1x brennen, wie belastbar?

Diese Rubrik ist für alle die noch ganz neu zum Thema Ton gekommen sind und Hilfe bei den absoluten Basisthemen benötigen.
Antworten
Töpfer-Henne
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 28. November 2021, 08:11

1x brennen, wie belastbar?

Beitrag von Töpfer-Henne »

Hallo,
mich interessiert wie beständig im Vergleich zum 2x gebrannten geschrühte Ware ist.
Hintergrund:
Ich modelliere gern, mag aber ungern glasierten.

Jetzt hatte ich die Idee meiner Freundin ein geschrühtes Räucherhaus zu schenken, welches sie selbst z.B. mit Aquarellfarben bemalen und anschließend mit Fixierspray behandeln kann.

Das Teil ist nur für Innenbereich gedacht, wird nicht nass etc.

Habe auch Kinder, die gern modellieren und würde es da ebenfalls begrüßen wenn sie mit ihren gewohnten Farben anmalen könnten.

In beiden Fällen möchte ich, dass man lange Freude an den Teilen hat.

Was meint ihr?
Benutzeravatar
palekam
Beiträge: 18
Registriert: Sonntag 18. Juni 2017, 11:35

Re: 1x brennen, wie belastbar?

Beitrag von palekam »

Hallo Töpfer-Henne
Die geschrühte Ware ist nach dem Brennen nicht gesintert (Steinzeugton). Bei Töpferton oder Irdenware bleibt der Ton ja sowieso ungesintert. Nur beim Steinzeug-, Frühsinter- oder Porzellanton findet ab einer bestimmten Temperatur eine Sinterung statt. Durch das Sintern wird der Tonscherben, auch ohne Glasur, wasserdicht. Dann ist er sehr hart und widerstandsfähiger als ungesinterter Ton. Den Test kannst du mit einem Messer machen: Wenn es im Tonmuster Kratzer gibt ist er ungesintert und wenn es auf dem Scherben Abrieb vom Messer gibt ist er gesintert.
Wenn du die Keramik nicht in die Spülmaschine gibst und sie als Deko dienen soll, ist das auf jeden Fall kein Problem. Die Farbe schützt den Ton dann ja auch zusätzlich noch. Ich habe mit den Kindern auch mal sowas gemacht und dann mit Acrylfarbe angemalt. Das hat perfekt geklappt. Für Essgeschirr würde ich das aber nicht verwenden.

Ich hoffe das hilft dir etwas....
LG palekam
Regina
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 18. Februar 2005, 07:53
Wohnort: bei Rostock
Kontaktdaten:

Re: 1x brennen, wie belastbar?

Beitrag von Regina »

Mach doch den Schrühbrand einfach höher, dann gibt es auch mehr Festigkeit.
Aug8+51$14geb
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 16. August 2019, 17:00

Re: 1x brennen, wie belastbar?

Beitrag von Aug8+51$14geb »

Hallo
ich habe mit Kindern Töpferarbeiten hergestellt aus rotem, schamotiertem Ton, brennbar bis 1240. Die Arbeiten sind engobiert. Sie sind nun 2 Wochen getrocknet. Die Arbeiten sind z.T. sehr dickwandig. Ich werde sie noch10 Std. bei 50 Grad trocknen. Kann ich die Arbeiten dann direkt bis 1240 brennen, wenn ich ganz langsam hochfahre, d.h. ca. 60 Grad pro Stunde? Oder zuerst Schrühbrand und danach Glattbrand. Die Arbeiten werden nicht glasiert.
Danke für eure Antwort.
hille
Beiträge: 1127
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: 1x brennen, wie belastbar?

Beitrag von hille »

Ja, du fährst den Hochbrand einfach so, wie du einen Schrühbrand fahren würdest. Aber ich würde definitiv unter 1240° bleiben, das ist die Grenze und du weißt wahrscheinlich nicht genau, wie hoch die Temperatur deines Ofens wirklich geht. Das Risiko von Blasen wegen Überbrennens ist viel zu hoch. Ich würde höchstens auf 1220° brennen.
leckerpott
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: 1x brennen, wie belastbar?

Beitrag von leckerpott »

Wenn die Arbeiten nicht glasiert werden ist ein Schrühbrand unnötig. Ein langsames Hochheizen am Anfang ist aber sehr sinnvoll. Der Schrühbrand ist eigentlich dafür da, dass keine explodierten Topfscherben mit Glasur überall im Ofen festkleben. Und gleichzeitig kann man einen langsameren Brand programmieren um dem Dampf Zeit zu lassen friedlich zu entweichen. 2 Wochen für dicke Stücke klingt jetzt weder lang noch kurz, es kommt halt darauf an wie feucht der Raum ist in dem die Sachen trocknen etc. Für dicke Stücke klingen aber 2 Wochen eher zu kurz. Ich würde es aufjedenfall noch 1-2 Tage in die pralle Sonne stellen, gerade dass der Boden noch gut abtrocknen kann.
Aug8+51$14geb
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 16. August 2019, 17:00

Re: 1x brennen, wie belastbar?

Beitrag von Aug8+51$14geb »

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Ich werde langsam hochfahren. Bin dann gespannt.
Antworten