es weihnachtet...

In desem Forum sollen alle Profikeramiker mögliche Märkte beschreiben. Auch kritische Stimmen sind durchaus erwünscht. Marktveranstalter können und sollen sich hier aber ebenso melden.
Katrin 306
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 12:03

Beitrag von Katrin 306 »

Hallo ,
also die Sprüche sind schon lustig, wenn man sie nicht persönlich zu hören bekommt.
Da macht man nun Kurse, um ein bisschen Geld zu verdienen und das hat man dann davon. Bei ihren eigenen Unikaten sind die"Kursis" immer super tolerant, aber wenn sie was kaufen sollen, geht die Nörgelei los (naja nicht bei allen). Weiss auch nicht, wie man dem entgegenwirken kann.
Bei mir war nur der 1. Advent wirklich gut, alles andere enttäuschend. Waren halt kleine Städte mit kleinen Angeboten, wo die Leute mehr wegen der Unterhaltung hingehen.
Aber im Laden läuft es gut. Teekannen sind schon alle und haben gar nicht gereicht. Stimmt schon, Geschirr läuft gut.
Ja und das Finale kommt ja erst noch, der Countdown läuft. Hatte heute noch eine Anfrage wegen einer individuellen Spardose bis Heiligabend.
Schöne Weihnachten und entspanntes Durchatmen!
Katrin
atelierdgt
Beiträge: 132
Registriert: Freitag 30. März 2007, 20:37
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von atelierdgt »

Hallo Harry !
Tja den Spruch mit der Behinderung haben auch schon andere gehört - ein Kollege erzählte mir davon in Wiesmoor auf dem Töpfermarkt - es war der "Goodie " des Marktes.

Ein Bekannter von mir hatte auch schon mal den Vorschlag gemacht, KUNIO zu gründen ( Kunsthandwerker unverschuldet in Not). Man könnte gerade zu Weihnachten ne super Werbung fahren: Mit Kunsthandwerkern ,mit großen Augen, die traurig hinter Ihrem Stand stehen und verzweifelt aussehen. Dann wird die Spendennummer eingeblendet. :) :)
Ich sehe es direkt vor mir!!!!!!!!! Auch eine Kunsthandwerkerpatenschaft wäre denkbar.

Mal schauen wie das ganze endet.
Ich berichte von meinem Kurzurlaub auf Sylt! :lol:


Lieben Gruß Connie
Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 391
Registriert: Mittwoch 16. März 2005, 22:56
Wohnort: im wilden Osten

Beitrag von Pit »

zwischenstand bei mir:
alles super.
fun und räucherware hat hingehauen. auch mit gießware muss ich in zukunft mehr machen. aber nur selbstgemachtes - gipsformen kaufen wär nicht mein ding.
generell aber der trend zu chinaware. ok, da verdiene ich mehr daran und muss nichts für tun.
10% von meiner standfläche bringen so 50% vom umsatz.
"das gemeine volk" will regelrecht so abgezogen werden.
anspruchsvolle keramik beachten nicht mal 1% der kunden. das meine teekannen 30 eu kosten, 35er schüsseln 25 eu, 30er krüge 17 eu.... bekommen die nichtmal mit. und wenn, wär selbst dieser mich ruinierende preis den leuten zu teuer.
selbst wenn das jetzige weekend nichts mehr brächte - ist schon alles in sack und tüten bei mir.
bin schon am termine und pläne machen für 2008. aber dafür sollte man mal nen neuen thread im forum aufmachen...
also ich bin heiligabend wieder hier on bo(a)rd...
isarwinkler
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 12:15

Sprüche am Weihnachtsmarkt

Beitrag von isarwinkler »

Letzten Sonntag hab ich mich mal aus dem eigenen Getümmel in das fremde gestürzt und bin nach Vilshofen auf den Weihnachtsmarkt auf dem Donaukreuzschiff gefahren....viele einheimische Handwerker (sehr gut) ein paar Händlerstände (nicht so gut)....

Das Schärfste war ein Kripperlstand mit vier Schildern "Jeder Diebstahl wird zur Anzeige gebracht" und einem riesigen Schild "Bei Diebstahl: HAND AB!"

