grauer Ton wird braun

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Tonmaus
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 29. September 2019, 12:25

grauer Ton wird braun

Beitrag von Tonmaus »

Hallo an Alle,
bisher habe ich hier in Forum nur gelesen und habe schon einige gute Tipps gefunden. Da ich mit meinem Problem jetzt alleine nicht weiterkomme, hoffe ich, dass es hier jemanden gibt, der mir weiterhelfen kann.
Ich verarbeite den Witgert-Ton 116 (verschiedene Chargen,verschiedener Schamottanteil) weil mir die graue Farbe so gut gefällt und ich gerne mir der Sgraffitotechnik arbeiten würde. Doch leider hatten alle meine Versuche das gleiche Ergebnis...braun.
Habe hier im Forum dann schon einiges gefunden warum er braun werden könnte .Es wurde eine zu geringe Sauerstoffzufuhr genannt ,Temperatur von 1100° und dass der Ton wegen der Transparentglasur braun wird.
zu den Eckdaten:
Ofen...Pyrotec 135 HD (ist neu,hat erst 10 Brände auf dem Buckel)
Schrühbrand bei 950°
Glattbrand (Voreinstellung der Bentrup-Steuerung) 180°/h bis 400° dann max. Heizleistung bis 1250° und 30 min halten,abkühlen. Ich hab die Temperatur auf 1220° reduziert,weil... ganz neuer Ofen (hatte ich hier auch gelesen)
Hab den Ofendeckel überprüft, kalt gibt es einen Schlitz von ein paar Millimetern Richtung Scharnier und während des Brandes erkennt man einen orangefarbenen Streifen an der Wand.
Dann habe ich ne neue Glasur bestellt und hab bei 1150° gebrannt,auch um noch ne Chance zu haben,dass die Teile auch dicht werden...braun..., auch ohne Glasur ! Mit Glasur ein richtiges Schokobraun...
Hat jemand eine Idee warum mein Ton braun wird?
Liegt es am Ofen,ist der Schlitz am Deckel zu klein?
Andere Lüftungsschlitze habe ich nicht gefunden.
Oder liegt es an der Temperatur?
Ich hab im Werk der Firma Witgert ne Brennprobe gesehen,die bei 1200° gebrannt war und die war grau,mein Muster war eindeutig im Vergleich dazu braun.Man meinte dort,es könnte an der Temperatur liegen.Können 20° mehr dazu führen, dass der Ton braun wird und bei 1300° ist er wieder grau?
Liebe Grüße und vielen Dank für Antworten

leckerpott
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von leckerpott »

Also ich brenne auch den Wittgert Ton 116 bei 1235 °C und 20 Minuten Haltezeit und der wird immer grau. Ich heize 240 °C pro Stunde, ich kann nicht allzu viel bei meiner Steuerung einstellen. Also an der Temperatur kann es nicht liegen.
Dies ist der Wittgert Ton mit Transparentglasur, wie er bei mir aus dem Ofen kommt:
wittgert116.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Migla
Beiträge: 413
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 21:27
Wohnort: Wuppertal

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Migla »

Hallo, die 116 hat immer variiert von hellgrau - grau - anthrazit- schwarz, je nach Temperatur, bis Sk9, und Atmosphäre. Bei Reduktion metallisch schimmernde Oberfläche. Glänzende Glasuren, die auf allen Witgert - Massen bestens saßen wurden nach dem Brand abgeworfen. Braune Flecken gab es an Stellen, an denen Glasur abgewischt wurde, immer.

Tonmaus
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 29. September 2019, 12:25

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Tonmaus »

https://files.jectrum.de/Bild1.jpg
https://files.jectrum.de/Bild2.jpg
Hallo, danke schon mal für eure Antworten .Auf dem ersten Bild sieht man 3 Musterplättchen ...1. nach dem Schrühbrand, 2. ohne Glasur und 3. mit Glasur jeweils bei 1150° gebrandt. Naja und die Tasse ist selbsterklärend :(
Die Transparentglasuren halten eigentlich prima,das ist nicht mein Problem.

