Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Lola
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 21. September 2018, 15:50

Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Lola » Freitag 12. Oktober 2018, 12:12

Ich habe drei massive Skulpturen modelliert in der selben Dicke wie die gerissene Skulptur auf dem Foto. Diese habe ich nur so lange feucht gehalten (regelmäßiges Besprühen+Abdecken) wie ich daran gearbeitet habe. Danach wurden die Skulpturen ohne feucht halten und ohne Abdeckung einfach im Zimmer frei stehen gelassen. Diese drei Skulpturen sind von alleine wunderschön getrocknet ohne einen einzigen Riss.

Mir wurde aber empfohlen, die Skulpturen so lange feucht zu halten bis sie ganz langsam trocknen, von Innen nach Außen. So habe ich es mit meiner letzten Skulptur gemacht und diese ist gerissen. Ob das Feuchthalten daran Schuld ist, oder die losen Schrauben die anfangs zur Stabilisierung einfach reingedrückt wurden weiß ich nicht.
Bildschirmfoto 2018-10-12 um 10.46.08.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Migla
Beiträge: 378
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 21:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Migla » Freitag 12. Oktober 2018, 13:41

Wo sind denn die Schrauben eingedrückt? Wenn das noch feucht ist,lässt es sich reparieren. Langsam trocknen ist schon richtig,
aber nur unter Folie, die so aufgebracht wird, dass kein Kondenswasser auf das Objekt tropfen kann. Ein steter Tropfen an der gleichen Stelle kann alles zerstören. Feucht halten ist nur nötig, solange daran gearbeitet werden soll.Hohle Objekte trocknen besser, gleichmäßiger. Für Stabilität kann man von außen sorgen durch Stützen aus der gleichen Maße,die dann gleichmäßig mitschwinden können und am Ende entfernt werden.

Lola
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 21. September 2018, 15:50

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Lola » Freitag 12. Oktober 2018, 13:51

Die Schrauben sieht man nicht, sind ja im Inneren.

Ich habe von vielen Künstlern gehört, dass man während dem Trocknungsprozess sprühen muss. Auch in diesem Video wird hier besprüht, obwohl die Werke bereits fertiggestellt wurden. (ab min. 1:28)
https://www.youtube.com/watch?v=7Ljhe6EXIBo

Lola
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 21. September 2018, 15:50

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Lola » Freitag 12. Oktober 2018, 16:44

Ton war gerade noch so feucht zum Reparieren. Ich habe sehr festen, nicht zu feuchten Schlicker verwendet. Feinarbeiten werden noch folgen. Die Augen aber bleiben nun geschlossen. Ich hoffe der Riss tretet nicht erneut hervor.
Bildschirmfoto 2018-10-12 um 17.39.52.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Lola
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 21. September 2018, 15:50

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Lola » Freitag 12. Oktober 2018, 18:32

Der Riss könnte auch davon kommen, dass der Hinterkopf ziemlich groß und schwer ist und nicht gestützt worden ist.

Andreas33
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Andreas33 » Freitag 12. Oktober 2018, 22:29

Hallo Lola,

ich würde die ganze Skulptur erst einmal vollständig in Plastikfolie einpacken und erst einmal ein paar Tage so stehen lassen. Bei so einem massiven Riss wie das Bild zeigt ist die Gefahr sehr groß, dass der wieder kommt. So in Plastik kann sich die Feuchtigkeit in dem Objekt erst einmal gleichmäßig verteilen. ... Auf Kondenswasser muss man bei einem warmen Raum achten, da lege ich evtl ein Stück Zewa rein, damit Tropfen aufgefangen werden. Wenn über das ganze Plastik ein großes Tuch kommt, dann gleicht das Temperaturen schon etwas aus, da würde ich das evtl. Kondenswasser erst mal vernachlässigen. Lieber eingepackt lassen und nacharbeiten, als dann den erneuten Riss.

Wenn Du Schrauben im Inneren hast, wo der Ton direkt an den Schrauben ist, dann kann der Riss davon kommen. Ton braucht immer die Möglichkeit zu schrumpfen. Wenn etwas nicht mitschrumpfen kann, dann gibt es Risse, .... dann zersprengen hier die Schrauben den Ton.

Der schwere Hinterkopf kann durch eine Stütze abgestützt werden, aber unmittelbar am Kopf sollte die Stütze auch aus einigen zentimetern, Ton bestehen, so dass die Stütze mitschwindet.

