Bentrup 405 ---- Anleitung ???

Hier sollen Fragen und Probleme mit Brennöfen, egal ob Gas, Strom oder Holz, etc., gestellt und beantwortet werden.
Antworten
Wickie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 20. September 2008, 21:28

Bentrup 405 ---- Anleitung ???

Beitrag von Wickie »

Hallo!
Mein alter Brennofen wurde mir zu klein, darum habe ich mir nun einen gebrauchten Rohde TE 250 S zugelegt.
Bin mit der Größe des Ofens mehr als zufrieden, aber nun meine Frage an euch "alte Hasen".
Der Ofen hat die Bentrup-Steuerung 405.
Eine Anleitung dazu war leider nicht dabei, habe mir nun aus dem Internet das, was zu haben ist, rausgedruckt. Aber irgendwie ist die Anleitung recht "mager".
Hat vielleicht jemand von euch die originale Anleitung und kann sie mir kopieren? Oder zumindest sagen ob sie im Original auch so dürftig ist?
Habe das mit den Brennkurven usw. schon verstanden, habe beim Brand auch schon die Temperatur geändert, aber wie ich z.B. im ersten Brennabschnitt schneller hochfahren kann ist mir noch nicht ersichtlich.
Bin für jeden Hinweis dankbar :oops:
Der Ofen ist auf jeden Fall der Hit. Ich fand ja Rohde immer schon toll, aber jetzt wo ich selbst einen habe bin ich wirklich restlos begeistert.
O.k. ich hatte davor einen Vico. Danach ist wahrscheinlich alles super :wink: .
Viele Grüße vom Ammersee
Wickie

Dornrose
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 24. April 2008, 21:36

Beitrag von Dornrose »

Ich habe eine Bentrup TC 405, da gibts ein älteres und ein neueres Modell. Welches hast du? Ist die zweite Aufheizphase einstellbar (neu) oder nicht (alt)?
Gebrauchsanweisung hab ich zum alten, die ist aber ziemlich ramponiert, also bevor ich die einscanne usw, gib mir doch mal einen Link zu der Anweisung im Internet, dann kann ich die vergleichen.
Zum neuen Modell (das ich aktuell habe) müsste ich eigentlich auch eine Anweisung haben, uneigentlich hab ich sie verschmissen. :oops:

Schnelleres Aufheizen einstellen (da bist du bei mir richtig :mrgreen:): Tipp auf den Sensor bei der Brennkurve neben der Aufheizphase (°C/h), dann zeigt das Display, zB bei einem Schrühbrand 100°Ch, dh er heizt 100 Grad pro Stunde hoch. Gib eine andere Zahl ein, fertig.

Oder ist dein Problem ein anderes und ich hab die Frage nicht verstanden?

Wickie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 20. September 2008, 21:28

Beitrag von Wickie »

Hallo Dornrose!!
Vielen Dank für deine Antwort. Ich gehe mal davon aus, dass ich das ältere Modell habe. Der Ofen ist 10 Jahre alt und die Steuerung denke ich doch mal auch. Auch wenn beides ausschaut wie neu :lol: .
Im Internet ist vermutlich dann auch die Anleitung für die neuere Bentrup.
Beim Abkühlen kann ich noch etwas einstellen. Das ist aber dann eher die "dritte Kurve" :wink: (?)
Mein Vico war gegen den Rohde total simpel zu bedienen. Einfach ein paar Rädchen drehen und fertig. Aber ich möchte ihn ehrlich gesagt nicht zurück.
Das mit dem Aufheizen werde ich gleich beim nächsten Brand mal ausprobieren. Muss aber erst wieder ein bischen arbeiten um den Ofen voll zu bekommen.
Schönen Abend
Wickie

charlie
Beiträge: 131
Registriert: Sonntag 13. Juli 2003, 16:09
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Brennofensteuerung Bentrup

Beitrag von charlie »

Hallo,
ich besitze eine Brennofensteuerung TC 405/30 und die dazugehörige Bedienungsanleitung.

Diese Anleitung kann man bei der Firme Bentrup unter
http://www.bentrup.de/downloads/

und dort unter
http://www.bentrup.de/downloads/manuals ... _30_de.pdf

herunterladen.

Hoffentlich konnte ich weiter helfen.

Gruß Charlie

Dornrose
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 24. April 2008, 21:36

Beitrag von Dornrose »

Und wenn man nach dem 405 das _30 weglässt, kommt man zu der Anleitung für die neue TC405
Das hab ich mir mal runtergeladen, vielen Dank, schaut genauso aus wie meine verschmissene Anleitung.

@ Wickie: War das die Anleitung, die du anfangs meintest? - Die ist doch recht ausführlich, genauso schaut das, was ich hab, auch aus, aber eben für den älteren Typ.
Willst dus noch?

