Gebrochene Schrühware zusammensetzen und glasieren?

Dies ist das Forum für Glasuren, Dekorprobleme, Oberflächenbehandlung etc.
Antworten
andi-mit-i
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 18:41

Gebrochene Schrühware zusammensetzen und glasieren?

Beitrag von andi-mit-i »

Hallo Gemeinde,

ich habe mehrere Schädel getöpfert und gebrannt.
Leider waren die zwei Jüngsten nicht genug durchgetrocknet.
An den Aufbauflächen ist die Schädelplatte weggesprengt.

Ist es möglich die Teile zusammenzusetzen, zu glasieren und zu brennen?
Gibt es einen Kleber, den man mitbrennen kann?

Viele Grüße, Andi
IMG_20190830_182118.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

hille
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: Gebrochene Schrühware zusammensetzen und glasieren?

Beitrag von hille »

Das sieht gut reparabel aus, weil oben aufliegend. Wenn dich die Risse nicht stören, dann klebe einfach mit Glasur. Beim Ausschmelzen klebt die alles zusammen. Es reicht, wenn die nur unten ist. Die Risse kannst du, wenn gewünscht, mit Paperclay kaschieren (klitzeklein zerrupftes Klopapier mit Schlicker mischen).

andi-mit-i
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 18:41

Re: Gebrochene Schrühware zusammensetzen und glasieren?

Beitrag von andi-mit-i »

Danke Hille, die Risse gefallen mir.
Heißt das:
Schädel zuasmmensetzen, mit Pinsel glasieren, brennen?

hille
Beiträge: 1086
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: Gebrochene Schrühware zusammensetzen und glasieren?

Beitrag von hille »

Nee, so würdest du es mit Klebstoff doch auch nicht machen, erst zusammensetzen und dann Kleber drüberschmieren, oder?

Glasur auf die Stellen auftragen, die man später nicht mehr sieht, weil innenliegend. Abgeplatzte Teile einpassen, brennen - fertig. Normalerweise müsste alles, was wieder zu befestigen ist, genügend Kontakt mit der Glasur bekommen.

Maria Ortiz Gil
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Gebrochene Schrühware zusammensetzen und glasieren?

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo andi-mit-i,

damit dir das nicht wieder passiert:
auf dem Foto sieht es sieht aus, als ob nicht Feuchtigkeit das Problem gewesen wäre, sondern eine eingearbeitete, abgeschlossene Luftschicht. Diese dehnt sich im Brand aus und lässt Teile abplatzen. Man kann auch sehen, dass du die verschiedenen Schichten nur aufeinander gelegt, und nicht miteinander verzahnt hast. Das wäre für den Zusammenhalt zu empfehlen, immer wenn man Tonteile aneinander kleben möchte. Dazu ritzt man beide aneinander zu fügenden Teile kreuz und quer an, befeuchtet sie ganz wenig, mit nassem Pinsel tupfen genügt, und presst sie vorsichtig von der Mitte zu den Rändern hin (damit keine Luft eingeschlossen wird) flächig aneinander.
Je nach Größe des Werkstücks kann man dazu eine Gabel, mehrere zusammengefasste Zahnstocher oder eine Nadel nehmen.

Schönen Gruß
Maria

Antworten