Töpfermärkte Rügen

In desem Forum sollen alle Profikeramiker mögliche Märkte beschreiben. Auch kritische Stimmen sind durchaus erwünscht. Marktveranstalter können und sollen sich hier aber ebenso melden.
Antworten
Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 16. März 2005, 22:56
Wohnort: im wilden Osten

Töpfermärkte Rügen

Beitrag von Pit »

Hallo...
Hat jemand schonmal die Märkte im Juli auf Rügen mitgemacht? Würde mich interessieren. Wäre mal ne Möglichkeit ein bisschen Urlaub nebenbei zu bekommen. Angeblich bekommt man 6 m Standfläche angeboten. Wär evl ne gute Sache wenn 2 sich zusammentun :o) - weil ich eh nur 3m brauche...
Oder gibt es in anderen schönen Gegenden mehrere märkte hintereinander, so das die weite Anreise lohnt?

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 16. März 2005, 22:56
Wohnort: im wilden Osten

Beitrag von Pit »

nur zur info..
ich war doch nicht dort, aber ein kumpel von mir. es war viel "schnäppchenjagendes dummvolk" unterwegs. mit preisgünstigen artikeln war gutes (angeblich sehr gutes) geld zu verdienen. aber da der markt offen für andere kunsthandwerker war - stand schmuck etc wohl mehr im mittelpunkt des interesses...

vanessa
Beiträge: 124
Registriert: Freitag 18. Juli 2003, 09:43
Wohnort: potsdam
Kontaktdaten:

Beitrag von vanessa »

ist das was du beschreibst nicht immer so ? ich kenne nichts anderes .

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 405
Registriert: Mittwoch 16. März 2005, 22:56
Wohnort: im wilden Osten

Beitrag von Pit »

ab und an (meist bayern und sachsen) erlebt man auch das handarbeit aus deutschland gut ankommt. das sind märkte wo auch das umfeld stimmt und nicht selten sogar eintritt verlangt wird. die leute geben halt lieber 6 euro für 2 bratwürste aus - anstatt eine tasse zu kaufen.
kenne aber einen litauischen kollegen, welcher auch langsam anfängt zu stöhnen. ich hoffe immer noch auf die trendwende - so das nicht alles in deutschland verkaufte aus china kommen muss....

Antworten