Beim glasieren zusammen gekommen

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Dreckspatz
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Beim glasieren zusammen gekommen

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo zusammen
Beim Öffnen des Ofens habe ich feststellen müssen, dass eine Garten Kugel sich nicht mehr auf ihrem Dreizack befand und sie sich inniglich an eine Vase schmiegte, die sind nun sehr miteinander verbunden :lol:
Habt ihr Vorschläge für eine einigermaßen zerstörungsfreie Trennung von den beiden?
_20211022_154407.JPG
Wenn nicht, dann können wir es so belassen und definieren den Begriff kugelvase neu... 🙂
LG Chris
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 635
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Beim glasieren zusammen gekommen

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo Dreckspatz,

Ich würde versuchen mit einem nicht zu harten Gegenstand, zum Beispiel einem hölzernen Kochlöffel, rundum gegen eine der Kugeln zu klopfen, während ich mit der anderen Hand die andere Kugel knapp über irgend eine weiche Oberfläche halte, z. B. einem zusammengefalteten Handtuch. Die Schwingungen der freien Kugel bringen die Glasur wahrscheinlich zum auseinanderbrechen und die Kugel fällt weich auf das Handtuch.
Wenn der Berührungspunkt klein ist, und das ist bei Kugeln ja der Fall, und die Glasur nicht besonders dick aufliegt, sollte das klappen

Schönen Gruß
Maria
Dreckspatz
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Beim glasieren zusammen gekommen

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo Maria
Da wäre ich im Leben nicht drauf gekommen 👍 wird probiert... Dankeschön 😉
LG Chris
Dreckspatz
Beiträge: 51
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Beim glasieren zusammen gekommen

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo Maria
Es hat geklappt... Dankeschön 😉
_20211024_125928.JPG
Kann ich die zwei Objekte jetzt nochmal im glasurbrand mit reinstecken und die weisse stelle "nachglasieren"? Dankeschön für Rückmeldung
LG Chris
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 635
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Beim glasieren zusammen gekommen

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo Dreckspatz,

Normalerweise sollte das gehen, aber wie beim Lotto: ohne Gewähr. Je höher eine Keramik gebrannt ist und je dünner die Wand ist, desto mehr besteht die Gefahr, dass bei einem dritten Brand Risse entstehen. Aber meistens klappt es. Ich habe es schon sehr oft gemacht und äußerst selten ist dabei etwas kaputt gegangen.
Da der Scherben aber wahrscheinlich gar keine oder nur noch sehr wenig Flüssigkeit aufnimmt, musst du die Glasur dicker auf tupfen als sie normalerweise angerührt wird, sonst rinnt sie von der Stelle weg, dann lange trocknen lassen. Du kannst die Teile ja so hinlegen, dass der Fleck nach oben zeigt und mit etwas Abstützen damit sie nicht wegrollen. Dann in mehreren Lagen einen kleinen See hintupfen, immer wenn eine Schicht getrocknet ist.

Schönen Gruß
Maria
Antworten