:evil: :evil: :evil: :evil:

Da konnte ich mich nicht beherrschen und hab die "Dame" freundlich (wirklich!!!) angesprochen - die hat mich gleich voll angebrüllt, dass ich davon ja eh keine Ahnung hätte...ich hab ihr friedliche Weihnachten gewünscht und hab mich abgewandt...da war die Stimmung erst mal draußen.....

In diesem Sinne, lasst uns unsere Stände einladend gestalten,

Gruß,

Gernot
Franskawka
Beiträge: 61
Registriert: Montag 2. April 2007, 21:59
Wohnort: Südliches Südthüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von Franskawka »

Mahlzeit

Hab gerade meine Hütte abgeschlossen.
Ab jetzt Beine hoch und Weihnachten !!!
Endstand bei mir:
Es ging top los , zum Ende hin etwas geschwächelt aber unterm Strich doch vollkommen in Ordnung .
Gebrauchskeramik ging Super , selbst grosse Sachen wie Gär und Gurkentöpfe .
So kanns 08 gerne weiter gehen.

Viele Grüße Frans
Katrin 306
Beiträge: 80
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 12:03

Beitrag von Katrin 306 »

Hallo,
mein Weihnachtsgeschäft war gut. Habe ja noch keine aussagekräftigen Vergleichszahlen.
Am Besten war das vergangene WE bei mir zu Hause mit Glühwein usw. Da haben noch richtig Leute Weihnachtseinkäufe gemacht. Und neue Leute, die erstmal nur neugierig waren, kamen auch.
Heute kam dann noch das bestellte Service (10teilig + Essteller) aus dem Ofen und zum Kunden. Alle zufrieden und ich mach jetzt Weihnachtsferien.
Allen eine gute Zeit mit viel Erholungswert!
Katrin
Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 391
Registriert: Mittwoch 16. März 2005, 22:56
Wohnort: im wilden Osten

Beitrag von Pit »

so es ist früh um halb drei. der weihnachts-punsch wirkt (noch).
ich hab sowas von die "fresse voll" vom weihnachtsmarkt-leben. war mein bestes in 6 jahren. aber bin so am überlegen, ob es all den stress und ärger wert ist? muss mal so ne top 10 anlegen, was man zu mir möglichst die nächsten 2 monate nicht sagen darf bzw was man nicht tun sollte.

platz 10: nimm niemals meine keramik in die hand und stelle sie mit dem preisschild oder label anders hin als sie stand!
ich mag nicht mehr alle 10 minuten meinen stand optimieren müssen!
platz 9: wer kommt und sagt: "jo mei is das scheeeeee" fliegt gleich!
platz 8: während ihr glühwein schlürft - bin ich NICHT für eure kinder zuständig und passe auf - das sie bei mir nichts zerdeppern....
platz 7: wer etwas aus keramik kauft und dann ausserhalb meiner bude runterwirft - bekommt keinen kostenlosen ersatz. ich lebe davon das das runtergeschmissen wird!
platz 6. wer in meiner marktbude was runterschmeißt und es nicht gekauft hat - bezahlt auch. bin kein netto markt wo man sowas mittlerweile als normal ansieht.
platz 5: die klassiker... "man weis ja gar nicht mehr wo mans hinstellen soll.... " oder "man hat ja schon so viel". hallo? zu weihnachten kauft man für andere und nicht für sich selber.
platz 4: dumm-feilscher. wer so laut um rabatt bittet, das es die nächststehenden 30 leute auch hören - ist einfach nur ungeschickt. produkte die 'laufen' und ich gut verkaufe , muss ich nicht billiger machen. und wer nur ein stück kauft - hat gar kein recht auf rabatt. es sei denn das finanzamt sagt zu mir: ok diesen monat nur mal 5% mehrwertsteuer.
platz3: bunzlauer porzellan.... aua!
platz 2: gießformenkäufer - welche sich keramiker nennen, preise versauen (hauptsache ich hab die unkosten rein) und auch noch "echt handarbeit" dran schreiben. logo macht man es nicht mit den füßen...
aber wahrscheinlich ist auf platz 1 der kunde, welcher das nicht unterscheiden kann. die stehen dann vor meiner bude und diskutieren im familienrat eine ausgabe von 4 euro. die diskussion dauert ungefähr 15 minuten. während dieser zeit kommt kein anderer interessierter an meinen stand. natürlich wird dann nichts gekauft....

