Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Dies ist das Forum für Glasuren, Dekorprobleme, Oberflächenbehandlung etc.
axolotl
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von axolotl » Dienstag 29. Oktober 2019, 08:19

Guten Morgen,

Ich hatte auch schon Besuch von einer (wirklich) netten Dame vom Gesundheitsamt, die Proben meiner Keramiken mitgenommen und testen hat lassen. Konformitätserklärung ist bei uns Töpfern mittlerweile Pflicht und echt angesagt....

leckerpott
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von leckerpott » Dienstag 29. Oktober 2019, 09:03

axolotl hat geschrieben:
Dienstag 29. Oktober 2019, 08:19
Guten Morgen,

Ich hatte auch schon Besuch von einer (wirklich) netten Dame vom Gesundheitsamt, die Proben meiner Keramiken mitgenommen und testen hat lassen. Konformitätserklärung ist bei uns Töpfern mittlerweile Pflicht und echt angesagt....
Hallo axolotl,

und wer zahlt das dann in so einem Fall?
VG,
Leckerpott

Ursula28
Beiträge: 144
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von Ursula28 » Dienstag 29. Oktober 2019, 11:46

Hallo , seit der Gesetzeslage, dass wir ein Zertifikat vorweisen müssen, sind wir Zahlungspflichtig. Heute kommen die Gesundheitsämter nicht mehr um Proben mitzunehmen, sondern um sich Zertifikate zeigen zu lassen.
Gruß Ursula

axolotl
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von axolotl » Dienstag 29. Oktober 2019, 22:01

Hallo,
Ich mußte nichts zahlen, hatte aber schon mal meine Glasuren selbst testen lassen. Das war nicht so sehr teuer, hat aber das Fräulein vom Amt beeindruckt. Lag vielleicht daran, ich weiß es nicht.

Janaha
Site Admin
Beiträge: 201
Registriert: Mittwoch 4. Februar 2004, 17:27

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von Janaha » Mittwoch 30. Oktober 2019, 08:02

axolotl hat geschrieben:
Dienstag 29. Oktober 2019, 22:01
Hallo,
Ich mußte nichts zahlen, hatte aber schon mal meine Glasuren selbst testen lassen. Das war nicht so sehr teuer, hat aber das Fräulein vom Amt beeindruckt. Lag vielleicht daran, ich weiß es nicht.
Vielleicht wäre es interessant für andere Lesende, wo man seine Glasuren testen lassen kann. Wie findet man da ein passendes Labor?

hille
Beiträge: 1038
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von hille » Mittwoch 30. Oktober 2019, 08:39

Glasurlabor Thomas Butters macht's auf jeden Fall

leckerpott
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von leckerpott » Mittwoch 30. Oktober 2019, 11:58

Ich hatte gefragt, weil ich 3 unterschiedliche Labore angefragt habe und die Preise sehr unterschiedlich waren. Wenn man dann ein "extern" ausgewähltes Labor bezahlen muss, muss man eventuell viel mehr zahlen. Ich habe bei GLASUR-Labor, KI Keramik-Institut GmbH und M.U.T. Meißner Umwelttechnik GmbH angefragt. Ich habe dann bei M.U.T. Meißner Umwelttechnik GmbH testen lassen und bin sehr zufrieden.

axolotl
Beiträge: 146
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

Re: Lebensmittelechte Glasur selbst herstellen

Beitrag von axolotl » Sonntag 3. November 2019, 17:42

Ich hab meine Proben zu Kiwa in Brandenburg geschickt. War OK, glaube, so um die 40 € pro Glasur ??

Antworten