Enderlein Scheibe!

polaX
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 26. April 2007, 18:22

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von polaX » Dienstag 16. Februar 2010, 07:43

Ohne auf das Gekabbel eingehen zu wollen: war gerade auf der Homepage, und sie funktioniert leider immer noch nicht...März 2009 ist doch schon etwas länger her... :(

Benutzeravatar
dieser
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 1. März 2008, 12:29
Wohnort: Fleckenbühl, Cölbe

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von dieser » Dienstag 16. Februar 2010, 08:17

polaX hat geschrieben:Ohne auf das Gekabbel eingehen zu wollen: war gerade auf der Homepage, und sie funktioniert leider immer noch nicht...März 2009 ist doch schon etwas länger her... :(
Die eigene Homepage muss auch nicht funktionieren, weiß man doch was da steht. :D :D
Viel wichtiger ist es in Foren für sich zu werben, äh sich zu outen.


@ ceramictools.de:
Wie sie aus obigem Beitrag sicher entnehmen können, lege ich keinen Wert auf Geschäftspartner mit derartigem Gebaren. Weiter denke ich, dass sie mit dieser Geschäftsphilosophie eh bald der WEMA folgen, ich mich spätestens dann um eine andere Lösung umschauen muss.
Es kann gut sein, dass das Nachfolge Modell Landshut 2008 meine Lösung ist. :lol: :lol:

Mit Spaß am guten Ton :orange:

dieser
Das Blöken eines Schafes sagt nichts über die Qualität seiner Wolle.

fegora
Beiträge: 534
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von fegora » Dienstag 16. Februar 2010, 09:34

Zitat:
"fazit: totgeglaubte leben halt manchmal doch ein bisserl länger ..."
Es soll ja auch Untote geben.
Wer schon mal versucht hat von von einem Untoten eine Dienstleistung oder Ware zu bekommen, weiß dass das nicht gehen kann. :green:
fegora

polaX
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 26. April 2007, 18:22

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von polaX » Mittwoch 24. Februar 2010, 11:20

Hallo Herr Schießl,
ich habe auch nicht negativ geschrieben, sondern aus echtem Interesse...wenn ich ins Frankenland komme, hätte ich gerne was von Ceramictools mitgenommen, nur wenn die Website nicht funktioniert, kann ich mir keinen Überblick über die Produkte schaffen. Das ist sehr schade.
Ich finde außerdem Website die Monate überarbeitet werden oder gar nicht, sehr frustrierend..
Aus diesem Grund: Bitte aktivieren...!!! :orange:
Danke!

Benutzeravatar
dieser
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 1. März 2008, 12:29
Wohnort: Fleckenbühl, Cölbe

Re: Enderlein-Drehscheibe

Beitrag von dieser » Mittwoch 24. Februar 2010, 22:50

Hallo ceramiktools.de!

Ich weiß es ist schon lange her, aber am 18.10.2007 haben sie folgendes gepostet:
ceramictools.de hat geschrieben:Hallo Birgit,

in der Tat ist es so, dass Fa. Enderlein nur eine Modellreihe gefertigt hat, weil eklatant gut und ... naja ..., "preiswert".

Fakt ist, es gibt bzw. gab nix vergleichbares. Unterschiede gab es lediglich in der Motorisierung (220V/380V).

Möchte hiermit nur mitteilen, dass vielleicht in 2008 ein optimiertes Nachfolgemodell auf den Markt kommt.

Wir stehen jedenfalls in Verhandlung.

Anscheinend ist es ebenso lange her, dass sie das letzte Mal mit Ihrem angestrebten Geschäftspartner verhandelt haben.

Ironiemodus an:
Naja, macht nichts, wer soviel um die Ohren hat braucht sich so unwichtige Dinge nicht merken.
Ironiemodus aus.


:daumen: Bedanken möchte ich mich noch für die ausgezeichnete Reibrad Montageanleitung, diese werde ich sicher noch brauchen.

Mit Grüßen aus dem verregneten Westerwald

dieser
Das Blöken eines Schafes sagt nichts über die Qualität seiner Wolle.

Iris
Beiträge: 8
Registriert: Montag 14. November 2005, 09:03
Wohnort: Toskana

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von Iris » Samstag 27. Februar 2010, 18:25

hallo, ich benoetige auch ein Reibrad fuer meine Enderleinscheibe, habe jedoch immer noch nicht kapiert wo ich diese bekommen kann :( lg

polaX
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 26. April 2007, 18:22

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von polaX » Sonntag 28. Februar 2010, 12:15

Ja, das finde ich auch schade, vor lauter Gekabbel und sinnlosem Geschreibe bleiben die ANTWORTEN einfach aus. Ich habe nämlich auch wg. meiner 3 Enderlein-Scheiben überhaupt geschrieben....da ich also die Ersatzteile nicht bekomme, werde ich eine Scheibe als Ersatzteillager benutzen... :cry:

fegora
Beiträge: 534
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von fegora » Sonntag 28. Februar 2010, 16:59

