Achtung! Abmahnwelle gegen Töpfer, die Onlineshops haben

Rund um die Selbstständigkeit und das Angestelltenverhältnis

Rechtliche Beratung darf nicht erfolgen!
Antworten
Benutzeravatar
Günter
Site Admin
Beiträge: 490
Registriert: Freitag 11. Juli 2003, 23:32
Wohnort: Klein Luckow

Achtung! Abmahnwelle gegen Töpfer, die Onlineshops haben

Beitrag von Günter » Dienstag 22. Juli 2014, 12:41

Vorsicht Falle! Anfang des Monats änderten sich die gesetzlichen Bestimmungen für das Rückgaberecht bei Onlinekäufen - konkret musste man eine neue Rückgabebelehrung verwenden. Das haben einige Aasgeier sofort für eine Abmahnwelle benutzt und solch eine Welle hat jetzt auch die unbedarften Töpfer erreicht, die einen kleinen Onlineshop betreiben.
Massnahmen: erstmal nichts zahlen und schon gar nichts unterschreiben (da lauert schon die nächste Falle!), sondern sich rechtlichen Rat holen. Was natürlich auch was kostet (Verbrauerzentrale oder Anwalt), aber wollt ihr den Abzockern die Taschen füllen? Ein Tip neben der Rechtsberatung der Verbraucherzentralen: ein Rechtsanwalt Metzler in Berlin bereitet eine Sammelklage gegen diese Abmahnungen vor. Den findet ihr per Internetsuche problemlos, kurze Erstberatung am Telefon kostet nichts und der schätzt die Chancen einer Klage als durchaus hoch ein.

Herzliche Grüße Günter

Topfnuss
Beiträge: 17
Registriert: Montag 5. August 2013, 20:43

Re: Achtung! Abmahnwelle gegen Töpfer, die Onlineshops haben

Beitrag von Topfnuss » Dienstag 22. Juli 2014, 18:10

Bezüglich der Versandbedingungen auf der Höhe der Zeit zu sein ist sicher eine gute Idee.
Aber kennst Du denn konkrete Töpfereien die abgemahnt wurden?
Dann wären Abmahner und Abmahnanwalt für eine Einordnung als "Abmahnwelle" ja interessant.

Wenn Dich die Kanzlei "proaktiv" kontaktiert hat, dann muss das ja noch nicht viel heißen.
Online-Anwalt ist (auch) ein hartes Brot.
Ich denke, es geht dann um diese Sache:
http://www.rechtsanwalt-metzler.de/rech ... belehrung/

Möglicherweise(!) waren auch nur "Töpferwaren" auf der Liste der wettbewerbsrelevanten Tätigkeitsliste eines Abmahners, so wie hier aufgezählt:
http://www.it-recht-kanzlei.de/Erste-Ab ... -2014.html

*Tschö*

Benutzeravatar
Wolf
Beiträge: 105
Registriert: Montag 3. Februar 2014, 10:44
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Achtung! Abmahnwelle gegen Töpfer, die Onlineshops haben

Beitrag von Wolf » Mittwoch 23. Juli 2014, 12:05

Die Inhaberin der it-recht-kanzlei aus München kenne ich persönlich und möchte sie Euch gerne als vertrauenswürdig ans Herz legen.
(so schnell wird ja hoffentlich niemand hier eine Kanzlei brauchen, aber wenn .... 8) )

Klar, ich könnte hier auch "einen vom Pferd" erzählen :P .... ich war eben einfach erfreut überrascht, den Tipp hier zu sehen, da wollte ich "meinen Teil" dazu tun.

Benutzeravatar
Günter
Site Admin
Beiträge: 490
Registriert: Freitag 11. Juli 2003, 23:32
Wohnort: Klein Luckow

Re: Achtung! Abmahnwelle gegen Töpfer, die Onlineshops haben

Beitrag von Günter » Sonntag 27. Juli 2014, 12:16

Ich stell das nicht aus Jux rein, sondern weil mich eine Töpferin angerufen hat, die ebeneine solche Abmahnung wegen ihres (etwas naiv eingerichteten) Onlineshops bekommen hat - und hab promt auch noch von mehr gehört. Und es geht auch nicht um die notorische wir-mahnen-alles-ab Kanzlei, sondern die haben sich als Kläger jemand gesucht, der Bunzlauer Ware online vertreibt.
Ist also real - macht was!! Prüft unbedingt, ob ihr die neue Widerrufsbelehrung schon auf der Webseite habt.
Mit Grüßen Günter

Antworten