Ofen macht schlapp

Antworten
lehmslust
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

Ofen macht schlapp

Beitrag von lehmslust » Donnerstag 26. November 2015, 19:15

Guten Abend allerseits!

Zum ersten Mal ist es mir passiert, dass mein Ofen während des Glasurbrandes (1220° C) bei ca. 1150 °C nicht mehr weiter hochgeheizt hat.
Wie verfahre ich jetzt mit dem Inhalt, wenn der Ofen (hoffentlich bald ) wieder funktioniert? Nochmal mit der üblichen Brennkurve brennen? Oder schneller hochheizen? Oder gleich alles in die Tonne kippen? :shock:

Und wie finde ich den Fehler? Gibt es da schon einen Beitrag hier im Forum?

Auf eine Antwort freut sich
lehmslust

andywahl1
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 25. November 2015, 17:56

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von andywahl1 » Donnerstag 26. November 2015, 19:22

ja was hast du für einen Hersteller ?
ist vielleicht eine heizspirale gebrochen oder beim schaltkasten gelöst ?
also nachbrennen geht auf jeden fall von wo bist du ?

lehmslust
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von lehmslust » Donnerstag 26. November 2015, 20:32

Das ist ein Pyrotec Profitherm 1300.
Ich werde wohl erstmal die Heizspiralen überprüfen, vielleicht liegt es daran.

lehmslust
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von lehmslust » Samstag 28. November 2015, 16:21

Hallo!
Eine Heizspirale ist auseinandergebrochen, deshalb hat der Ofen nicht mehr funktioniert.

Wie repariere ich das am besten?

Viele Grüß0e von
lehmslust

Gasbrenner
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2015, 09:07

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von Gasbrenner » Samstag 28. November 2015, 17:12

Bei Pyrotec in Osnabrück anrufen und eine neue Spirale bestellen. Die wickeln die selber und sind nicht überteuer.
0541 22626, H. Dimter.
Schweißen kannst Du theoretisch auch probieren, aber die Wendeln in den Topladern sind meist sehr dünn und nach langem Gebrauch sehr brüchig, so dass man häufig schon beim Versuch die Enden zusammen zu ziehen, neue Bruchstellen produziert.
In der Regel lohnt sich das Schweißen bei alten Wendeln kaum, weil die verbraucht sind und schnell an einer anderen Stelle wieder durchbrennen. Ist eigentlich nur was, wenn recht neue Wendeln beschädigt wurden.

hille
Beiträge: 1038
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von hille » Sonntag 29. November 2015, 10:12

Ich würde nicht nur die eine Spirale ersetzen, sondern gleich alle. Normalerweise sind sie, wenn eine davon bricht, alle schon dermaßen abgenutzt, dass das sinnvoll ist. Sonst hast du eventuell demnächst wieder das gleiche Problem.
Durch das Brennen bildet sich auf den Spiralen eine Oxidschicht, die von Zeit zu Zeit abblättert. Dadurch werden sie immer dünner und leiten nicht mehr so gut. Dadurch verlängert sich auch die Brenndauer, was zu höherem Energieverbrauch führt. Und irgendwann sind sie eben hinüber...

Was den abgebrochenen Brand betrifft, wenn du nochmals brennst, dann bitte langsam hochfahren. Bei 1150° dürfte der Sinterungsprozess zwar noch nicht eingesetzt haben, aber sicher ist sicher. Wenn du Glück hast, bleibt alles heil, wenn nicht, dann haben die Keramiken Risse.

lehmslust
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von lehmslust » Sonntag 29. November 2015, 16:25

Danke für Eure Antworten!

Was die Heizspirale betrifft: die sind alle noch nicht so alt. Ich habe den Ofen mit einem komplett neuen Satz bekommen, und seitdem schätzungsweise 70 Brände durchgeführt, bestimmt nicht mehr. Können die dann trotzdem schon am Ende sein? An der Stelle, wo der Bruch war, ist möglicherweise Glasur hingekommen und hat den Bruch begünstigt.
Mein Mann, ein Reparierer vor dem Herrn, hat die zwei Enden einfach etwas abgeknipst und die Spiralen dann zusammengedreht, und beim Test des Ofens haben sich auch alle erwärmt. Kann ich das erstmal so lassen??? Oder doch alles neu?

Noch zum Hochheizen der noch nicht fertigen Sachen: ist das in Ordnung, wenn ich die ganz normale Brennkurve (120°/h bis 600°, dann hoch bis 1220°) programmiere?

Viele Grüße von
lehmslust

jasminlucia
Beiträge: 139
Registriert: Donnerstag 18. September 2014, 10:26

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von jasminlucia » Sonntag 29. November 2015, 18:09

Manchmal funktioniert Wig Schweißen, ein Versuch isses Wert, viel Glück, Jasmin

fritz-rs

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von fritz-rs » Sonntag 29. November 2015, 23:06

Das Schweissen klappt auch auf andere Weise:

An meinem Elektroschweißgerät für Mantelelektroden habe ich ein Lichtbogengerät angeschlossen und damit die etwas zusammengedrehten Kanthaldrähte verschmolzen.
2.) Weil ich mit dem Schweißschild schlecht in den Ofen kam, habe ich in einem anderen Fall mit dem Autogenschweiß-bzw. Hartlötgerätgerät (Propan/Sauerstoff) die Drähte zum Verschmelzen gebracht.

Gruß Fritz

fritz-rs

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von fritz-rs » Sonntag 29. November 2015, 23:22

lehmslust hat geschrieben:Danke für Eure Antworten!

Was die Heizspirale betrifft: die sind alle noch nicht so alt. Ich habe den Ofen mit einem komplett neuen Satz bekommen, und seitdem schätzungsweise 70 Brände durchgeführt, bestimmt nicht mehr. Können die dann trotzdem schon am Ende sein? An der Stelle, wo der Bruch war, ist möglicherweise Glasur hingekommen und hat den Bruch begünstigt.
Mein Mann, ein Reparierer vor dem Herrn, hat die zwei Enden einfach etwas abgeknipst und die Spiralen dann zusammengedreht, und beim Test des Ofens haben sich auch alle erwärmt. Kann ich das erstmal so lassen??? Oder doch alles neu?

Es ist erstaunlich, daß sich die schon gebrauchten Drähte noch verzwirbeln ließen. Ich mache sie vorher glühend und drehe dann. Wenn Du gebrauchte Drähte im Bruch siehst, zeigt sich eine extrem grobkristalline Struktur, die im allgemeinen zum Bruch führt.
Ob Drähte nach dem 70. Brand schon hinüber sind, hängt von der elektrischen Beanspruchung ab. Rel. dünn gewählte Heizwendeln halten natürlich weniger lang als dickere.

Gruß Fritz

hille
Beiträge: 1038
Registriert: Donnerstag 24. August 2006, 10:29

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von hille » Montag 30. November 2015, 09:00

70 Brände sind wirklich noch nicht sooo viel. Es stimmt natürlich, dass dünne Wendel schneller durch sind, aber in dem Fall würde ich sie erstmal weiter nutzen.

Du solltest die Brennkurve so langsam wie einen Schrühbrand programmieren.

lehmslust
Beiträge: 57
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

Re: Ofen macht schlapp

Beitrag von lehmslust » Montag 30. November 2015, 21:47

Ich hab's probiert und mit der verzwirbelten Wendel gebrannt: der Ofen hat es geschafft (1220°), allerdings hat er für die letzten 100° 2 Stunden gebraucht, bisschen lange. Ich hab noch nicht reingeguckt, erst morgen Abend, und bin gespannt auf den Inhalt! Das erste Adventstürchen...

Antworten