Vorstellung und Frage zum drehen

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Maggus
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 10:43

Vorstellung und Frage zum drehen

Beitrag von Maggus »

Hallo,
ich bin neu im Forum und wollte mich kurz vorstellen. Ich bin 33 Jahr alt und komme aus dem Raum Bad Kreuznach, bin gelernter Modelltischler und gerade in Elternzeit.

Ich habe mir eine HSL Mobil GS III Töpferscheibe gekauft und bin fleißig am üben. Zentrieren und kleiner Sachen mit dickem Rand klappen schon ganz gut, so bis 1KG. Nun bin ich an einem Punkt an dem ich alleine nicht weiter komme, wenn ich versuche einen Zylinder nach oben zu ziehen bekomme ich fast immer eine unwucht an einer Seit (dicke stelle), dann schert mir der Ton meist irgendwo im unteren Bereich ab. Was mach ich falsch? Wäre ein Kurs angebracht?

Vielen Dank, und Liebe Grüße
Markus

polaX
Beiträge: 118
Registriert: Donnerstag 26. April 2007, 18:22

Re: Vorstellung und Frage zum drehen

Beitrag von polaX »

hallo markus,
also diese unwucht entsteht nur,wenn der ton nicht richtig zentriert ist, bzw du beim aufbrechen zu wenig führung entgegensetzt. alleine üben ist zwar gut, aber es ist so daß du nicht unbedingt merkst, wenn der ton nicht richtig zentriert ist. das ist zum einen übungssache, zum anderen gibt es auch bestimmte griffe, die vermeiden, daß deine kraft alleine aus den oberarmen/hangelenken kommt...was sehr anstrengend und nicht gut ist. du solltest also wirklich mal einen profi zusehen lassen und dir da tips holen, sonst gewöhnst du dir eventuell schlechte griffe an.....!
gruß pola

magdalene
Beiträge: 11
Registriert: Donnerstag 8. April 2010, 13:34

Re: Vorstellung und Frage zum drehen

Beitrag von magdalene »

Hallo Markus,
ich denke im Moment dran, sowohl im Modellieren, wie auch im professionellen Drehen, Kurse zu geben. Ich wohne in der Nähe von Bad-Kreuznach und könnte dir bestimmt einige Tips geben, wie du deine Technik verbessern kannst.
Wenn du Interesse hast, dann melde doch doch mal.
Bowary@gmx.de

Gruß,
Ima

charlie
Beiträge: 131
Registriert: Sonntag 13. Juli 2003, 16:09
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und Frage zum drehen

Beitrag von charlie »

Hallo Markus,

schau hier einmal nach,
http://www.youtube.com/watch?v=KWDcR2mqSWg
und Du kannst dir einige Videos über das Drehen anschauen.
Dort kansst du auch erkennen dasss viele Keramiker, je nachdem wie sie es gelernt haben,
eigene Techniken beherrchen.
Ich selber drehe seid 25 Jahre für mich Keramik auf der Scheibe, habe bei mehreren Töpfer Kurse besucht und kann bestätigen, dass fast jeder seine eigene Technik hat.
Im laufe der Zeit entwickelt man so auch seine eigene Technik zum Drehen.

Aus meiner Anfangszeit habe ich zwei Videos (jetzt auf DVD), die das Drehen für Anfänger beschaulich zeigen.
wenn Du interesse hast, so könnte ich Dir diese zum anschauen zusenden.
Melde dich unter Bauss1@aol.de
Einen Kursus bei einem Scheibentöpfer würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, der dann sofort deine Haltungs- und Drehfeler korrigiert damit sich erst garnicht ständige Wiederholungsfeher einschleichen.

Grfuß Charlie

sKarinle
Beiträge: 16
Registriert: Mittwoch 4. November 2009, 00:19
Wohnort: Perouse

Re: Vorstellung und Frage zum drehen

Beitrag von sKarinle »

Ich würde Dir auch raten, einen Kurs zu machen.Am Besten Einzelunterricht, da lernst Du am meisten. Ergänzenderweise kannst Du ja mal bei good old Simon bei youtube reinschauen. Hat mir viel geholfen (z.b.http://www.youtube.com/watch?v=mqa5xfcc ... re=related). Erklärt sehr gut und ist immer gut drauf:). Den Ton immer schön kneten vor dem Drehen....
Weiterhin viel Erfolg!!!

Grüßle sKarinle

Maggus
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 10:43

Re: Vorstellung und Frage zum drehen

Beitrag von Maggus »

Danke erst mal für eure Antworten.
Ich werde einen Kurs machen, aber die Videos sind auch sehr aufschlussreich und machen echt Spaß.
Gruß
Maggus

Antworten