Gipsform Luftblasen

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
thomasb
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 22:27

Gipsform Luftblasen

Beitrag von thomasb » Sonntag 31. März 2019, 14:49

Hallo zusammen,

ich habe gestern meine erste Gipsform erstellt, die soweit auch gut aussieht, nur hat mein Rütteln und Schütteln scheinbar nicht ausgereicht und jetzt habe ich an den Wänden Löcher von den Luftblasen. Die meisten stören wahrscheinlich nicht, denn man kann die Überstände am fertigen Teil ja nacharbeiten, aber ein oder zwei Löcher sind etwa 1-2mm im Durchmesser und die habe ich dann mit neuem Gips zugeschmiert. Aber danach ist mir gekommen, dass der Gips sich ja vermutlich gar nicht mit der Form verbinden wird.

Funktioniert das so überhaupt und wenn nein, was ist die Alternative?

Und gibt es eine funktionierende Strategie gegen die Luftbläschen? Ich habe den Gips mit Rührquirl und langsam drehendem Akkuschrauber angemischt und sofort in die Form gegossen. Danach habe ich an der Form gerüttelt, bis keine Bläschen mehr aufgestiegen sind.

Anbei mal ein Foto von der Gipsform.
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

carboncookie
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 22:31

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von carboncookie » Sonntag 31. März 2019, 17:21

Das sind tatsächlich sehr viele Blasen. Eventuell war dein Gips bereits zu gefestigt, oder etwas zu dickflüssig.

Du kannst, nachdem du den Gips in die Form gießt, nochmal mit den Händen (oder einem langen Pinsel) in den Gips greifen und über alle Wände streichen. So lösen sich Luftbläschen, die sich hartnäckig an der Oberfläche festgesetzt haben. Dafür hast du natürlich nur eine sehr begrenzte Zeit.

Bereits getrockneten Gips solltest du nicht erneut mit Gips verputzen. Wie du bereits geschrieben hast, wird sich der Gips nicht mehr gut verbinden. Du riskierst damit, dass du viele gelöste Gips-Brocken von deinem gegossenen Tonscherben entfernen musst.

Zusatzanmerkung: Es sieht nicht so aus als hättest du bei deiner Form eine Schonung eingeplant. Ich weiß natürlich nicht genau was du mit deiner Form vorhast, aber die Gießmasse wird nach dem Einfüllen stark schwinden. Wenn du bei der Öffnung oben keine zusätzliche Länge einplanst, wirst du ständig nachfüllen müssen und bekommst keine schöne Kante.

thomasb
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 22:27

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von thomasb » Sonntag 31. März 2019, 21:35

Danke, der Tipp mit dem drüber streichen klingt super. Das probiere ich nächstes mal.

Die Schonung habe ich mir für den ersten Testdurchlauf gespart. Ich wollte erst mal sehen, auf welche Probleme ich so stoßen werde, um es dann bei den nächsten Versuchen besser zu wissen. Ich habe überhaupt noch nie etwas mit Gießton gemacht und will mich langsam rantasten.

Regina
Beiträge: 111
Registriert: Freitag 18. Februar 2005, 07:53
Wohnort: bei Rostock
Kontaktdaten:

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von Regina » Montag 1. April 2019, 09:34

Was hast du al Trennmittel verwendet?
Ich erreiche mit WD40 die glattesten Ergebnisse.

nuut
Beiträge: 38
Registriert: Dienstag 31. Mai 2016, 11:59

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von nuut » Montag 1. April 2019, 13:46

Moin,

Gips immer möglichst locker in das Wasser streuen und dann 1, besser 2 Minuten sumpfen lassen. Während des Sumpfens den Eimer aufstoßen bzw. klopfen. Zum Rühren bzw. Unterheben für bis zu 4 Liter Gips benutze ich Kochlöffel oder Holzpfannenwender. Quirle beschleunigen m. M. nach die Aushärtung.
Faustformel (variiert je nach Gipssorte):
1Liter flüssigen Gips aus 930 Gr. Gips und 650 Gr. Wasser. Je mehr Wasser desto kürzer die Lebensdauer der Form.
Den Gips auf das abzuformende Objekt giessen. Versuche von mir senkrecht stehenden Objekte und welche mit Unterschnitt abzuformen, waren selten zufriedenstellend. Allerdings sind meine Fähigkeiten im Formenbau noch ausbaufähig.

Gruß Ralf

thomasb
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 22:27

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von thomasb » Dienstag 2. April 2019, 12:11

Regina hat geschrieben:
Montag 1. April 2019, 09:34
Was hast du al Trennmittel verwendet?
Ich erreiche mit WD40 die glattesten Ergebnisse.
Ich habe Silikonspray benutzt. Das stand so in einem Buch als Empfehlung und kam mir auch sinnvoll vor. Aber nach meinen jüngsten Erfahrungen gehe ich davon aus, dass auch Ballistol, WD40, Salatöl oder sonst irgendwas flüssiges genauso funktioniert. Auf YouTube machen es manche mit Seife.

Ralf, du wirst recht haben. Das hat mit dem Quirl zu tun. Ein weiterer Test ohne Quirl ergab fast gar keine Luftblasen. Es könnte beim Quirl auch auf die Drehrichtung ankommen. Im Uhrzeigersinn wird viel Luft in die Masse befördert. Evtl probiere ich es nochmal gegen den Uhrzeigersinn aus. Wobei es wirklich mit dem Holzspachtel auch sehr gut funktioniert hat. Die Masse war zwar etwas klumpiger, aber es sieht so aus, als würde das nicht viel ausmachen. Nächstes mal lasse ich wirklich mal 2 Minuten sumpfen. Da war ich vielleicht etwas zu ungeduldig.

