Kugel geplatzt

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Tonzirkel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 21:05
Kontaktdaten:

Kugel geplatzt

Beitrag von Tonzirkel »

Guten Tag zusammen,

mir ist eine Kugel bei 601°C während der HZ geplatzt, im Schrühbrand.

Und ich frage mich warum in diesem Temperaturbereich.

Trocken war die Kugel, ansonsten wäre dies ja viel früher geschehen.

Ein Loch hatte sie auch bekommen, mit Nadel gestochen an nicht sichtbarer Stelle.

Ich jammere nicht der Kugel hinterher, ich möchte einfach Wissen was war da los.

Danke,

Margret
VG M.

Gasbrenner
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2015, 09:07

Re: Kugel geplatzt

Beitrag von Gasbrenner »

Das ist in der Tat eine ungewöhnliche Temperatur für einen Zerplatzer.
Ich hätte einige Fragen:
1. Du nennst eine sehr exakte Temperatur. Hast Du den Zerplatzer gehört?
2. Wie groß war die Kugel?
3. Welcher Ton?
4. Brennkurve?
5. Kugel in vielen Stücken oder eher Abplatzer?

Tonzirkel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 21:05
Kontaktdaten:

Re: Kugel geplatzt

Beitrag von Tonzirkel »

Hallo Gasbrenner,

1. ich stand gerade neben dem Ofen, war reiner Zufall, und ja ich hörte den Knall
2. 15 cm
3. Jäger 9/ZF
4. 100° bis 50° HZ 15 Min. , 100° auf 600° 15 Min. HZ - diese war fast vorbei
5. einige große Teile , der Rest mehr klein. Soweit ich erkennen konnte keine Abplatzer einfach Bruchstücke.

Alle anderen Kugeln bis 30 cm sind Fehlerfrei.

Margret
VG M.

fegora
Beiträge: 580
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Kugel geplatzt

Beitrag von fegora »

Hallo Margret,
wie Du schreibst hast Du außerhalb des Ofens den Knall gehört.
Dazu gehört dann eine Explosion und dazu wiederum ein erheblicher Überdruck.

Ich geh davon aus, das die Kugel keine Wandstärke über ca. 1cm und keine Lufteinschlüsse im Scherben hatte.

Dann ist die einzig mögliche Erklärung, dass das Lüftungsloch verschlossen war; es sich z.B. beim Zurückziehen der Nadel wieder verschlossen hat.
Vielleicht gibt es ja noch die Scherbe mit dem evtl. "Nicht - Loch".

VG
fegora

Gasbrenner
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2015, 09:07

Re: Kugel geplatzt

Beitrag von Gasbrenner »

Ich stimme Fegora zu, auch wenn die Temperatur für einen Zerknaller durch fehlende Hohlraumentlüftung recht ungewöhnlich ist.
Meine Zerknaller passierten meist unter 300°C, weil ich nach dem Glasieren die Löcher nicht wieder freigemacht hatte.
Aber das Schadensbild und der geschilderte laute Knall lassen eigentlich keinen anderen Schluss zu.

Man könnte nun Untersuchen, welche Ausgasungen die Masse um 550°C so hat. Eigentlich ist da nur noch etwas Wasserdampf aus dem Kaolinit, der in diesem Temperaturbereich austritt. Ist nur sehr wenig, kann aber wegen der hohen Temperatur hohe Drücke aufbauen.


Ich würde die Löcher etwas größer stechen und sie nie am tiefsten Punkt der Kugel machen, weil sie sich dort durch herabrieselnde Krümmel von der Innenseite, die beim Entgasen in das Loch gepresst werden, verschließen können

Tonzirkel
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 21:05
Kontaktdaten:

Re: Kugel geplatzt

Beitrag von Tonzirkel »

Herzlichen Dank an fegora und Gasbrenner,

und ich hätte gedacht ein Hohlkörper würde immer schon der der Trocknung reißen.
Dann werde ich die Löcher etwas größer machen.

Danke, Margret
VG M.

Antworten