Laborfuerdesign
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 3. September 2016, 16:21

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Laborfuerdesign »

Ich habe den Ton auch, habe ihn aber wenig benutzt. Von vier oder fünf Glasuren, die ich auf ihm getestet habe, hat ein klassisches Zinngetrübtes Weiß die stärkste Braunfärbung an Kanten und unter dünn glasierten Stellen hervorgerufen. Der Ton ist ja laut Hersteller mit 3,3% Cr2O3 gefärbt. Jetzt hab ich mich schon gefragt, ob das Cr2O3 mit Zinn und Zink die gleiche Reaktion hin zu Braun/Pink zeigt, wie Chromoxid in Glasuren. Müsste ja eigentlich so sein... auch wenn mir nicht ganz klar ist, warum 3,3 % Cr2O3 einen grauen Ton ergeben, wenn das selbe Oxid in Rohform deutlich grün ist. Ich habe meine Theorie noch nicht testen können, aber vielleicht kannst du ja mal einen Test machen mit Glasuren, die Zinn oder Zink enthalten und solchen, die es nicht tun.
Würde mich interessieren.

Ursula28
Beiträge: 202
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Ursula28 »

Hallo Tonmaus,
reden wir davon, dass die Masse jeweils mit Transparenter Glasur glasiert ist und dann mal Braun und mal Grau wird???
Es ist normal, dass farbige Massen wenn sie transparent Glasiert sind eine starke Farbveränderung hat. Auch gibt es kaum Steinzeugmassen,
die im Hochbrand eine Rötlichbraune ( Terracotta Farbe ) haben. Das liegt am Eisenoxid.
Vielleich probierst du mal unterschiedliche Transparente Glasuren aus, Fa. Wolb. hat einige Transparente Glasuren, die nicht im katalog stehen, am Besten schilderst Du dennen wöfür du die Glasur brauchst.
Du brauchst eine Glasur, die das Eisenoxid nicht umfärbt.
Gruß Ursula
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

axolotl
Beiträge: 166
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von axolotl »

Was für eine Farbe hat denn der (unglasierte) Boden ? Ich glaube, Laborfürdesign ist auf der richtigen Spur, Chrom in Massen und Glasuren sorgt gerne mal für Überraschungen, manchmal schon allein durch Anflug aus der Nachbarschaft.

Tonmaus
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 29. September 2019, 12:25

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Tonmaus »

Hallo,
das 2. Musterplättchen ist unglasiert,lag aber natürlich beim Brand neben den Anderen.Bis jetzt wurde der Ton immer braun...grau hab ich noch nicht aus dem Ofen geholt. Die 2 Transparentglasuren ,die ich ausprobiert habe waren beide von Jäger. Den Tipp bei der Fa. Wolbring nachzufragen werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Vllt können die mir auch was zu der Zinn und Zink-Problematik sagen.
Vielen,lieben Dank für eure Mühe. Ich melde mich,sobald ich eure Tipps umgesetzt habe.
LG Tonmaus

Tonmaus
Beiträge: 4
Registriert: Sonntag 29. September 2019, 12:25

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Tonmaus »

Hallo nochmal,
heute hab ich sage und schreibe die 10. !!! Transparentglasur aus dem Ofen geholt mit dem Ergebnis: BRAUN !!!
Ich habe mir seit dem letzten Post einen Matthes zugelegt und dort mehrfach gelesen,dass Chromoxid mit Zink ein Spinnell bildet und braun wird. Danach habe ich ein langes Gespräch mit einer netten Labortechnikerin von Wolbring geführt. Ich habe dann die empfohlenen 4 Glasuren ausprobiert. Außerdem habe ich einen Brand ohne Glasur im Ofen gemacht und siehe da,der Ton bleibt grau Zuletzt habe ich dann Leckerpott nach ihrer Glasur gefragt,die sie benutzt. Die Schale ist ja definitiv grau. Sie hat mir den Tipp gegeben es bei BSZ zu versuchen. Tja und jetzt ist der Ton wieder braun. Warum wird er bei mir braun und bei Leckerpott bleibt er grau ?
Ich bin verzweifelt. Der gesunde Menschenverstand würde einem ja sagen es muss dafür doch einen Grund geben...
Oder muss ich das jetzt einfach so hinnehmen und den Ton in die hinterste Ecke packen ?
Hat noch jemand eine Idee? Ich wäre so glücklich...

