Künstlersozialkasse...

Rund um die Selbstständigkeit und das Angestelltenverhältnis

Rechtliche Beratung darf nicht erfolgen!
Antworten
Benutzeravatar
jane
Beiträge: 39
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2008, 12:28
Kontaktdaten:

Künstlersozialkasse...

Beitrag von jane » Montag 1. Februar 2010, 20:30

Hallo Ihr Lieben...

Ich wollte mal in die Runde Fragen...wer von euch ist bei der KSK angemeldet???
Und wenn nicht wie habt ihr das dann mit den ``Sozialen``Versicherung gelöst...
bzw auf wieviel €uros muss ich mich gefasst machen...so monatlich...wenn die KSK nicht so will wie
ich das will!!! :P :P :P :P (wenn ihr versteht was ich meine)

LG Jane
Liebe Grüße von der JaNe

emden
Beiträge: 168
Registriert: Montag 12. November 2007, 19:55

Re: Künstlersozialkasse...

Beitrag von emden » Dienstag 2. Februar 2010, 00:13

Mindestbeitrag liegt bei etwa120-150€ incl. pflegeversicherung, was sehr günstig ist, für einen vollen Krankenschutz.
Rentenversicherung ist für Handwerker ca. 18 Jahre Pflicht, am Anfang kann man die Hälfte des Beitrags zahlen.Arbeitslosenversicherung entfällt.
Von privaten Krankenkassen würde ich abraten, da die Beitragserhöhungen manchmal extrem hoch sind und man kaum eine Chance hat wieder in die GKV zu kommen.
Falls Du eine Familie haben willst, müßen deine Kinder auch für viel Geld einzeln versichert werden.
Falls Du das Geld für diese sozialen Absicherungen nicht zusammenbringst durch deine Tätigkeit als Töpfer arbeitest du am besten nebenher in einem sozialversicherten Job, dann hast du den Rücken frei für deine Karriere als Töpfer.
Falls Du noch jung und gesund bist würde ich dringend zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung raten.Wenn die Zipperlein mal anfangen, kriegst du keine Versicherung mehr, was deinen Körper nicht davon abhält, dir zu sagen, ich kann nicht mehr.Man sieht von den Einnahmen geht nicht nur die Umsatzsteuer ab....

Antworten