Naber-Ofen bei Minusgraden

Antworten
Ziay Morgentau
Beiträge: 1
Registriert: Sonntag 7. Dezember 2008, 13:04

Naber-Ofen bei Minusgraden

Beitrag von Ziay Morgentau »

Gibt es jemanden der Erfahrung mit Naber-E-Öfen, -Controllern hat auch bei frostigen Temperauturen ?
Naber sagt Ofen und Controller müssen frostfrei gehalten werden (5° - 40°), auch wenn sie nicht in Betrieb sind.
Das würde ja bedeuten, daß man Öfen nur in ganzjährig wohltemperierten, -isolierten Räumlichkeiten aufstellen kann?posting.php?mode=post&f=11#! Kann das wirklich sein? Wäre dankbar über jeden Gedanken hierzu.

charlie
Beiträge: 131
Registriert: Sonntag 13. Juli 2003, 16:09
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Naber-Ofen bei Minusgradenhttp://www.kalkspatz.de/forum3/pos

Beitrag von charlie »

Hallo Ziay Morgentau,

zunächst,
einen Gruß unter deiner Frage wäre für alle eine freundliche Geste, für die Antworten die Du hier erwartest.

Nun zu Deiner Frage :

Ich habe einen E-Ofen, Naber 250 H, der seid 10 Jahren in einem ungeheizten Raum steht und hat dort mehrer frostige Winter
verbracht.
Weder der Ofen von Naber, noch die Steuerung, eine Bentrup TC 405/30, haben hierdurch einen Schaden bekommen.
Zum Anschluss der Betrup-Steuerung hat Naber mir einen Zwischenstecker gebaut, damit diese Steuerung auf den Ofen von Naber passt und ich dieselbe benutzen kann.


Gruß
Charlie

Antworten