Temperaturanzeige falsch

Antworten
Sabel
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:54

Temperaturanzeige falsch

Beitrag von Sabel »

Hallo,

wir wollen einen Naber N100, Baujahr 83, der 15 Jahre nicht gelaufen ist, wieder in Betrieb nehmen. Beim Anschalten zeigt die Temperaturanzeige 91 Grad (C) - ganz so heiz ist es aber dann doch nicht bei uns.
Ist also der Temperaturfühler kaputt? Muss ich bei den Brenntemperaturen ungefähr 75 Grad draufrechnen, oder sollte die Temperaturmessung in den höheren Bereichen richtig funktionieren?

fegora
Beiträge: 577
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von fegora »

Hallo,
> hat der Ofen vor 15 Jahren - ohne Änderung seit dem - die richtige Temperatur angezeigt? Oder wurde z.B. das Thermoelement gewechselt?
> Hat der Ofen die 15 Jahre trocken gestanden?
> Welcher Regler ist an dem Ofen?

Beste Grüße
fegora

Sabel
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:54

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von Sabel »

Hallo Fegora,

Ja, vor 15 Jahren zeigte er noch die richtige Temperatur an, in der Zwischenzeit ist nichts geändert worden, er stand nur rum (trocken). Der Regler ist ein Controller C8.

Alles Gute,
Sabel

fegora
Beiträge: 577
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von fegora »

Hallo,
dann wird es schwierig.
> Am Thermoelement kann es nicht liegen. Beim zum C8 gehörenden PtRh-Pt Element gibt es - anders als beim NiCr-Ni Thermoelement - nur 2 Zustände ganz oder kaputt. Da eine Temperatur angezeigt wird ist es also nicht das Thermoelement sonst gäbe es eine Fehleranzeige.
> Da der Ofen trocken gestanden hat, nichts verändert wurde und der Ofen zum Zeitpunkt der Stilllegung die korrekte Temperatur anzeigte würde ich mal die Steckverbindung "Regler - Schaltkasten Ofen" prüfen.
Stecker ziehen und die Kontakte im Reglerstecker auf Korrosion prüfen. Sind die Kontakte alle blank?
Wenn ja Stecker mehrmals ziehen und einstecken und Temperaturanzeige erneut prüfen.
> Wenn das nichts gebracht hat sollte der Regler in einer Werkstatt geprüft werden.

Beste Grüße
fegora.

Sabel
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:54

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von Sabel »

Hallo fegora,

vielen Dank für den Tipp! Etwas Rumwerkeln an dem Stecker hat die Temperaturanzeige wirklich recht bald von 91 auf 54 Grad gesenkt. Dort blieb sie allerdings leider auch nach deutlich mehr Rumwerkeln ... Also stimmt die Idee wohl, aber irgendwie reicht es nicht aus.

Sabel

zeder
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2009, 15:05
Wohnort: thun/schweiz
Kontaktdaten:

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von zeder »

Hallo sabel
Versuch es doch mal bei der Steckerverbindung mit Kontaktspray für Elektronikbauteile. Der ist in den meisten Hobbymärkten beim Autozubehör erhältlich. Beide Teile der Steckerverbindung einsprayen und ein wenig einwirken lassen. Könnte helfen.
Gruss Zeder

fegora
Beiträge: 577
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von fegora »

Wenn es denn das Thermoelement nicht ist und das "Rumwerkeln" am Stecker etwas gebracht hat muss es an irgendeiner Stelle der Übertragung der Millivoltspannung vom Thermoelement zum Regler eine schlechte Verbindung geben.

Bitte vorsichtshalber um Prüfung der Art des Thermoelements:
> Platin- Rhodium (PtRh-Pt): 2 haarfeine Drähtchen (vorsicht, empfindlich) / verschleißfrei
> Nickel - Chrom (NiCr-Ni): 2 Drähte 1 - 3mm - verzundert im Laufe der Zeit im Bereich der Spitze

Beste Grüße
fegora

Sabel
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:54

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von Sabel »

Danke Ihr beiden!

@Zeder: Kontaktspray habe ich versucht, hat keine Änderung gebracht. Trotzdem Danke für den Tipp!

@fegora: das Thermoelement ist dieser weiße Messfühler, der in den Brennraum hineinragt, etwa 1cm dick? Bei dem Ofen sind es sogar zwei - unser alter (auch ein N100) hatte nur einen. Bei einem der weißen Fühler erkenne ich an der Spitze einen sehr kleinen Punkt, sicher weniger als 1mm. Also, das ist etwas schwer zu erkennen, diese weißen Stäbe sind halt auch schon ganz schön besprenkelt, aber ich würde sagen, 1-3mm Drähte sind es zumindest nicht. Ich kann ein Foto davon schicken, aber das ist wahrscheinlich auch nicht sehr aufschlussreich.

Alles Gute,
Sabel

Maria Ortiz Gil
Beiträge: 322
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von Maria Ortiz Gil »

Die Drähte befinden sich IN dem weißen Röhrchen drin, sie werden dadurch geschützt, sind aber dennoch
sehr bruchempfindlich, falls man z.B. beim Ein- oder Ausräumen des Ofens mit einer Ofenplatte doll dagegen schlägt.
Um an die Drähte zu kommen schraubt man an der Außenseite des Ofens die Halterung des Thermoelements ab
UNBEDINGT VORHER JEDE STROMZUFUHR UNTERBRECHEN!
und zieht das Röhrchen vorsichtig aus dem Ofen heraus. Dieses ist wiederum ebenfalls An dieser Halterung befestigt. Wenn man alle
Befestigungen gelöst hat, kann man das Röhrchen von den Drähten abziehen und sehen, um welche
Metalle es sich handelt. ACHTUNG, KANN ALLES SCHNELL KAPUTT GEHEN, denn die Drähte sind nicht mehr biegsam !!

Schönen Gruß
Maria

Sabel
Beiträge: 5
Registriert: Freitag 26. April 2019, 16:54

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von Sabel »

Danke, Maria!

Hab ich gemacht: Es sind eindeutig haardünne Drähtchen.
Ich habe auch an allen Stellen, die mir sinnvoll erschienen, die Verbindungen aufgeschraubt, ein bisschen dran rumgewackelt, wieder zusammen geschraubt - bisher ergebnislos, die Anzeige ist z.Z. so um 54 Grad.

@fegora: es sind also offensichtlich Platin- Rhodium Drähte. Was bedeutet das für unser Problem?

Ich habe wieder ein bisschen mit Kontaktspray gearbeitet, allerdings lässt sich das nicht sehr genau zielen - gibt es die Gefahr, dass es einen Kurzschluss erzeugt, wenn ich mehrere Kontakte damit erwische?

Sabel

fegora
Beiträge: 577
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von fegora »

Hallo,
ja, es ist offensichtlich ein PtRh-Pt Thermoelement bei welchen es nur ganz oder kaputt gibt (anders als bei den NiCr-Ni Elementen wo durch Verzunderung der Meßspitze fehlerhafte Anzeigen entstehen).
Dann bleibt m.E. nach nur ein Defekt im Regler übrig welcher nur in einer Werkstatt behoben werden kann.

Ich repariere auch Regler. Bei Interesse mail an fegora@posteo.de

Beste Grüße
fegora

zeder
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 15. Oktober 2009, 15:05
Wohnort: thun/schweiz
Kontaktdaten:

Re: Temperaturanzeige falsch

Beitrag von zeder »

Nein das gibt mit Kontaktspray keinen Kurzschluss, ev. etwas trocknen lassen vor dem verbinden.
Gruss Zeder

Antworten