Töpferscheibe gesucht

Sie suchen Maschinen, Glasuren, Keramikbücher...
Antworten
Dreckspatz
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo zusammen
Ich bin nun seit 2 Monaten ton-Freund :love:
Und habe mir nach den ersten aufbauobjekten, was nicht so meines ist, dann gleich eine töpferscheibe von ebay gekauft, mal zum antesten.. China.. :green:
Ohne Ahnung aber hoch motiviert..... Und ich habe damals keine Alternative gefunden zu der chinesischen töpferscheibe, die ich mir noch leisten könnte,auf ebay sind bezahlbare sinnvolle Geräte binnen Stunden weg. Keine Chance für mich...
Auf der china Scheibe werkle ich nun rum und habe erste Erfolge, aber auch schnell erkannt, dass ich die "hochwertige" Scheibe grade an die leistungsgrenze bringe..diese auf Dauer bestenfalls als elektrische ränderscheibe nutzen kann, wenn sie sich nicht vorher auflöst..... Also suche ich eine vernünftige Scheibe für Hobbynutzung, die in einer Wohnung aufgestellt werden kann,gern auch starkstrom. Die fussdrehscheiben sind einfach in den Abmessungen zu gross, wenn auch bezahlbar :(
Da mir glücklicherweise eben ein Ofen zugelaufen ist, ist mein Budget grade nicht so hoch... Sparschwein wird grade getöpfert!!!! 😉
Dankeschön
Lg Chris
Argile
Beiträge: 11
Registriert: Dienstag 19. Oktober 2010, 01:00

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Argile »

Was willst du, bzw suchst du genau?
Dreckspatz
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo argile
Ich suche eine Scheibe, noch tragbar..30 KG +- die rund läuft, bis 5 kg packt..(Da brauch ich noch Zeit bis dahin :lol: ) so um die 350€ momentan.
Vorletzte Woche wurde spät nachmittags in ebay eine rk8 für 350€ eingestellt, ich war zu langsam..
Dann habe ich ein vermietgerät rk8 für 500Euro angeboten bekommen, Baujahr 198?, keine Ahnung ob das bezüglich Ersatzteile noch geht, emotor ist kein Problem, aber der Rest?
Ich bin metaller und kann reparieren wenn ich Unterlagen habe, explosionszeichnungen, Ersatzteilnr usw.
Meine chinascheibe für 120Euro ist genau so wie vermutet: Bohrlöcher als achslagerungen, Plastikriemenscheibe, eiernde welle..naja..du kannst als ungeduldiger aber drehwilliger mit sowas anfangen, hält aber nicht lange. Jedenfalls lange genug um zu sehen ob das drehen gefällt :lol:
Tut es!!
Ich tue mich trotzdem schwer mit der rk8, mit dem preis von 500 für das Baujahr, auch bei einer shimpo können Lager ausschlagen u.v.m. für 500 kriege ich schon fast eine neue vom Maschinenbau lindemann mit Support.puhhhh
Geräusch und Optik ist egal, die Technik muss funktionieren.
Die riesensitzmöbel mit fussdrehscheibe kann ich nicht stellen. Platz fehlt.
Gibt es Scheiben meiner Vorstellung?!?!?!
Dankeschön für deine Nachfrage Chris
Ursula28
Beiträge: 261
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Ursula28 »

Hallo Chris,
ich beobachte den Markt der Töpferscheiben schon sehr lange. Meiner Meinung werden sie zu teuer angeboten, die werden dennoch zu diesen Mondpreisen verkauft. Du brauchst schon einen langen Atem, denn manchmal werden auch Scheiben zu einem reellen Preis angeboten. Manchmal sind sie Defekt und es ist nur eine Kleinigkeit zu Reparieren. Du solltest beim Kauf einer Scheibe darauf achten, wenn sie mit einem Antriebsriemen läuft, oft haben diese eine Delle, und die Scheibe läuft unrund. Also nach dem Antriebsriemen fragen, und diese sind in der Regel nicht mehr zu bekommen. Ich hatte mit bei einer Keilriemen Firma einen anfertigen lassen, doch da dieser eine klebestelle hatte, machte es dort dann auch immer klack, klack....
Shimpo Töpferscheibe RK 55 (20381) Artikel-Nr.: 20314 833,00 € *
Du kannst doch auch die RK 55 Kaufen, und zwischendurch , wenn du mal im Urlaub bist, oder eine Drehpause einlegst, vermietest du sie für 50,- € / Mo. somit amortisiert sich die Scheibe dann. Gruß Ursula
Dreckspatz
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo Ursula
Danke für den Tipp. Würdest du, für mich als reiner hobbykeramiker, eher die shimpo empfehlen als die tisch Scheibe Lindemann? Muss ich mein Sparschwein halt länger füttern :lol:
Vielleicht kann ich die zwei mal testen, einen drehkurs habe ich ohnehin vor, nach corona.... Gefühlt so im Herbst.....
DANKE
LG Chris
Ursula28
Beiträge: 261
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Ursula28 »