wie ihr also lest. ich bin tierisch angefressen noch und fertig. weihnachten gibt es nur hart verdientes geld! dennoch wird 2008 wieder angegriffen. viel erholung euch allen bis zum nächsten markt!
atelierdgt
Beiträge: 132
Registriert: Freitag 30. März 2007, 20:37
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von atelierdgt »

Ja, ja ,ja ich will auch so´n Schild!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich dachte auch schon mal an: die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen:
1) Ja, man kann Keramik im Hauptberuf erlernen, nicht nur an der VHS!!!!
2) Ja, ich habe das alles selber gemacht ohne kleine Kinder in Indien!
3) Ja, ich lebe davon ( wenn auch nicht gut)
4) Ja, darum bekommen sie auch erst einen Rabatt bei Abnahme ab einer Palette. Oder aber 2% bei Barzahlung ( allerdings nur wenn sie es passend haben)


Tja, ich komme gerade von Sylt zurück! Habe glücklicherweise noch den Shuttelzug erwischt und mußte nicht noch eine Nacht auf der Insel verbringen ( allerdings nur mit der lieben Hilfe von anderen Ausstellern, die schneller fertig waren und mit angefasst haben)
Der erste Tag 26.12 war garnicht mal soooo schlecht - dafür das bei mir die KHW Märkte immer schlechter laufen. Nur der heutige Tag war Sch.....
Ich glaube die Menschen haben mitlerweile nach der Weihnachtsmarktzeit genauso einen Overkill was Märkte angeht wie wir Aussteller. :roll:

Aber unter dem Strich war es ein Versuch bei dem ich wenigstens nicht noch draufgezahlt habe und mit netten Mitausstellern einen Trinken gehen ist ja auch mal ganz schön. - Ihr seht man kann sich alles schön reden. :oops:

Nun darf ich erstmal einen Monat verschnaufen und dann geht´s ab Feb. wieder los mit KHW Märkten - bis die Töpfermärkte anfangen. :lol:

Ich sag mir immer: wenn ich nicht losfahren würde, säße ich alleine in meiner Werkstatt und würde irgendwann vereinsamen :wink:

Also immer tapfer weiter
Ich wünsch Euch einen guten Rutsch und ein richtig schönes, erfolgreiches 2008!!!!!!!!!! :D
hopfen
Beiträge: 90
Registriert: Samstag 17. Dezember 2005, 10:32
Wohnort: Wolfsberg
Kontaktdaten:

Beitrag von hopfen »

Hallo,
bin gerade dabei mein Weihnachtsgeschäft zu planen ,ok bin schon etwas spät dran ;-)
Werd in einer Kleinstadt eine Hütte pachten und muß dann 30 Tage bei Sturm (nicht Schilcher) Schnee und Kälte oh Grauß dort verbringen.
Da ich kaum mehr in der Lage bin noch so viel zu produzieren bzw. dass ich in einem Einzugsbebiet von knapp 100000 Leuten genügend Keramik verkaufen kann muß ich mein Programm wohl anderwertig erweitern.

Auf der Toplist stünde Glühwein ganz voran - schade - hab keine Konzession.

Also werd ich wohl Verbrauchsartikel mit aufnehmen und die Keramik noch drauf abstimmen.
Hier fehlt mir leider völlig die Erfahrung.
Denk an Räucherwerk, Stäbchen Duftöle und ev. Kerzen.
Kann ich hier Tipps darüber bekommen welche Qualität/ Preis so ankommt. Möcht als Kunsthandwerker ja nicht grad den 1 Euroschop bedienen. Anderseits fürch ich , das ich auf höherpreisigen Artikeln sitzen bleib.
Kann mir hier vielleicht jemand Ratschläge über Art Qualität Bezugsquellen (Ö?) und übliche Konditionen erteilen .

mfG
Horst
atelierdgt
Beiträge: 132
Registriert: Freitag 30. März 2007, 20:37
Wohnort: Norddeutschland

Duftöle

Beitrag von atelierdgt »

Hallo Horst!

