Schlickerwasser filtern

Maschinen, Werkzeuge, Tone etc.
Antworten
Benutzeravatar
palekam
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 18. Juni 2017, 11:35
Wohnort: Oberönz
Kontaktdaten:

Schlickerwasser filtern

Beitrag von palekam »

Hallo
Ich bin auf der Suche nach einem Filtersystem um das Schlickerwasser zu filtern. Bis jetzt habe ich Eimer genommen und das Wasser oben abgeleert bis der Schlicker immer fester wurde. Das ist aber sehr Aufwendig und braucht viel Zeit. Aus der Industrie habe ich gesehen, dass die Schlammwasser mit Kammerfilterpressen filtern. Da wird das Wasser gereinigt und in den Kammern bleibt der Tonkuchen zurück. Wenn es sowas im Kleinformat geben würde, wäre das ideal. Oder hat jemand schon so einen Filter selber gebaut?
Freue mich auf Tipps.
Töpferkurse vohang.ch
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 531
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Schlickerwasser filtern

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo palekam,

am Einfachsten ist es doch, den Schlicker auf einer Gipsplatte zu entwässern. Es kommt natürlich auf die Mengen an, die bei dir anfallen.
Du kannst dir jedenfalls selbst mehrere Gipsplatten aus irgend einer Plastikwanne gießen, damit du immer eine trockene zur Hand hast, während die bereits genutzten austrocknen. Falls der Schlicker zu flüssig ist und von der Gipsplatte runter zu fließen droht, kannst du einen einfachen Rand aus Resteton legen. Die Gipsplatten sollten mindestens 6 oder 7 cm dick sein, damit sie viel Wasser aufnehmen können.

Schönen Gruß
Maria
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 531
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Schlickerwasser filtern

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hatte noch vergessen zu sagen: die Gipsplatten stellt man auf zwei Leisten, damit von unten auch Luft heran kommt. Zum Trocknen stellt man sie am besten Hochkant.
Antworten