Schachbrett

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Matschepampe
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. März 2010, 21:20
Wohnort: Dresden

Schachbrett

Beitrag von Matschepampe »

Hallo liebes Forum,
ich stelle heute zum erstenmal eine Frage in diesem Forum. Ich bin sozosagen ein Hobbytöpfer schon seit meinem 17. Lebensjahr, also schon sehr, sehr lange. Nun wollte ich gern ein Schachspiel töpfern und scheitere momentan an der Platte. Sie soll aus weißem und schwarzen Ton bestehen. Ich bekomme die Platte einfach nicht ohne Verziehen getrocknet. Ich hatte schon Kerben oder Löcher in die Unterseite gemacht aber alles hat nicht geholfen. Also die Platte ist ungefähr 1,5 cm dick und 45x45 cm. Wenn mir jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar. :?

schöne Grüße aus dem sonnigen Dresden, Janina
Benutzeravatar
jane
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 12:28
Kontaktdaten:

Re: Schachbrett

Beitrag von jane »

Hallo Matschepampe,

baust die ganze Platte aus schwarzen und weißem Ton??? immer aneinander???
wenn ja, ist auch klar das sie sich verzieht, meisst passen die WAK`as nicht zusammen...

Was hältst du von schwarzer Engobe und Abdecktechnik, oder kleine Mosaikquadrate machen und danach auf einer Platte
kleben mit Fliesenkleber??? :green:

LG Jane
Liebe Grüße von der JaNe
Matschepampe
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. März 2010, 21:20
Wohnort: Dresden

Re: Schachbrett

Beitrag von Matschepampe »

Hallo Jane,

vielen dank für Deine Tipps, ich möchte aber zwei Tonarten verbinden und danach brennen.

Gruß Matschepampe :|
fegora
Beiträge: 578
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Schachbrett

Beitrag von fegora »

Das wird nix
fegora
wolle
Beiträge: 207
Registriert: Donnerstag 31. August 2006, 13:34

Re: Schachbrett

Beitrag von wolle »

Hallo Janina,
Der unterschiedliche WAK bei zwei Tonen wird wahrscheinlich oft (immer) zum Verziehen führen.
Deshalb lieber nur einen Ton (weiß) verwenden und die Hälfte schwarz einfärben mit Farbkörpern. Such mal nach Neriage-Technik, da klappt das schon.

Gruß,
Wolle
Matschepampe
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. März 2010, 21:20
Wohnort: Dresden

Re: Schachbrett

Beitrag von Matschepampe »

Hallo Wolle,
ich habe mich erkundigt über die Neriage-Technik , das ist eine gute Idee das werde ich mal Probieren.
Dankeschön :wohow:
Matschepampe
Beiträge: 4
Registriert: Montag 8. März 2010, 21:20
Wohnort: Dresden

Re: Schachbrett

Beitrag von Matschepampe »

Hallo Harry,

ich habe 25% schamotierten Ton schwarz und weiß verwendet. Erst eine große Grundplatte und darauf die kleinen weiß und schwarzen Quadrate befestigt. Dann langsam trocknen lassen und immer mal gewendet auch mit einer Platte beschwert.
Aber schon beim trocknen hat sich die Mitte nach oben gewölbt. Gerissen ist allerdings nichts. Achso in die Unterseite der Platte hatte ich noch ein paar Löcher gemacht gegen das Verziehen.

Gruß Janina
hille
Beiträge: 1050
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: Schachbrett

Beitrag von hille »

Dann kann es nur so sein, daß die Tone unterschiedliche Schwindungen haben und es ist unmöglich, sie in einem Stück zu kombinieren.
Antworten