Ich tippe auf einen Nachbauversuch, und man hat die komplexere Mechanik des Kippmotors von unten nicht gebacken bekommen. Ich würd auf dem Teil nicht arbeiten, die BG würd das Teil sofort verbieten.
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Man stelle sich vor, dass sich ein Schnürsenkel um die Achse des Antriebrades wickelt und den Schuh mit samt dem Fuß drin auf das sich schnell drehende Schwungrad runterzieht, so dass es den Fuß verdreht, dass man wo möglich noch vom Sitz auf das Schwungrad fällt und es einen um das Gestell wickelt. Rippenbrüche sind dann das Mindeste was man erwarten kann.
Allerdings sieht man der Scheibe an, dass da irgend jemand lange dran gearbeitet hat. Lebt der/die jenige noch?
Wenn sowieso alles erneuert werden soll:
DEN MOTOR BITTE UNBEDINGT AUF DIE ANDERE SEITE UMBAUEN!!!
Migla
Beiträge: 412
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 21:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Migla »

Hallo, Wo ist denn da der Fußhebel zum andrücken des Motors auf das Schwungrad? Nostalgisch, aber sicherheitstechnisch ein einziges Chaos mit Potential für erhebliche Verletzungen. Würde heute keine Prüfung mehr überstehen. Motor und Schwungrad sind stärker als jeder Knochen!
reinerlie
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 4. April 2015, 11:33

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von reinerlie »

Wenn Bein mit oder ohne Schürsenkel gerade eingewickelt werden, gibt es doch diese Lösung:
elektron_2 hat geschrieben: Samstag 4. Januar 2020, 12:24 Der Schalter wird jetzt auch noch gegen eine moderne Anschlusseinheit mit Not-Aus ausgetauscht.
:green:
Bobbl
Beiträge: 99
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 09:43

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Bobbl »

Scheibe einfach umdrehen, dann is der Motor unten :green:
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 385
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo Bobbl, hallo reinerlie,

mit solchen Antworten kann niemand etwas anfangen,
Wir hatten es erst kürzlich davon.
Wenn Elektron aus Unwissenheit eine unbrauchbare Scheibe gekauft hat, sollte man nich so schadenfroh sein und sich auch noch darüber lustig machen.

Ich erinnere noch mal daran:
Das ist ein Forum für keramische Themen um sich gegenseitig zu helfen, nicht um sich über andere Leute zu erheben in dem man sich mit Sprüchen selbst hervortut.

Maria
icke
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag 25. Dezember 2018, 13:52

Re: Alter einer Enderlein Scheibe

Beitrag von icke »

Sehe mich vor einem ähnlichen Problem. Hab eine fußbetriebene Scheibe und möchte einen Kippmotor anbauen, aber unter der Scheibe ist zuwenig Platz und die Drehrichtung wäre mit dem vorhandenen Motor verkehrt. Vielleicht läßt sich das mit einer Blechabdeckung über der Gummischeibe sicherer machen?
Antworten