Sozialpädagogik und Keramik

Hier bitte nur Fragen zur Ausbildung, Gesellenprüfung und dazugehörig stellen. Stellengesuche gehören in den Stellenmarkt!
Antworten
Marxart
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 6. September 2017, 09:23

Sozialpädagogik und Keramik

Beitrag von Marxart » Samstag 5. Mai 2018, 21:18

Hallo
ich wollte mich mal erkundigen ob es hier Keramiker gibt die jetzt im Bereich Sozialpädagogik oder Kunsttherabie arbeiten. Ich habe schon mal von einer ehemaligen Angestellten gehört ( gelernte Töpferin) die diesen Schritt gewagt hat.
Zur Person : Sie hat nachdem sie ihre Lehre beendet hatte noch 2 Jahre im Betrieb gearbeitet und kurz darauf hat sie geheiratet und 2 Kinder bekommen. Nachdem die Kinder aus dem Windelalter raus waren hat sie angefangen im pädagogischen Bereich zu lernen oder zu arbeiten. Mitlerweile geht sie 2 mal die Woche in ein Gefängnis und arbeitet dort mit den Insassen zusammen in einer Keramikwerkstatt.
Wie sie das zustande gebracht hat weiss ich leider nicht.
hat da jemand von euch Erfahrungen darin? Mich würde das ja schon sehr interessieren.
Muss man dafür studieren gehen, eine Lehre machen oder gibt es auch eine Möglichkeit als Quereinsteiger sich in den Bereichen hoch zuarbeiten.
Mit freundlichen Grüssen

Ps.: falls ich im falschen Forumbereich bin bitte ich dies zu entschuldigen

Antworten