Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Starigard
Beiträge: 7
Registriert: Freitag 11. Februar 2011, 07:09

Re: Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Beitrag von Starigard »

Wow, danke Hille.
Meinte schon öfter das es in Boxen mit gesammeltem Ton noch reichlich am Arbeiten ist.
Habe auch das Gefühl das der Ton sehr fein ist, aber eben nicht plastisch genug.

Da bringt mich dieses Thema ja ungeahnt weiter.
Ich habe Ton vom Steilufer, lasse ihn in kleinen stückchen durchtrocknen. Schwämme ihn dann auf und entferne aufschwimmende natürliche Partikel, entferne große Steine und nutze lediglich die oberen hochwertigen, sehr feinen, abgesetzten Schichten. Nun das Thema Plastizität ist nun noch die fehlende Arbeit (mal sehen wie man dies heute machen könnte, oder ob es althergebracht sein müsste). Danach kommt nach eine Magerung mit Granitgrus, der Aufbau auf einer langssmdrehenden Scheibe und ein Grubenbrand. Fertig ist der Kochtopf. :D


Die geschilderten Aufgabe habe ich alle schon mal durchlaufen. EIne solche Grube könnte ich eventuell auf einem (archäologischen) Bauspielplatz anlegen. Bleibt Interessant nach welcher Zeit, ich mit der Ware arbeiten kann, oder inwieweit der bakterille Prozeß abgeschlossen ist. Wenn die Bakterien kein Futter mehr finden müssten sie ja langsam absterben, oder?
nicht mehr angemeldet

Re: Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Beitrag von nicht mehr angemeldet »

Starigard hat geschrieben:Wenn die Bakterien kein Futter mehr finden müssten sie ja langsam absterben, oder?
Meiner Erfahrung nach überhaupt nicht -
da bildet sich ein Biotop aus Algen, Schimmelpilzen und Bakterien, wo es ganz gewaltig lebt.
Benutzeravatar
dieser
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 1. März 2008, 12:29
Wohnort: Fleckenbühl, Cölbe

Re: Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Beitrag von dieser »

Hallo Harry.

Eigentlich wollte ich dazu meinen Senf mir sparen, aber ich kann auch nicht aus meiner Haut. :)

Ab und an eine Spitze ist ja ganz amüsant, aber ‘nen ganzen Fred auf diese Art zu zerschießen ist – gelinde ausgedrückt – peinlich.

Tolerante Grüße

dieser
Das Blöken eines Schafes sagt nichts über die Qualität seiner Wolle.
Sabine W.
Beiträge: 53
Registriert: Montag 10. Oktober 2005, 16:03

Re: Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Beitrag von Sabine W. »

Hallo dieser,

alle Jahre wieder kommt irgendein Wundermittel auf und heilt alle Krankheiten der Welt. Peinlich sind nicht Harrys Spitzen, peinlich und erschütternd zugleich ist, wie unkritisch viele Leute auf solche angeblichen Wundermittel fliegen! (Wobei mich ja einige Beiträge hier echt hoffnungsvoll stimmen!) Was unter dem Label Komplementär- oder Alternativmedizin daherkommt, gilt offenbar vielen ohne jede Nachfrage als heilsam, bedenkenlos werden oftmals horrende Preise dafür gezahlt. Noch ärgerlicher ist, wie leichtfertig die ganzen Wundermittel von vielen Heilpraktikern, Komplementär-/Alternativmedizinern etc. propagiert werden, die ja für viele Menschen Vertrauenspersonen sind. Es fehlt hier über weite Strecken jedes kritische Denken. In diesem Falle zwar recht harmlos, aber wohin die Manipulierbarkeit der Massen politisch führen kann, hat man ja vor noch nicht allzu langer Zeit gesehen...

Wer unbedingt etwas mehr Leben im Krug haben möchte: Kefir! Sind auch ganz viele verschiedene Mikroorganismen in trauter Symbiose und sie verwandeln Milch sehr effektiv in ein fraglos gesundes Sauermilchprodukt! Da am Ende die Laktose fast vollständig verstoffwechselt ist, vertragen's auch die meisten. Muß man halt mögen vom Geschmack her...
So, das war mein letzter Beitrag zu dem Thema.

Sabine

„Naiv und leicht täuschbar zu sein, ist unverantwortlich, besonders heute, wo Lügen zu einer Katastrophe führen können, weil sie für echte Gefahren wie auch für reale Möglichkeiten blind machen.“
Zitat aus: Erich Fromm, Vom Haben zum Sein, Band 1, Beltz Verlag 1989
Erich Fromm, 1900 – 1980, deutsch-amerikanischer Psychoanalytiker, Philosoph und Sozialphilosoph.
Benutzeravatar
dieser
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 1. März 2008, 12:29
Wohnort: Fleckenbühl, Cölbe

Re: Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Beitrag von dieser »

Ja, :roll:
Das Blöken eines Schafes sagt nichts über die Qualität seiner Wolle.
Benutzeravatar
Nick
Beiträge: 42
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2005, 00:05

Re: Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Beitrag von Nick »

Es gab, erinnere ich mich, mal im Töpferblatt vor 1-2 Jahrzehnt(en) einige Beiträge über Versuche von russischen Kollegen (?) die erfolgreich in dieser Richtung mit Mikroorganismen in Bezug auf Plastizitätserhöhung waren, angeblich...
flechtliesl
Beiträge: 74
Registriert: Freitag 14. Juli 2006, 17:11

Re: Keramik mit effektiven Mikroorganismen??

Beitrag von flechtliesl »

Der Artikel ist mir gestern übern Weg gelaufen....

http://www.gustav-weiss.de/de/techniken

sh. unter:

Effektive Mikroorganismen in der Keramik
Viele Grüße

flechtliesl
Antworten