Kann man 2x glasieren?

Dies ist das Forum für Glasuren, Dekorprobleme, Oberflächenbehandlung etc.
Antworten
Töpferstadl
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 10. Dezember 2011, 12:40

Kann man 2x glasieren?

Beitrag von Töpferstadl » Donnerstag 22. Dezember 2011, 18:47

Hallo,

ich habe eine schöne Kugel gemacht und glasiert. Ich habe sie soeben aus dem Ofen geholt und leider gesehen, dass ich eine große Stelle habe, an der ich die Glasur wohl nur einmal aufgetragen habe. Sieht natürlich nicht so toll aus.

Nun meine Frage: Kann ich nocheinmal Glasur auftragen und erneut einen Glasurbrand machen? Oder geht die Kugel/Glasur dann kaputt?

Vielen Dank für eure Antworten.

LG

Töpferstadl

Benutzeravatar
dieser
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 1. März 2008, 12:29
Wohnort: Fleckenbühl, Cölbe

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von dieser » Donnerstag 22. Dezember 2011, 19:42

Hallo Töpferstadel,

ab und an glasiere ich meine gesinterten Scheppges zweimal, einmal geht es gut das andere Mal (selten) bekommt der Scherben Risse. Hauptsächlich mache ich das um hoch gebrannte, engobierte Geschichten mit einer niedrig brennenden Transparentglasur zu überziehen.
Dabei stelle ich den zu glasierenden Topf auf den Ofen, so dass er schön heiß ist und tauchen ihn dann in Glasurschlicker ein. Das Wasser verdampft schnell und ein bleibt ein gleichmäßiger Überzug.

FF - frohes Fest


Dieter
Das Blöken eines Schafes sagt nichts über die Qualität seiner Wolle.

Franskawka
Beiträge: 69
Registriert: Montag 2. April 2007, 21:59
Wohnort: Südliches Südthüringen
Kontaktdaten:

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von Franskawka » Freitag 23. Dezember 2011, 12:25

Hallo Töpferstadl
Töpferstadl hat geschrieben:Kann ich nocheinmal Glasur auftragen und erneut einen Glasurbrand machen?
Ich habe es nie gemacht, und werde es nie machen !!!
Mach das Teil neu, alles andere ist gefriemel.
Gruß vom Frans

Kari
Beiträge: 71
Registriert: Freitag 21. Januar 2011, 14:36

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von Kari » Freitag 23. Dezember 2011, 12:54

Guten Tag,

also auch hier gilt, was will ich. Grundsätzlich kann man 2 mal glasieren. Man kann auch 3 mal oder 17 mal glasieren, es kommt eben darauf an was man will und was man bereit ist zu riskieren.
Ich glasiere sehr oft 2 bis 4 mal. Im Winter erwärme ich die Teile im Fach eines Kachelofens, im Sommer stell ich sie einfach in die Sonne. Dann spritze ich die Glasur allerdings auf. Beim tauchen rutscht sie schon mal ab. Und wenn dann der Ton mitmacht bekomm ich wundervolle, ganz tiefe Reduktionsglasuren aus dem Holz- oder Gasofen.

Gruß Kari.

CoPoint
Beiträge: 36
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 09:38
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von CoPoint » Freitag 23. Dezember 2011, 19:49

Hallo,
ich arbeite hauptsächlich mit Botz-Glasuren und Duncan Concepts, da ist ein zweites Mal kein Problem, auch ohne Vorwärmen.LG CoPoint

flechtliesl
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 14. Juli 2006, 17:11

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von flechtliesl » Montag 26. Dezember 2011, 12:36

Bei mir gab es noch nie Probleme beim 2.Glasurbrand....
Ich habe nichts erwärmt etc., sondern nur nochmal überglasiert....
Probier es einfach mal aus....!
Viele Grüße

flechtliesl

Tabing
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 3. Februar 2019, 06:55

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von Tabing » Sonntag 3. Februar 2019, 11:36

Hallo,

ich habe mal irgendwo gelesen,
wenn man 2 x glasieren möchte, weil die erste Glasur misslungen ist,...
dann sollte man beim 2. mal vorher Haarspray auftragen, damit die zweite Glasur auf der glatten Oberfläche besser hält.

Kann das jemand bestätigen?

(Ausgangssituation: weißer Giesston, bei 1.230°C gebrannt, Jäger Kristallgrün SN 1284a, anstatt grün ist der Scherben transparent, wahrscheinlich zu dünn aufgetragen)

Migla
Beiträge: 377
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 21:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von Migla » Sonntag 3. Februar 2019, 19:26

Hallo, am Besten geht das, wenn das Objekt gleichmäßig erhitzt wird und dann die Glasur aufgespritzt wird. Dabei verdampft das Wasser und eine gleichmäßige Glasurschicht entsteht. Evtl mehrmals auftragen,wegen der Schwindung der rohen Glasur aber insgesamt nicht zu dick. Standfläche beachten.

carboncookie
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 22:31

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von carboncookie » Sonntag 3. Februar 2019, 21:17

Ich habe gelesen, dass Dextrin bei störrischem Glasurauftrag behilflich sein kann. Ein Dextrin/Wasser Gemisch (ca 5EL auf 1l Wasser) wird auf den Scherben aufgespritzt. Nachdem alles gut getrocknet ist, wird die Glasur aufgespritzt und hält durch die Haftwirkung des Dextrin besser.

Eventuell ist es auch bei einem 2. Glasurbrand hilfreich. (wobei natürlich nicht auf die Erhitzung des Objekts verzichtet werden sollte) Hat damit jemand Erfahrung gemacht?

Maria Ortiz Gil
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Kann man 2x glasieren?

Beitrag von Maria Ortiz Gil » Montag 4. Februar 2019, 00:41

Wenn die Fläche die man ausbessern möchte nicht zu groß ist, dann kann man die Kugel so lagern, dass die zu bearbeitende Stelle oben liegt, z. B. auf einem zusammen gerollten Handtuch. Dann kann man von der abgestandenen Glasur das meiste Wasser abkippen, damit sie schön dickflüssig ist, und mit einem dicken, weichen Pinsel eine Glasurschicht satt, aber mit wenig Druck auftupfen, nicht pinseln, nass in nass eine kleine Glasurpfütze neben die andere setzen, damit eine gleichmäßige Schicht entsteht. Um die Lage des Stücks zu verändern muss man eventuell warten bis die getupfte Fläche etwas angetrocknet ist.

Je niedriger gebrannt werden muss, desto weniger Riskant ist es mehrfach zu brennen.

Antworten