mechanische Präzisionswaage

Antworten
lehmslust
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

mechanische Präzisionswaage

Beitrag von lehmslust » Mittwoch 25. November 2015, 21:56

Hallo!

Kennt jemand die mechanische Präzisionswaage von Nexus, die Jäger anbietet (Empfindlichkeit 0,1g) und kann mir sagen, ob sie empfehlenswert ist bezüglich Genauigkeit und Handhabung?

Viele Grüße von
lehmslust

Benutzeravatar
pottersbine
Beiträge: 26
Registriert: Freitag 22. Januar 2010, 09:33
Wohnort: Italien
Kontaktdaten:

Re: mechanische Präzisionswaage

Beitrag von pottersbine » Mittwoch 25. November 2015, 22:03

ich habe seit vielen Jahren eine und bin absolut zufrieden damit. LG Sabine

fritz-rs

Re: mechanische Präzisionswaage

Beitrag von fritz-rs » Donnerstag 26. November 2015, 13:24

Ich habe aus meinem früheren Keramikleben eine Feinwaage von BOSCH in Jungingen, die, nach wie vor, auch hundertstel Gramm genau wiegt.
Deine Anfrage hat mich zur Recherche über BOSCH veranlaßt: Die Firma gibt es wohl nicht mehr, aber im Internet wird eine alte Feinwaage, ein Vorläufer meiner Waage für kleines Geld angeboten:
http://medizin-labor.business29de.com/m ... irma-bosch
Für kleine Proben sind die Zehntel-Waagen einfach zu grob.
Wenn man schnell wiegt, kann man auch eine digitale für 10 € kaufen, die angeblich 0,01 g genau wiegt. Die Ergebnisse stimmen mit der Bosch-Waage überein, aber bei längerer, gleicher Belastung wird sie ungenau .
Ich hänge noch ein Foto meiner 3 Waagen an.

Gruß Fritz
20151126_113905b.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

lehmslust
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

Re: mechanische Präzisionswaage

Beitrag von lehmslust » Donnerstag 26. November 2015, 20:36

Danke! Ich hab mir gleich die Nexus bestellt, dann kam der Beitrag von fritz-rs, noch interessanter - vor allem finanziell! - aber da war wohl ein kalkspatz schneller als ich, die Bosch war schon weg! Also doch die Nexus!
Viele Grüße von
lehmslust

Fotomanni
Beiträge: 196
Registriert: Dienstag 28. April 2015, 11:38

Re: mechanische Präzisionswaage

Beitrag von Fotomanni » Donnerstag 26. November 2015, 21:41

Sorry! Ich hab nervöse Finger und konnte sie nicht stillhalten bei dem Preis. :oops: :oops: :oops:
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

lehmslust
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 28. Januar 2015, 16:19

Re: mechanische Präzisionswaage

Beitrag von lehmslust » Freitag 27. November 2015, 07:13

Das passt schon! Dann ist sie sicher in gute Hände gekommen! :wink:

Crispywhisky
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 1. Februar 2015, 22:48
Wohnort: bei Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: mechanische Präzisionswaage

Beitrag von Crispywhisky » Freitag 27. November 2015, 17:01

Obwohl sie nicht mechanisch, sondern elektrisch sind, habe ich bei günstigen Präzisionswaagen sehr gute Erfahrungen mit den kleinen Waagen von Tomopol gemacht. Die P400 nutze ich jetzt seit ca. 5 Jahren (nicht täglich, aber regelmäßig) und sie gibt mir immer noch zuverlässig die gleichen Ergebnisse wie meine jährlich geeichte sauteure Präzisionswaage - alles was ich hin und wieder tue, ist sie neu zu kalibrieren. Das passende Kalibriergewicht habe ich mir damals gleich mit bestellt.

Einziges Manko finde ich die empfindliche Oberfläche, aber wenn man eine Schutzdeckel drauf macht, dürfte das kein Problem sein. Außerdem hängt das sicherlich sehr davon ab, was für Rohstoffe man abwiegt - bei mir sind es halt starke Säuren und Basen, daher hinterlässt das schnell optische Spuren.


LG, Crispywhisky

Antworten