luftgetrockneten Ton versiegeln

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Lola
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 21. September 2018, 15:50

luftgetrockneten Ton versiegeln

Beitrag von Lola » Freitag 21. September 2018, 19:28

Hallo liebe Mitglieder! Ich bin hier neu und grüße euch! Vor kurzem habe ich mit dem Modellieren von Figuren angefangen und freue mich über jeden Tip.

Da ich mit dem Aushöhlen noch nicht so vertraut bin, habe ich meine ersten zwei Figuren nicht gebrannt. Nun einige Fragen...

1. Gibt es eine Möglichkeit den luftgetrockneten porösen Ton irgendwie zu versiegeln, sodass wenigstens die Oberfläche nicht so matt und porös bleibt? Ist diese Tondicht-Versiegelung die es auf dem Markt gibt nur für Keramik (also gebrannten Ton) oder auch für luftgetrockneten Ton.

2. Vielleicht den luftgetrockneten Ton mit etwas Öl verstreichen?

3. Ich würde gerne auch mal mit oil-clay arbeiten. Kann ich meinem Ton etwas Olivenöl beimischen, oder ist der oil-based-clay eine spezielle Mischung?

4. Was ich nicht verstehe: Ich sehe Videos, wo viele Künstler ihre großen Skulpturen nicht hohl ausarbeiten, also dann wahrscheinlich auch nicht brennen. Am Ende jedoch nehmen sie den Negativ-Abdruck an der Luftgetrockneten Skulptur, damit sie in Bronze gießen können.
-Kann man so einfach über den porösen, getrockneten Ton eine spezielle Gießmasse drüber schütten um eine Negativ- Form herzustellen? Beschädigt es den luftgetrockneten Ton nicht?

5. Wofür sind diese kleinen “Strohbesen“ die im Set (link unten) enthalten sind? Auch wenn dieses Set verlockend aussieht, ich werde mich für günstigeres Material entscheiden, dass es bestimmt auch in guter Qualität gibt.
https://www.gerstaecker.de/Keramik-Mode ... eluxe.html


Beste Grüße,

Lola

Andreas33
Beiträge: 72
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: luftgetrockneten Ton versiegeln

Beitrag von Andreas33 » Montag 24. September 2018, 16:33

Hallo Lola

luftgetrockneten Ton versiegeln, ist nicht mein Fachgebiet aber ich versuche mal eine Antwort. Vielleicht hilft das ja schon weiter.

Ich habe so etwas noch nie probiert, da ich meine Sachen einfach brenne und dann sind sie stabil.
An Deiner Stelle würde ich eine Probestück machen, vielleicht funktioniert es mit einem Lack. Aber beim aufstreichen reibt sich bestimmt auch immer etwas von dem Ton ab, aber vielleicht geht es?

der oil-clay ist sicher eine ganz bestimmte Mischung, les doch einfach mal etwas mehr darüber. Ich habe gerade geschaut, er wird weicher, wenn er erwärmt wird und härtet wenn er abkühlt und es ist auch von wax die Rede. Also einfach mit Öl rein is nich.

Deine Frage mit der Skulptur.
Wenn das zum modellieren normaler Ton ist, der auch wirklich durchgetrocknet wird, dann muss er in irgendeiner Weise hohl gemacht werden. Es gibt sonst Risse beim trocknen. Das kommt natürlich auch auf die Dicke und den Schamotte-Anteil an. Ich habe mir jetzt aber keine Videos davon angeschaut, also kann ich darüber nichts sagen.

Benutzeravatar
Günter
Site Admin
Beiträge: 434
Registriert: Freitag 11. Juli 2003, 23:32
Wohnort: Klein Luckow

Re: luftgetrockneten Ton versiegeln

Beitrag von Günter » Freitag 28. September 2018, 10:40

Hi Lola
du kannst den trockenen Ton natürlich einölen, dann wird er etwas wasserunempfindlicher, aber nicht wesentlich stabiler. Wenn du "Halböl" nimmst (Leinöl und Terpentinersatz 1:1 gemischt) zieht das noch wesentlich tiefer ein als pures Öl. Alternativ Klarlack aus der Spraydose!
Wenn du ein Skulptur abgiest, dann musst du natürlich die Oberfläche versiegeln - mit Öl, Lack oder kommerzieller Formenschmiere; was da die beste Methode ist, ist mir mangels praktischer Erfahrung nicht klar. Eie Hübsche Möglichkeit zum Abformen ist übrigens das tonige Katzenstreu - Oberfläche des Gefässes muss natürlich versiegelt sein - bis zur Hälfte in Katzenstreu einbetten, mit Wasser einsprayen - das Katzenstreu klebt durch das Wasser zusammen - vorsichtig Keramik rausnehmen und die andere Hälfte abformen. Dann hast du eine etwas grobe, allerdings sehr empfindliche zweiteilige Form.

Lola
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 21. September 2018, 15:50

Re: luftgetrockneten Ton versiegeln

Beitrag von Lola » Samstag 29. September 2018, 23:14

Hallo Günter und Andreas, danke für eure Tips. Ich werde drei einfache Test-Stücke formen und jedes mal anders behandeln. Eines nur mit Öl, eines mit Halböl und das andere mit einem Klarlack als spray. Gute Ergebnisse wurde mir kürzlich gesagt, gibt es auch wenn man einfach mit einer einfachen Holz-Firnis/Lasur behandelt.

Antworten