Wickie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 20. September 2008, 21:28

Beitrag von Wickie »

Hallo!
Ja, die Anleitung habe ich schon ausgedruckt. Finde sie aber recht dürftig. Vielleicht bin ich auch zu doof dafür :oops: .
Aber eben genau mit der ersten Brennkurve zum Ändern habe ich dort nichts gefunden. Nicht die Temperatur bei der die zweite Kurve beginnt, sondern dass die erste Brennkurve schneller hochheizt. Aber das hat mir Dornrose ja schon erklärt.
Dachte mir, dass es vielleicht eine ausführlichere Anleitung zu dem High-Tec-Teil gibt. Aber wahrscheinlich bekommt man das dann alles mündlich wenn man den Ofen neu kauft bei der Aufstellung gesagt.
:?:
Wie stellt ihr eure Brennkurven bei der Steuerung ein? Ich habe bisher mit 60% auf ca. 500° geheizt und dann weiter auf 1080°. Ab und zu habe ich auch einen Steinzeugbrand, jetzt mit dem großen Ofen wahrscheinlich nur noch 3-4x im Jahr, und da habe ich einfach weiter auf 1250° geheizt.
Diese Brennkurve ist ja fest einprogrammiert, die werde ich behalten. Aber 1050 ist mir wahrscheinlich zu wenig. Aber das muss ich jetzt erst mal versuchen.
Haltet ihr die Temperatur auch 30 Minuten wie der Regler es in den vorinstallierten Programmen macht?
Ich habe bisher immer nur 10 Minuten die Temperatur gehalten (wenn überhaupt) und die Glasuren sind fast immer so rausgekommen wie ich mir das vorgestellt habe.
Danke euch schon mal für eure Antworten :P
Und ich freue mich riesig, euch und dieses tolle Forum gefunden zu haben.
Wickie

nicht mehr angemeldet

Beitrag von nicht mehr angemeldet »

Hallo Wickie,
ich hab hier irgendwann schon einmal eine Brennkurve beschrieben:
klick hier
Die ist so vorsichtig gestaltet, dass eigentlich nix schiefgehen kann ...
Du kannst bestimmt schneller hochfahren, wenn du Erfahrungen gesammelt hast.
Gruß,
Ulrike

Dornrose
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 24. April 2008, 21:36

Beitrag von Dornrose »

Hallo Wickie,
das ist wahrscheinlich nur in der Umstellung schwierig, aber eigentlich ist die Bentrup-Steuerung viel einfacher und anschaulicher (das sag ich jetzt wahrscheinlich nur, weil ich immer mit denen gearbeitet habe :P )

Beispiel:
Ich habe bisher mit 60% auf ca. 500° geheizt

Da habe ich mich immer gefragt 60% von was? Klar, Vollast, aber wie schnell ist das? Ist das nicht bei jedem Ofen anders? :? Bei der Bentrup heißt es 180° pro Stunde - da weiß man doch, was man hat. :D

An den fixen Brennkurven kann man sich zumindest fürs erste gut orientieren. Am besten ist, du gibst erst eine fixe Brennkurve ein, und dann kannst du die in jeder Phase genau so anpassen, wie ichs bei der ersten Anheizphase beschrieben habe: schneller vorheizen, höhere Endtemperatur, kürzere Temperzeit... einfach andere Zahlen eingeben (evtl vorher die bestehende mit 000000 rauslöschen) Und wenn du deine ideale Brennkurve gefunden hast, kannst du die als persönliches Programm einspeichern.

Hast du in deinem alten Ofen mal mit Seger/Orton-Kegeln gebrannt? Das wäre die beste Methode, den Ofen richtig einzustellen: ihn mit allen möglichen Brennhilfsmitteln vollstellen (simuliert Besatz) und mit Kegeln testbrennen, am besten in jeder Etage eine Gruppe, dann erfährst du nämlich auch, ob die Wärme im Ofen evtl ungleich verteilt ist, so was kommt vor.

Wickie
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 20. September 2008, 21:28

Beitrag von Wickie »

Hallo!
Klasse, das mit den Segerkegeln ist eine super Idee. Das ich da nicht schon früher drauf gekommen bin :roll: . Meine Mutter brennt nämlich mit denen und hat jede Menge davon zu Hause. Mein alter Ofen hat nämlich immer recht unterschiedlich gebrannt. Obwohl er nur 80 Liter hatte habe ich mich immer gewundert, wie Glasuren so unterschiedlich ausgebrannt aus dem Ofen kommen können. Ganz anderst jetzt im Großen. Aber das werde ich ausprobieren.
Ja, wahrscheinlich ist das Beste bei der Steuerung "learning by doing".
Trotzdem vielen Dank für eure Antworten und eure Hilfe.
Werde heute Abend gleich nochmal ein paar Sachen glasieren und ihn ausprobieren. Habe nächste Woche eh einen Markt, da brauche ich wieder ein paar frische Teile.
Viele Grüße
Wickie

Antworten