Ränderscheibe - Kaufberatung

Antworten
ViceTon
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 14. Februar 2017, 18:07

Ränderscheibe - Kaufberatung

Beitrag von ViceTon » Mittwoch 15. Februar 2017, 18:06

Hallo erstmal,
Ich bin neu hier auf dem Forum und auch getöpfert habe ich noch nicht oft, würde aber jetzt gerne intensiver Töpfern und suche deshalb eine günstige und gute Ränderscheibe um zusammen mit meinen Kindern Kleinigkeiten, am liebsten Dinge für den alltäglichen Gebrauch zu Töpfern. Habe mich im Internet und auf [url]http:// toepferscheibe- kaufen. de/[/url] schon etwas informiert, auf dieser Seite werden auch einige Ränderscheiben empfohlen, welche davon würdet ihr mir denn empfehlen? Danke schon mal für alle Antworten.
Lg ViceTon

atelierdgt
Beiträge: 129
Registriert: Freitag 30. März 2007, 20:37
Wohnort: Norddeutschland

Re: Ränderscheibe - Kaufberatung

Beitrag von atelierdgt » Donnerstag 16. Februar 2017, 18:35

Hallo Vice Ton,
Es kommt darauf an was Du machen willst. ...diese Seite, die Du da hattest, vergiss sie ganz schnell :green: das sich so etwas "Kaufberatung" nennen darf...die Seite ist Unwissenheit pur.
Es ist eigentlich einfach :willst Du Gefäße drehen, brauchst Du eine Töpferscheibe.Das bedarf viel Übung und auch Ausdauer. Ob das mit Deinen Kindern zusammen klappt kommt auch auf das Alter Deiner Kinder an...
Wenn Du einfach zusammen mit ihnen töpfern möchtest, kannst Du auch Gefäße aufbauen , da brauchst Du auch nicht unbedingt eine Ränderscheibe für.
Eventuell kannst Du ja auch erst mal einen Kurs zusammen mit den Kindern besuchen. ...
Lieben Gruß Connie
Wer Rechtschreibfehler findet - darf sie behalten!!!!!

Gasbrenner
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 19. Februar 2015, 09:07

Re: Ränderscheibe - Kaufberatung

Beitrag von Gasbrenner » Samstag 18. Februar 2017, 18:55

Genau,
Eine Ränderscheibe nimmt man zum Rändern, das heißt, man zentriert ein Gefäß auf der Ränderscheibe und dreht sie, so dass man Trinkränder oder Banddekore sauber aufmalen kann. Außerdem kann man mit der Ränderscheibe und einem Kopierstift auf feuchten Stücken umlaufende Hilfslinien für ein späteres Maldekor sauber anbringen. Etc, etc.

Es gibt natürlich auch Modellierscheiben, wie sie Bildhauer oder Modelleure verwenden, aber hier sind die Anforderungen anders.

Eine Ränderscheibe sollte gut gelagert sein und genug Gewicht haben, so dass sie, wenn das Gefäß darauf steht, sauber läuft. Ein Hals zwischen Fuß und Scheibenkopf ist hilfreich, weil man dann daran bremsen, nachbeschleunigen und festhalten kann. Gute Ränderscheiben mit Nadellager sind selten. Oft lohnt es sich, alte Stücke aufzuarbeiten. Es Gibt Tischränderscheiben und solche, die einen hohen, verstellbaren Fuß haben.

Modellierscheiben sind meist flacher und ohne Hals. Sie müssen nicht so gut gelagert sein und der Rundlauf ist zweitrangig. Sie müssen aber stabil genug für das Werkstück sein und haben bisweilen einen verbreiteten Fuß für mehr Standsicherheit.

Antworten