Hallo Leute,
kann mir irgendjemand eine Maßskizze des Reibrades und des Drehtellers schicken?
Vielleicht kann ich dann das Problem lösen.
Beste Grüße
fegora

fegora
Beiträge: 534
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von fegora » Samstag 6. März 2010, 09:05

Hallo Leute,
nachdem ceramictools sich im Morgengrauen (4:32) aus diesem Forum verabschiedet hat, sind damit auch gleichzeitig alle Hoffnungen auf Lieferung von Ersatzteilen die dieser "Verein" jahrelang genährt hat mit beerdigt worden. Jetzt wissen wir wenigstens sicher, was man schon immer vermutet hat.
Beste Grüße
fegora

polaX
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 26. April 2007, 18:22

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von polaX » Sonntag 7. März 2010, 16:36

Und übrigends, Herr Schiessel, so vergrault man gute Kunden, die jahrelang bei Ihnen in Eibach eingekauft haben, und wie betont aus echtem Interesse nachgefragt haben, wann denn die Seite zur Verfügung stände...
Die letzte Nachricht von Ihnen ist eine Unverschämtheit, meinetwegen können Sie Ihre nicht funktionierende Seite ganz abschalten. :evil: :evil: :evil:

tonklopfer
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 7. März 2010, 17:11

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von tonklopfer » Sonntag 7. März 2010, 17:29

hallo, ich habe auch eine gute alte enderlein aus dem jahr 1978 vererbt bekommen und suche ebenfalls ersatzteile dafür.
gelesen habe ich schon alle einträge, komme aber nicht wirklich weiter. das problem: beim anfahren und abbremsen der
schwungscheibe vibriert die ganze maschine, zudem knackt und pfeift es unterhalb des drehtellers.
wer kann mir bitte weiterhelfen?

fegora
Beiträge: 534
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von fegora » Sonntag 7. März 2010, 17:55

Hallo Tonklopfer,
das Knacken und Pfeifen unterhalb des Drehtellers kommt ganz klar vom defekten unteren Lager und wahrscheinlich auch das Vibrieren.
Gruß
fegora

tonklopfer
Beiträge: 6
Registriert: Sonntag 7. März 2010, 17:11

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von tonklopfer » Montag 8. März 2010, 00:33

hallo fegora, herzlichen dank für die erste diagnose. beim losen drehen per hand hört und spürt man die geräusche nicht. die senkrechte welle, welche die schwungscheibe zum drehteller hin verbindet
ist an zwei stellen mit einer art spannklemme am gehäuse fest verschraubt. links und rechts von der welle befinden sich jeweils zwei schrauben, die diese welle am gestellrahmen halten. die obere
und untere halterung sehen gleich aus. einen unterschied von der oberen zur unteren spannklemme kann ich nicht feststellen. wahrscheinlich sind beide gleich. ist die stange von der schwungscheibe einmal
oder zweimal gelagert? wenn zweimal, wäre es dann nicht besser, beide halterungen auszutauschen? das teil, welches die motorkraft zur schwungscheibe hin überträgt, übt nur mäßigen druck auf die schwungscheibe aus. kommt vielleicht daher die vibration? dieses teil ist kegelig, schwarz und gummiähnlich und wird mit drei schrauben gehalten. das abschwenken des motors geschieht mit einer fußtaste
und dieser schlägt an einem zylindrischen, bröselndem Gummistück an. welche funktion das dieses teil? nachträglich eingebaut? ich habe gegoogelt ohne ende, kann aber keinen eintrag finden, der für diese maschine teile liefern kann. naja, die ist ja schon 32 jahre alt. kennt jemand eine bezugsmöglichkeit? eine zeitnahe antwort wäre gut. danke!

keramikart
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 14. März 2008, 17:24
Wohnort: im Süden
Kontaktdaten:

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von keramikart » Montag 8. März 2010, 21:42

Hallo,
bei so alten Scheiben unbedingt die Schmiernippel erneuern! Dann gut fetten und dann gehts noch ne ganze Weile :green:
Morgen schaue ich mal nach der Wartungsbeschreibung , ich habe noch eine in den alten Unterlagen ... hoffentlich :shock:
Ein Original verpacktes Wema Reibrad (besonders lauf-ruhig!)für die Landshuter Scheibe habe ich gefunden, samt Montageanleitung . Eine alte Töpferei verliert nichts :wink: Ich stelle spätesten Do. Bilder und Maße hier ein.
lG. Harryb

fegora
Beiträge: 534
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Enderlein Scheibe!

Beitrag von fegora » Dienstag 9. März 2010, 10:20

Hallo Harryb,
Maße mit Skizze für Reibrad und Drehteller wären nicht schlecht.
Dein Namensvetter ohne "b" hat ja schon was gemessen:
Harry:
"die Teller sind 30cm Durchmesser und haben ein M18 Gewinde, allerdings hab ich keine Ahnung wie es mit dem Anschlag ist, Zentrierbund nennt sich sowas, glaub ich ( bitte um Korrektur ),ist 20mm und 7mm hoch"

Da bleiben z.B. noch die Fragen offen
Rechts- oder Linksgewinde?
Wie lang ist das Gewinde?
Wie sieht der Zentrierbund genau aus?

Beste Grüße
fegora

Antworten