LG Tonnmaus

Laborfuerdesign
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 3. September 2016, 16:21

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Laborfuerdesign »

Ich finde die Schale von Leckerpott sehr schön, aber es ist mir ein Rätsel, wie der Ton unter einer Transparentglasur so aussieht. Der ist ja heller, als wenn ich meinen "nackt" brenne. Die Glasur sieht eher nach einem halbdeckenden Weiß aus. Ich hab leider kein besseres Bild, aber das ist ein Zinn-Weiss (BSZ) aussen und die 1290 Transparent von Carl Jäger innen. Mann kann oben am Rand grade noch so sehen, dass der Ton sehr dunkel, fast braunschwarz wird. Richtig Grau ist er bei mir nur, wenn ich ihn ganz unglasiert brenne.
Bild

leckerpott
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von leckerpott »

Also die Schale ist außen garnicht glasiert und da hat die auch die Farbe. Und ich habe in anderen Bränden auch Teeschalen mit diesem Ton gebrannt und transparent glasiert und dasselbe Ergebnis. Keine Ahnung,wie man sich die unterscheidlichen Ergebnisse erklären kann, wahrscheinlich ist es die Magie des Brennofens ;).

leckerpott
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von leckerpott »

Ich habe noch ein paar Bilder gefunden.
Screenshot_2019-11-27 Agnes Wagner ( leckerpott) • Instagram-Fotos und -Videos.png
Screenshot_2019-11-27 Agnes Wagner ( leckerpott) • Instagram-Fotos und -Videos(1).png
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

leckerpott
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von leckerpott »

Tonmaus hat geschrieben:
Sonntag 24. November 2019, 18:43
Hallo nochmal,
heute hab ich sage und schreibe die 10. !!! Transparentglasur aus dem Ofen geholt mit dem Ergebnis: BRAUN !!!
Ich habe mir seit dem letzten Post einen Matthes zugelegt und dort mehrfach gelesen,dass Chromoxid mit Zink ein Spinnell bildet und braun wird. Danach habe ich ein langes Gespräch mit einer netten Labortechnikerin von Wolbring geführt. Ich habe dann die empfohlenen 4 Glasuren ausprobiert. Außerdem habe ich einen Brand ohne Glasur im Ofen gemacht und siehe da,der Ton bleibt grau Zuletzt habe ich dann Leckerpott nach ihrer Glasur gefragt,die sie benutzt. Die Schale ist ja definitiv grau. Sie hat mir den Tipp gegeben es bei BSZ zu versuchen. Tja und jetzt ist der Ton wieder braun. Warum wird er bei mir braun und bei Leckerpott bleibt er grau ?
Ich bin verzweifelt. Der gesunde Menschenverstand würde einem ja sagen es muss dafür doch einen Grund geben...
Oder muss ich das jetzt einfach so hinnehmen und den Ton in die hinterste Ecke packen ?
Hat noch jemand eine Idee? Ich wäre so glücklich...

LG Tonnmaus
Oh, das habe ich gerade erst gesehen. Hm, das finde ich echt komisch. Ich gebe mal beim nächsten Brand mal PTCR-Ringe mit rein, das habe ich bisher nicht. Vielleicht erreicht mein Ofen ja nicht die angegebene Temperatur, dann wäre das ein Erklärungsansatz. Ich habe zwar kein Problem mit ungesinterten Teilen bisher festgestellt, aber ich wollte die PTCR Ringe eh mal mit reinlegen. Ich habe jetzt einen anderen schwarzen Ton, der wird auch braun, wenn ich den brenne, auch mit der gleichen Transparentglasur.

Laborfuerdesign
Beiträge: 124
Registriert: Samstag 3. September 2016, 16:21

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von Laborfuerdesign »

Danke für die extra Bilder Leckerpott. Das ist wirklich merkwürdig. Mein Witgert 116 ohne Schamotte wird bei Kegel 6-7 ohne Glasur ganz anders. Viel dunkler und deutlich anthrazit, nicht so warm. Ich finde dein Ergebnis sehr schön.

leckerpott
Beiträge: 63
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: grauer Ton wird braun

Beitrag von leckerpott »

Danke, ich finde deine Tasse auch sehr schön, auch wenn kaum zu glauben ist, dass es sich um den gleichen Ton handelt. Es gibt beim Töpfern einfach zu viele Variablen, das macht das ganze nicht einfacher. :D

Antworten