Flüssigglasuren

Dies ist das Forum für Glasuren, Dekorprobleme, Oberflächenbehandlung etc.
Antworten
Andreas33
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Flüssigglasuren

Beitrag von Andreas33 »

Wegen meiner Behinderung möchte ich auf Flüssigglasuren umsteigen. (Für einen Töpfer nicht einfach so ein Schritt.) Es kläckert nicht und macht nicht so Dreck, das ist mir im Moment das wichtigste dabei und die anderen Glasuren sind dabei nicht zu handhaben, wie ich es brauche.

Hat Jemand Erfahrung mit Flüssigglasuren. Duncan und Welte kenne ich bisher nicht, aber die Botz - Flüssig- Glasuren habe ich in der Behindertenarbeit verwendet.
Benutzeravatar
mädchenkiefer
Beiträge: 172
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 11:16
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von mädchenkiefer »

Hallo Andreas,

ich bin kein Berufskeramiker nutze auch fast nur Fertigglasuren, meistens Pulver-Glasuren. Seit einiger Zeit benutze ich einige Flüssigglasuren von Mayco. Die lassen sich prima verarbeiten und sind völlig problemlos.

Ich weiß auch von Gleichgesinnten das die Amaco-Glasuren sehr schön sind. Leider nur in der Schweiz erhältlich.

Von Botz habe ich auch einige wenige. Auch diese sind völlig problemlos.
Gruß Heike

Es sind die Augenblicke die zählen - nicht die Dinge.
CoPoint
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 09:38
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von CoPoint »

Verwende fast ausschließlich fertige Flüssigglasuren im Hobbybereich und für die Schulkurse, die ich abhalte. Botz kann ich uneingeschränkt empfehlen, Duncan ebenfalls. Toll sind auch die Duncan Concepts Farben. Mir ist immer wichtig, dass einmaliges, sattes Auftragen genügt. Die meisten Glasuren muss man aber 2-3 x auftragen. Botz und Duncan sind da pflegeleicht.
hildegard
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 26. April 2014, 08:14

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von hildegard »

In letzter Zeit verwende ich viele Flüssigglasuren von der Fa. Carl Jäger. Sie sind völlig unproblematisch, und die Farben werden wie angegeben. Außerdem sind sie billiger als viele vergleichbare.
Liebe Grüsse Hildegard
Wenn ihr nach Fehlern sucht, benutzt einen Spiegel -und kein Fernglas.
Andreas33
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von Andreas33 »

Danke für die Nachrichten,

Halbton hatte mir eine PN geschrieben, da kann ich leider nicht darauf antworten, da sie die PNs deaktiviert hat, aber danke für deine vielen Tips Halbton.

Ich habe erfahren, dass es Mayco Glasuren gibt, die hat Halbton sehr empfohlen und
Max, die fand ich nicht schlecht, wenigstens was ich im Internet sehen konnte.

Jetzt werde ich mal die Jäger- Glasuren noch anschauen, danke.

Ich möchte in erster Linie Steinzeug brennen. Aus meiner aktiven Zeit als Töpfer habe ich noch einiges Geschirr in geschrühter Form und das möchte ich fertig machen ohne sehr viel experimentieren zu müssen.

ich danke euch
Andreas33
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von Andreas33 »

co point,
nach der Beschreibung sollen ja alle Flüssigglasuren mehrmals aufgetragen werden. Machst Du das nicht?

Hildegard,
die Jäger Glasuren habe ich mir angeschaut, aber ich kann dort keine Flüssigglasuren finden, auf der Internetseite meine ich. Nur die normalen Steinzeugglasuren.
Halbton
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 23. Februar 2012, 13:11

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von Halbton »

http://www.kerambedarf.de/Glasuren-und- ... /fluessig/

Schau mal hier, das ist der ausgelagerte online-Shop.
Es ist etwas mühsam zu finden, weil so klein drüber steht ob Flüssig oder Pulver ;-)

Gruss, Ute
Andreas33
Beiträge: 115
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von Andreas33 »

Danke Ute, hab dir eine PN geschrieben.

Viele blautöne bei Jäger (die Flüssigglasuren) sind oft nicht für Geschirr geeignet, das passt für mich dann nicht so.
CoPoint
Beiträge: 35
Registriert: Sonntag 7. November 2010, 09:38
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: Flüssigglasuren

Beitrag von CoPoint »

Nein, das mache ich nicht immer, denn z.B. bei Botz oder den Duncan Concepts ist es nicht erforderlich, bei anderen schon und das ist mir zu aufwendig.
Antworten