Glasur zum Teil matt und mit Blasen

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Sasasoso
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 16. März 2017, 13:48

Glasur zum Teil matt und mit Blasen

Beitrag von Sasasoso » Dienstag 18. September 2018, 10:55

Hallo liebe Töpferfreunde.

Ich habe ein Problem beim Glasurbrand. Ich habe bei 1030 Grad vorrangig Botz-Glasuren gebrannt. Im Ofen wird das meiste was unten steht (Toploader) gut und weiter oben matt und mit Blasen versehen. Für mich sieht es aus als wäre es zu heiß... Die Glasuren sind bis 1060 oder 1100 Grad ausgelegt. Ich verstehe es nicht.

Ich habe mit 100 Grad pro Stunde bis 600 Grad hochgeheizt dann bis zur Endtemperatur Vollgas. dann habe ich die 1030 Grad für ca. 15 Minuten gehalten. Was kann das schiefgegangen sein?

hille
Beiträge: 971
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: Glasur zum Teil matt und mit Blasen

Beitrag von hille » Dienstag 18. September 2018, 15:17

Um rauszufinden, wie dein Ofen wirklich brennt, musst du unbedingt Kegel auf die verschiedenen Ebenen stellen und mitbrennen. Der Temperaturfühler misst schließlich nur an einer Stelle.
Normalerweise ist ein Ofen logischweise unten kühler als oben. Ich hatte aber auch schon den umgekehrten Fall. Der Ofenbauer wollte den physikalischen Effekt, dass Hitze nach oben steigt, dadurch ausgleichen, dass er oben eine schwächere Spirale eingebaut hat. Bloß war die dann zu schwach.

Also besorg dir ein paar Ortonkegel für deinen Temperaturbereich. Normalerweise nimmt man immer drei, der mittlere entsprechend der gewünschten Temperatur, einer eine Stufe drunter, einer eine Stufe drüber. Bei dir kommen den 1030° Kegel 06, 05,5 und 0,5 am nächsten, wenn die Glasuren Spiel nach oben haben, vielleicht aber auch besser 05,5, 05 und 04. Wie die dann nach dem Brand geneigt sind, daran kannst du ablesen, welche Verhältnisse wirklich in deinem Ofen herrschen.

Wenn die Unterschiede zu groß sind, dann ist die beste Methode, das auszugleichen, übrigens die Haltezeit. Ein, zwei, drei Grad niedriger brennen und dafür mal 30 Minuten halten. 15 Minuten sind wirklich sehr wenig, außer es ist ein minimini Ofen.

Ursula28
Beiträge: 51
Registriert: Montag 10. März 2014, 18:03

Re: Glasur zum Teil matt und mit Blasen

Beitrag von Ursula28 » Dienstag 18. September 2018, 18:38

Hallo zusammen,
ich hatte mal die Situation, dass ich im VHS Kurs nicht höher brennen durfte als 1200°C, Ich wollte aber 1240°C , spricht Steinzeug brennen. Ich habe dann 1200°C eingestellt und 45 min Haltezeit. Der Effekt war als hätte ich 1240°C gebrannt. Deinen Ofen würde ich mal mit 1000°C und 35 min Haltezeit fahren. Außerdem kannst du einiges über die Besatzdichte verändern.Unten eher eine höhere Schicht, oben dann niedrigere Schichten.
Gruß Ursula

Antworten