Engobe und Malhorn

Dies ist das Forum für Glasuren, Dekorprobleme, Oberflächenbehandlung etc.
Antworten
nela57
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 15:34

Engobe und Malhorn

Beitrag von nela57 » Dienstag 21. Mai 2019, 14:25

Hallöchen,
kann mir jemand sagen, in welchem Verhältnis ich Engobe und Wasser anrühren muss, damit ich diese mit dem Malhorn auftragen kann?

chixie
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 2. März 2016, 21:46

Re: Engobe und Malhorn

Beitrag von chixie » Dienstag 21. Mai 2019, 15:58

Wenn die Konsistenz nach pudding ähnelt

Ursula28
Beiträge: 97
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Engobe und Malhorn

Beitrag von Ursula28 » Dienstag 21. Mai 2019, 20:14

Hallo Nela,
ich ziehe mir zunächst eine steifere Engobe ins Bällchen. Wenn es zu dick ist ziehe ich noch Wasser rein. Es ist ja auch Abhängig von der Malspitze mit der Du malst. Je feiner die Malspitze umso dünner kann auch die Engobe sein.
Gruß Ursula

Maria Ortiz Gil
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Engobe und Malhorn

Beitrag von Maria Ortiz Gil » Dienstag 21. Mai 2019, 22:23

Pudding wäre mir zu dick.
Ich bin mehr für die Konsistenz von Trinkjoghurt oder Buttermilch.
Wichtig: das Malhörnchen ein par mal sachte auf den Tisch aufschlagen, damit eventuelle Luftblasen nach oben gehen und aufplatzen. Sonst tun sie das mitten in der Schönen Malerei und verursachen hässliche Klekse.
Dann hält man eigentlich nicht das Malhörnchen schräg, wie wenn man mit einem Stift auf Papier zeichnet, sondern den Topf schräg und legt dafür das Malhörnchen halbwegs horizontal an, damit nicht zu viel auf einmal rausläuft.
Das geht am besten nicht auf dem Tisch, sondern mit übereinander geschlagenen Beinen auf dem Schoß.

Schönen Gruß
Maria

nela57
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 11. Mai 2019, 15:34

Re: Engobe und Malhorn

Beitrag von nela57 » Dienstag 28. Mai 2019, 14:11

Vielen dank für die Tipps. :daumen:

Antworten