Sprühen musst Du nur, wenn die Skulptur einseitig trocken ist, als ausgleich für die trockene Stelle. Z. B. die schleife im Haar steht hervor und trocknet schneller, auch die Nase trocknet schneller, weil von allen Seiten Luft dran kommt.

.... Ich mache es aber lieber so, dass ich z.B. die Blume im Haar und die Nase, extra mit Plastik einpacke, das hält länger feucht.
Am liebsten decke ich dann über das ganze ein Tuch und über das Tuch nochmal ganz lose Plastik, dann trocknet es langsam. Aber man muss natürlich auch regelmäßig kontrollieren, was ist trockener, was ist feuchter und dann evtl. einen Ausgleich schaffen?

Jetzt habe ich viel geschrieben und verwirre hoffentlich nicht noch mehr. :D

Lola
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 21. September 2018, 15:50

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Lola » Samstag 13. Oktober 2018, 02:01

Hallo Andreas, danke für die vielen Ratschläge. Ja, die Schrauben sind direkt von Ton umgeben, einfach lose hineingedrückt. Aber wie ist es denn bei den Armaturen? Da sind die Schrauben/Drähte doch auch direkt von Ton umgeben (Siehe Bild) und das Schrumpft auch nicht alles mit.
Clay_armature.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Andreas33
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Andreas33 » Samstag 13. Oktober 2018, 19:58

... da bin ich jetzt überfragt, was diese dünne Figur mit dem Drahtgestell angeht. Aber ich habe schon darüber gelesen, dass das geht, mit speziellem Draht. Ich würde den Draht, der ja mitgebrannt wird, mit etwas umwickeln, das dann verbrennen kann, aber das eben bei der Schwindung der Masse nachgeben kann.

Bei deinen Skulpturen kommt es darauf an wie die maximale Dicke ist. Sind die überhaupt nicht hohl gemacht und aus welchem Ton? Willst du die Figur brennen?

Aber ich bin Töpfer, Handwerker und ich weiß nicht wie Künstler, wie in diesem Video, arbeiten und was sie mit dieser Figur machen. Vielleicht machen die einen Abguss davon? Vielleicht verwenden die eine andere Masse dafür und brennen die nicht?

Laborfuerdesign
Beiträge: 106
Registriert: Samstag 3. September 2016, 16:21

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Laborfuerdesign » Sonntag 14. Oktober 2018, 22:39

Was die Skulptur auf der Armatur angeht, die werden nur so lange so belassen, bis sie lederhart sind. Dann wird die ganze Skulptur mit einem extrem dünnen Draht (dünnste Gitarrenseite) an mehreren Stellen aufgeschnitten. Die Skulptur wird praktisch in Stücken von der Armatur abgenommen, die Stücke werden ausgehöhlt und das ganze wird wieder zusammengesetzt und dann erst getrocknet. Klingt fürchterlich mühsam... ist es auch. Hier sieht man wie das funktioniert. Luftloch nicht vergessen!.
https://youtu.be/YezLYN-Byao

Tonzirkel
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 21:05
Kontaktdaten:

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Tonzirkel » Mittwoch 17. Oktober 2018, 13:23

Lola hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 12:12
Ich habe drei massive Skulpturen modelliert
Hm ja aber warum denn nur?
Lola hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 12:12
Mir wurde aber empfohlen, die Skulpturen so lange feucht zu halten bis sie ganz langsam trocknen, von Innen nach Außen.
Feucht halten ist sicher nicht falsch.
Da massiv aufgebaut kann sie aber nur von aussen nach innen trocknen.

Da du nicht die Massen nicht durch wärme verfestigen möchtest hätte man ein anderes Material verwenden sollen.

Wie mein bester Lehrer immer sagt " Reihenfolge beachten".

http://www.patrickdevonas.com/
http://www.ateliernarasca.com/de/retreats/
Sei Künstler, ohne Können und Wissen entsteht niemals Kunst.


Andreas33
Beiträge: 111
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: Riss in Skulptur. Wie richtig trocknen?

Beitrag von Andreas33 » Samstag 27. Oktober 2018, 15:18

Schade, dass das Thema im Sand verlaufen ist und Lola nicht weiter geschrieben hat.

...aber ich fand es auch so spannend mich damit auseinander zu setzen und bin dabei auf verschiedene Videos, bzw. Seiten gestoßen.

Antworten