haarrisse farbspezifisch - kann das sein ?

Dies ist das Forum für Glasuren, Dekorprobleme, Oberflächenbehandlung etc.
Antworten
Dreckspatz
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

haarrisse farbspezifisch - kann das sein ?

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo zusammen
ich bin total glücklich, dass meine Erstlingswerke alle heil aus dem Ofen kamen und auch schön bunt sind. Ich freue mich grade an den Neonfarben von duncan, habe aber auch von Botz etwas "freudige" Farben, Apfelgrün beispielsweise. Alles vorgemischte Flüssigglasuren.
Ich habe ein paar Testobjekte mit den Farben und Pinsel (einfach oder zweifach aufgetragen) mit bunten Streifen versehen und innen mit verdünntem Apfelgrün ausgegossen, einfach um zu sehen wie die Farben werden.
Natürlich ist es nicht perfekt geworden, den Anspruch hab ich gar nicht als grüner Anfänger, da bin ich eher demütig vor dem Riesenumfeld Keramik.
Aber es macht wirklich Freude.... :D
ich habe in den Oberflächen kleine Minibläschen....und Haarrisse. Aber nichts ist kaputt. Die Bläschen sind bei allen Farben, bei den zweifach aufgetragenen mehr.....

Und jetzt kommt meine Frage: die Farben sind fast alle ohne HaarrRisse - nur Grün(Botz und duncan) und Konfetti-gelb(Botz) nicht, die haben Haarrisse.
Kann das sein, dass einzelne Farben sich speziell verhalten ?
Klingeln tut auch alles fröhlich....Mann bin ich erschrocken am Anfang :lol:
Ich habe auch schon in meiner Literatur gewälzt und auch hier im Forum geforscht - vielen lieben Dank für die Unterstützung hier im Forum durch euch !!! - und habe herausgefiltert: ich muss wohl höher schrühen und die Glasuren langsamer brennen und auch halten. ( Witgert 11 bei 30% Heizleistung , TU=500 Tmax: 900 geschrüht, und Glasuren mit 60%, TU600 Tmaxi 1030 ohne halten gebrannt). Vico 4320.....
Bin ich auf der richtigen Spur??

Dankeschön für eure Unterstützung und eine schöne sonnige Woche noch
der Frühling naht :daumen:
LG Chris
tuxpert
Beiträge: 103
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2012, 20:42
Wohnort: Mannheim

Re: haarrisse farbspezifisch - kann das sein ?

Beitrag von tuxpert »

Hallo Chris,
Ob eine Glasur Risse bekommt hängt vom Wärmeausdehnungskoeffizienten (WAK) ab. Der WAK der Glasur muss nah am WAK des Tons liegen um Glasurrisse zu vermeiden. Natürlich unterscheidet sich der WAK je nach Glasurzusammensetzung und bei gekauften Glasuren kannst du da auch kaum Einfluss drauf nehmen. Ich würde dir gerne nahelegen das eine oder andere Lehrbuch über Keramik und Glasuren zu lesen, dann werden dir solche Grundlagen schnell klar werden, meist gibt es auch ein Kapitel über Glasurfehler.

MfG,
tuxpert

PS: wenn du englisch verstehst, bekommst du im YouTube Kanal "Understanding Pottery" sehr viele gute und anschauliche Lehrfilmchen zu sehen - jetzt wo kaum Hobbykurse stattfinden ist das eine gute Alternative um zu starten.
Dreckspatz
Beiträge: 18
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: haarrisse farbspezifisch - kann das sein ?

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo tuxpert
Danke für deine Antwort :)
Das mit den unterschiedlichen WAK ist logisch :daumen: habe gleich recherchiert...man findet bei welte eine gute Einführung zum glasieren. Es gibt wohl noch etliche nebenfaktoren ..restfeuchte, schrühtemp...und eben besonders den WAK.
Was für eine spannende Sache.
Chemie war nie meine Stärke....und jetzt glasiere ich :lol:
Dankeschön für den Tipp mit YouTube Pottery, dazu muss ich an einen FreeWLAN Spot, da ich im Niemandsland lebe.
Was meinst du denn über meine denkansätze für's nächste mal brennen?
LG Chris
Antworten