Ganz ehrlich habe ich damit schlechte Erfahrungen gemacht. Ich bin auch vier Wochenenden auf einem Weihnachtsmarkt und habe innerhalb der Woche mein Atelier auf, doch mußte ich zum Beispiel meine ätherischen Öle dieses Jahr zusammen kippen, da sie zum Teil verdunstet waren, obwohl sie richtig zugedreht waren. Sie standen nun schon seid zwei Jahren......Aldi/Lidel etc vertreiben halt auch immer wieder Öle - wohl Duftöle die einem in Kopfschmerzen treiben - doch sind die so herrlich billig!!!!!
Letztes Jahr hatte ich ein paar lustige Holz - Elche im Miniaturformat eingekauft, die "Süßen" sind mir auch dieses Jahr noch treu.... :lol:
Vielleicht habe ich einfach nur ein schlechtes Händchen - aber ich glaube, es gibt nicht viel , was man nebenher verkaufen kann um richtig Geld zu machen.

Versuch lieber noch ein paar günstige Windlichter zu drehen :roll: :wink:


Viel Erfolg jedenfalls bei allem was Du machst.

Lieben Gruß Connie
atelierdgt
Beiträge: 132
Registriert: Freitag 30. März 2007, 20:37
Wohnort: Norddeutschland

Beitrag von atelierdgt »

Ja Harry.... :lol: ......ich verdunste das Zeug auch schon lange selber im Laden / Wohnung / bei Freunden.....die anderen Lokalitäten werde ich ab jetzt ausprobieren :wink:


Schönen Abend noch von Connie
Dornrose
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 24. April 2008, 21:36

Beitrag von Dornrose »

Connie, falls du die Öle noch verkaufen willst, erzähl bloß deinen Kunden nicht, wie alt die sind. Nicht alle ätherischen Öle halten ewig, zb altern Öle von Zitrusfrüchten ziemlich schnell und sollten nicht älter als ein Jahr sein, wenn man sie verkauft... :roll: Andere halten sehr lange und werden mit dem Alter sogar besser, zB Muskatnuss. Das hängt von der Sorte ab.
Aber bitte frag mich jetzt nicht, welches Öl hält denn wie lange, so genau kenn ich mich auch nicht aus. :?
SteinKatze
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 23:22
Wohnort: NRW

Beitrag von SteinKatze »

Nachdem die Leute immer meine Deko kaufen wollen, verkauf ich sie einfach. Erst fand ich das doof, aber hingestrecktes Geld abzulehnen ist wirklich am dööfsten. :wink: Und letztens ging es meinen Standnachbarn auch so. Ich werd wohl ne Extrakiste Deko miteinpacken. 8)

schöne Grüße
SteinKatze
Kunst wischt den Staub des Alltags von der Seele [size=50]PICASSO[/size]
Dornrose
Beiträge: 86
Registriert: Donnerstag 24. April 2008, 21:36

Beitrag von Dornrose »

:lol: :lol: :lol:
Ja, meine Deko-Seidenblumen wollen die Leute auch oft kaufen, aber leider kriege ich von diesen speziellen keinen Nachschub mehr, echt schade...
Die Sache ist natürlich zwiespältig, wenn man nebenher Billigdekokram verkauft. Auf einem bunten Weihnachtsmarkt ists ja kein Problem, aber auf einem KHWM würd ichs lassen.
SteinKatze
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 15. Oktober 2008, 23:22
Wohnort: NRW

Beitrag von SteinKatze »

Jo, Dornrose, zwiespältig ist schon richtig. Vielleicht trennt die Deko-Kauf-Frage auch die Spreu vom Weizen bei den KHWBesuchern. :?

Das führt mich zu folgender wirren These: Leute mit Geschmack sehen gleich, was an diesem Stand für KHW angeboten wird und was Deko is, Mischlinge fragen, wo se die Deko selber kriegen könnten und die ganz Geschmacklosen wollen die Deko haben und halten die ausgestellten Objekte für Gedöns. :shock: :shock: :shock:
Kunst wischt den Staub des Alltags von der Seele [size=50]PICASSO[/size]
Antworten