Hallo Chris, die Lindemann Scheibe ist von den technischen Daten ok. Ich würde nur ungern daran sitzen, wegen des eckigen Korpus. Das vorgänger Modell gefiel mir besser. Außerden lässt sich die Schimpo besser wieder verkaufen.
Die Shimpo RK55 hat 100 W also einen schwächeren Motor
Die MBL Töpferscheibe ETS 300-6 hat 250 W
Gruß Ursula
dies ist das alte Modell von Lindemann
Lindemann altes Modell.JPG
dies ist das neue Modell
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Dreckspatz
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo Ursula
Danke für die Info. Auch zum Wiederverkaufswert.
Meine chinesische Scheibe hat 350W, ich kann sie nicht stoppen durch Druck, das ist schon mal etwas.
Haben die shimpos bei so geringer Motorleistung eine Art Übersetzung /getriebe, damit sie ausreichend Leistung auf dem drehteller haben 🧐?
Der Hinweis mit dem eckigen Gehäuse ist nicht schlecht, ich denke, da könnte ich auch Schwierigkeiten kriegen, bei meiner momentanen Sitz Haltung :daumen:
Dankeschön
Lg Chris
Dreckspatz
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo Ursula
Dankeschön für die links, werde ich mir heute Abend zu Gemüte führen..einen schönen sonnigen Tag :daumen:
LG Chris
Ursula28
Beiträge: 261
Registriert: Montag 10. März 2014, 17:03

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Ursula28 »

Hallo Chris,
solltest Du Dich für eine von diesen Scheiben entscheiden, gib uns dann doch bitte eine Rückmeldung zu dieser.
Gruß Ursula
Dreckspatz
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo Ursula
Würde ich gerne machen wenn ich eine kaufe. Das wird aber noch dauern, weil ich grade heute eine alte shimpo rk10... 21 holen konnte, zu einem sinnvollen Budget. Läuft super, habe das erste Teil schon gedreht, es ist ein unterschied wie Tag und Nacht zum Chinesen Teil. Zum zentrieren kann ich jetzt Kraft einsetzen und die Scheibe bleibt einfach an ihrem Platz und dreht sich weiter. 🙂 Ich bin glücklich 😊.
Vielen lieben Dank an das forum für die Unterstützung mit Know-how!!
LG Chris
Maria Ortiz Gil
Beiträge: 565
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Hallo Chris,

herzlichen Glückwunsch! Deine geschilderte Erfahrung mit der besseren Scheibe bestätigt meinen ewigen Einwand gegen günstigere, aber eben auch qualitativ minderwertige Drehscheiben, Tischmodelle usw...

Gerade zum lernen ist es besonders wichtig eine gute Scheibe zu haben. Hat man es erst mal drauf, kriegt man auf jeder „Gurke“ etwas hin, und sei sie noch so wackelig, weil man dann schon in der Lage ist zu begreifen und zu spüren worauf es beim Drehen ankommt.
Deshalb kann der Ratschlag von jemandem der schon drehen kann, dass es eine weniger gute Scheibe auch tut, weil derjenige selbst damit zurecht kommt, für einen Anfänger vielleicht nicht so hilfreich sein.

Als Anfänger kann man normalerweise noch nicht recht einschätzen, was besser sein könnte. Das Ding dreht sich halt und damit ist man schon beschäftigt, beziehungsweise überfordert genug.
Spart man sich die Probleme, die eine nicht so gute Scheibe verursacht, lernt man auf jeden Fall besser und bekommt schneller Sicherheit.
Fahrradfahren lernt man ja besser auch nicht mit schief eingestelltem Lenker, obwohl man damit trotzdem vorwärts kommt, wenn man es erst mal kann.
Drehen ist am Anfang schwierig genug, so mancher gibt sonst aus Frust wieder auf und denkt, dass er niemals drehen können wird.

Schönen Gruß
Maria
Dreckspatz
Beiträge: 46
Registriert: Dienstag 13. April 2021, 07:09

Re: Töpferscheibe gesucht

Beitrag von Dreckspatz »

Hallo Maria
100% Zustimmung!!
Wobei mir der chinesische drehteller schon geholfen hat, die grundsätzliche Schwierigkeit beim drehen zu erkennen. Ich konnte nur nicht begreifen, warum in den töpfer Videos Youtube mit einer beherzten Aktion so ein tonbatzen zentriert war. Ich habe das mit dem Chinesen nicht geschafft. Seit gestern logisch :
Anfangs hat sich die Scheibe mit grad 15 kg von mir entfernt bis ich die an der Wand fixiert hatte. 🙂 Dann war ich als Metaller vom Innenleben der China Scheibe schon vorsichtig mit Druck von oben,da diese inzwischen schon eiert. Ich habe grad mal zwei Brände a 80 ltr gedreht und das Teil ist am Beginn des Versagens. Die Welle eiert sichtbar, der Keilriemen läuft im Inneren auf einer plastikscheibe, die auch nicht exakt läuft, bei jeder Umdrehung schlägt irgendwas. Als ob der Keilriemen eine schweiss stelle hat.
Meine gedrehten Schalen waren alle schief irgendwie, wenn ich seitlich gepeilt habe, die von gestern Abend nicht! 😉
Du hast recht, manch anderer hätte schon früher die Lust verloren, hier kommt mir mein... Das krieg ich hin.... Zugute, ich bleib gerade bei neuen Dingen gerne wie die Zecke im Pelz dran.
Aber es ist wie in der Metall Werkstatt : gutes Werkzeug ist durch nix zu ersetzen, schlechtes kauft man oft und hat oft genug ein schlechtes Ergebnis damit.
Meine Ungeduld hat mir die chinesische Scheibe beschert, es wäre gescheit gewesen, gleich eine vernünftige zu kaufen.
LG Chris
Antworten