Poröser Ton?

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Klaus
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 22:58

Poröser Ton?

Beitrag von Klaus »

Hallo zusammen,

ich hatte meine Frage bereits in einem anderen Forum gestellt aber leider keine Antwort erhalten.
Ich möchte zu Dekozwecken für meine Gartenteich mehrer Schalen und Skulpturen auf Ton herstellen. Soweit sogut nur hätte ich das ganze gerne sehr porös bzw mit vielen kleinen Löchern ähnlich einem Bimstein oder Porenbeton.
Kann mir jemand verraten wie man so etwas am besten hinbekommt? Ich habe bereits Aluminiumpulver (kenne ich so aus der Betonherstellung) versucht aber ohne wirklich Erfolg zu haben.
Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.

Liebe Grüße
Klaus

flechtliesl
Beiträge: 78
Registriert: Freitag 14. Juli 2006, 17:11

Re: Poröser Ton?

Beitrag von flechtliesl »

Schau mal hier:
viewtopic.php?f=12&t=709
Viele Grüße

flechtliesl

Benutzeravatar
dieser
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 1. März 2008, 12:29
Wohnort: Fleckenbühl, Cölbe

Re: Poröser Ton?

Beitrag von dieser »

Servus Klaus,

gut Ergebnisse erreichen wir mit alle möglichen Drehtonresten + Schamotte (fein und grob) und den Zusatz von Perlite.

http://www.knauf-perlite.de/PDF/Isoself ... 120416.pdf

Nach nur wenigen Versuchen wirst du deine Mischung gefunden haben. Perlite schmilzt und lässt entsprechend große Poren im Ton zurück. :daumen:

Mit gutem Ton
Dieter
Das Blöken eines Schafes sagt nichts über die Qualität seiner Wolle.

Fritzi
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2012, 20:58
Wohnort: Nordrhein Westfalen

Re: Poröser Ton?

Beitrag von Fritzi »

Hallo Klaus, eine spontane Idee für Versuche wären Hirse in die Masse ,aber: selbst noch nicht probiert.Oder : Reis für gröbere Poren...
Der Matthes benutzt Hirse für Engoben mit grober Struktur . Gruß Fritzi

Pfefferkorn
Beiträge: 62
Registriert: Mittwoch 3. September 2008, 12:24

Re: Poröser Ton?

Beitrag von Pfefferkorn »

Mache doch Plastiken aus Gasbeton!

Lg
Pfefferkorn

Hawthorn
Beiträge: 39
Registriert: Sonntag 6. November 2011, 14:57
Wohnort: Im Westen

Re: Poröser Ton?

Beitrag von Hawthorn »

Ist Gasbeton nicht sehr hitzefest ? Dann sollte man ihn glasieren können 8)

Wer probierts ??

HT
*Und wäre die Welt eine Bank, würde sie gerettet*

Teigtascherl
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 9. Januar 2013, 19:43

Re: Poröser Ton?

Beitrag von Teigtascherl »

Hallo,

wie bereits die beiden Nutzer vor mir vorgeschlagen haben, ist es wohl die einfachste Möglichkeit daraus Plastiken zu machen oder diese zu glasieren. Ersteres habe ich selbst schon einmal ausprobiert, was wirklich sehr gut geklappt hat.

Grüße

Antworten