Beim Mischungsverhältnis bin ich nach Anleitung vorgegangen und habe 900 Gramm Gips mit 600 Gramm Wasser vermengt.

thomasb
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 22:27

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von thomasb » Montag 8. April 2019, 17:25

Falls das jemandem was bringt: Ich hab mir für das Zusammenmischen eine kleine Android-App gebastelt, die ich in den Google Play Store geladen habe, damit ihr auch was davon habt. Ist natürlich kostenlos und ist echt nichts besonderes, aber spart einem Tipparbeit und unnötigen Abfall, wenn man es nicht nach Augenmaß machen möchte. Das Handy hat man ja meistens dabei heutzutage.

Die App heißt Gipsrechner. Link lasse ich lieber mal weg. Ich will nicht, dass das als Werbung gedeutet wird. Ist wirklich völlig uneigennützig und wird höchstwahrscheinlich auch nicht groß weiterentwickelt.

sames
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 1. Dezember 2011, 11:05

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von sames » Dienstag 9. April 2019, 15:34

hab leider keinen gipsrechner im google play store gefunden.Lg

thomasb
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 22:27

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von thomasb » Dienstag 9. April 2019, 16:29

sames hat geschrieben:
Dienstag 9. April 2019, 15:34
hab leider keinen gipsrechner im google play store gefunden.Lg
Hast du vielleicht ein älteres Handy? Eigentlich müsste es ab Android 5 (Lollipop) im Store auftauchen.

Migla
Beiträge: 377
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 21:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von Migla » Donnerstag 11. April 2019, 00:15

Rechner ? Eine Gipswaage ( einfacher Eigenbau ) liefert immer die gewünschte Gipsmenge im gewünschten Mischungsverhältnis Gips/Wasser.

Yaki
Beiträge: 42
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 13:09

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von Yaki » Donnerstag 11. April 2019, 08:39

thomasb nennt 900 gr Gips zu 600 gr Wasser. Das Mischungsverhältnis ist also 1,5 : 1.
Ich bin sprachlos, dass man dafür ein Programm braucht, um die richtige Menge zu ermitteln....
Ausserdem (bei mir ist das jedenfalls so) verhält sich Gips unterschiedlich. Mal muss etwas mehr Wasser oder weniger hinzu.
600 ml Wasser, statt 600 gr.....

thomasb
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 22:27

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von thomasb » Donnerstag 11. April 2019, 09:42

Wie gesagt, ich hatte das für mich programmiert. Ich bin beruflich Programmierer und mir macht das auch Spaß, also war das ne nette kleine Abwechslung für mich, auch mal ne Android-App zu programmieren (mache ich sonst nicht). Wer z.B. 13x8x11 lieber im Kopf ausrechnet oder die Mengen lieber schätzt, statt sie abzuwiegen, der soll das doch ruhig machen. Auch, wer sich lieber eine Spezialwaage kauft oder baut, soll das gerne machen.

Außerdem ist mein Verständnis von Foren, dass man Fragen stellt und sich von den Profis helfen lässt und wenn man kann, gibt man auch mal was zurück. Zum Thema Keramik kann ich (noch) nichts zurückgeben, aber da ich die App eh gemacht hatte, hab ich halt noch die halbe Stunde Arbeit auf mich genommen, sie für euch bereit zu stellen.

Klar hat die App kaum eine Funktion, aber sie kostet nichts (im Gegensatz zu einer extra Waage), sie spart Zeit (im Gegensatz zum Kopfrechnen) und sie vermeidet unnötigen Abfall (im Gegensatz zum Schätzen).

Klar geht das alles auch mit einem Taschenrechner, aber dann braucht man auch noch Stift und Papier. Mir ist es so halt lieber. Einmal Nerd, immer Nerd ;-)

Am Ende brauche ich das mit dem Gips wahrscheinlich eh nicht oft. Ich mache es ja als Hobby und beim Gießen kommt mir der kreative Part zu kurz...

carboncookie
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 22:31

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von carboncookie » Donnerstag 11. April 2019, 18:38

Ich brauch die App zwar auch nicht (weil ich nach Bedarf immer unterschiedliche Konsistenz mische), aber Nerd-Sachen find ich super! :daumen:
Jetzt wollte ich Feedback geben, hab aber die App leider auch nicht gefunden. Handy ist neu, Software Updates alle aktuell... vielleicht wär ein Link doch hilfreich.

thomasb
Beiträge: 31
Registriert: Dienstag 26. März 2019, 22:27

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von thomasb » Donnerstag 11. April 2019, 19:36

carboncookie hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 18:38
vielleicht wär ein Link doch hilfreich.
na gut ;-)
https://play.google.com/store/apps/deta ... ipsrechner

Janine
Beiträge: 34
Registriert: Sonntag 31. Dezember 2017, 16:21

Re: Gipsform Luftblasen

Beitrag von Janine » Donnerstag 11. April 2019, 20:22

Ahoi thomasb ,

vielen Dank für das Bereitstellen der App.
Nerds waren mir schon immer sympathisch :green: .

Viele Grüße
Janine

Antworten