Historisches brennen und arbeiten

Fragen über Bücher, Zeitschriften, sonstige Literatur, Filme etc.
Antworten
Fabio
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 12. Mai 2019, 16:26

Historisches brennen und arbeiten

Beitrag von Fabio » Mittwoch 12. Juni 2019, 11:34

Hallo ich bin Fabio und neu hier,
ich fange jetzt ab August eine Ausbildung zum Töpfer an und habe vorher schon ein einjähriges Praktikum gemacht und Interessiere mich schon eine Weile. Besonders begeistert bin ich vom Holzbrand und generell den ganzen ursprünglicheren Alternativen zum Elektro.
Vor ein paar Wochen bin ich auf eíne Doku gestoßen in der Leute einen Spät Mittelalterlichen Ofen nachgebaut haben, leider ging die Doku überhaupt nicht ins Detail. So Frage ich jetzt, hat jemand selbst viel wissen und könnte mir einige Grundlegende und Wichtige Elemente der Verschiedenen Arten zu Historischer Weise Keramik her zu Stellen Vermitteln? Aber noch besser, denke ich, hat jemand ein paar gute Tipps für Archäologische Literatur am besten so ausführlich und umfangreich wie möglich. Ich würde mich sehr Freuen.

Viele Grüße, Fabio.

axolotl
Beiträge: 137
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

Re: Historisches brennen und arbeiten

Beitrag von axolotl » Freitag 14. Juni 2019, 18:10

Hallo Fabio,
Ja, das ist nicht so einfach, weil ziemlich speziell. Ich weiß nicht, in welcher Gegend du wohnst, aber jedes Bundesland hat ein Archäologisches Landesamt, größere Städte haben teilweise ihre eigenen Ämter. Das ist schonmal eine gute Quelle. Mir ist zb. eine Schrift des archäolgischen Landesamts Schleswig bekannt, in der es um die Ausgrabung einer Töpferei des 13. (?) Jhdt. in Schleswig geht. Solche Schriften werden von den Ämtern selbst herausgegeben, oft sind es Grabungsberichte, die dann aber sehr ins Detail gehen. Du wirst sehr viel über Keramik finden, denn über die Keramikfunde kann eine Datierung vorgenommen werden. Öfen wurden bislang weniger ausgegraben - die meisten sind ziemlich zerstört und liefern kein klares Bild der Funktionsweise. Ich denke aber, der Unterschied zu modernen Holzbrandöfen ist nicht sehr groß. Hier lohnt natürlich auch wieder der Blick nach Asien. Auch noch ne gute Adresse sind Museen, ich hab grade einen Ausstellungskatalog "Vom Pottland in die Welt" vor mir liegen, Herausgeber ist ein ganzer Verbund von Museen, unter anderem auch das Töpfermuseum Duingen (Verlag Jörg Mitzkat). Sehr interessantes Buch - und im Anhang finden sich reichlich Literaturhinweise.
Auch noch möglich: Nach Bachelor bzw. Magisterarbeiten suchen . Netz, Unis, es gibt auch ein nettes Archäologenforum , hab den Namen grad nicht parat.. ist auf jeden Fall ein spannendes Thema und ich wünsch die viel Erfolg bei der Suche !

Grüße, Alex

Pearllight
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 8. Juni 2019, 11:13

Re: Historisches brennen und arbeiten

Beitrag von Pearllight » Samstag 15. Juni 2019, 11:49

https://youtu.be/EDePzAjsmV8

Ich hab da auch mal nach gesucht und einen Beitrag auf YouTube dazu gefunden und dir mal den Link oben hinein kopiert. Das nette Pärchen hat auch eine eigene Internetseite und vllt kann man da mal hinschreiben und nach näheren Infos oder Buch-Empfehlungen oder ähnlichem fragen. Das Video ist natürlich auf unterhaltsam getrimmt und enthält jetzt nicht irgendwelche Anleitungen oder ähnliches. Aber wenn man sowas mag, dann kann man ja jegliche Info gebrauchen.
Lieben Gruß

Andreas33
Beiträge: 93
Registriert: Sonntag 19. September 2010, 18:43

Re: Historisches brennen und arbeiten

Beitrag von Andreas33 » Samstag 15. Juni 2019, 16:13

Interessierst Du dich erst mal für die Theorie?
Hast Du selbst schon mit einem Brand im Holzfeuer experimentiert? Das fand ich für mich erst mal interessant, auch wenn dabei erst einmal einiges kaputt ging.

Antworten