Duncan DA 1029-6G - Temperatur

Antworten
sonne
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 12:58

Duncan DA 1029-6G - Temperatur

Beitrag von sonne »

Hallo an Alle!

Ich habe folgendes Problem. Ich habe mir den Duncan DA 1020-6G Brennofen über E-Bay gekauft. Er hatte die gewünschten Maße und sah fast unbenützt aus und die Daten (max. Brenntemperatur, Watt, Anschluß) schienen auch zu passen.

Nachdem ich in den 80iger und 90iger Jahren schon häufig mit einem Narber 150 gebrannt habe, bin ich daher auch gar nicht auf die Idee gekommen, dass es relativ neue Öfen geben könnte, bei denen man die gewünschte Brenntemperatur nicht einfach programmieren kann.

Nun bin ich aber trotzt Internetrechen, lesen der Bedienungsanleitung von Duncan ratlos, wie ich bei diesem Ofen die Tempertur regeln soll.

Die Steuerung, die der Ofen dabei hat ist mit "Duncan Pro Plus automativ" beschriftet und bei einer der Einstellmöglichkeiten steht noch: Model LT-3 KS.

Hier Fotos von der Steuerung:

Bild
Bild
Bild

Wenn mir jemand beschreiben könnte, wie ich bei dieser Steuerung bzw. diesem Ofen die Temperatur konkret einstellen kann, würde ich mich sehr freuen.

So wie ich es bis jetzt verstehe, scheint das nur mittels Zeit und Pyrostäbchen zu funktionieren, wo mir auch nicht verständlich ist, wie das gehen soll.

Vielen Dank!
Sonne
Tingel
Beiträge: 23
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 11:43

Re: Duncan DA 1029-6G - Temperatur

Beitrag von Tingel »

Hallo,

ich bin zwar nur Laie, aber das sieht doch ganz nach einer Kiln-Sitter Steuerung aus. Du müßtest innen im Brennofen eine Vorrichtung haben, in die Du Deine Pyrostäbe einsetzten mußt. So 3 Metallplättchen, wovon sich das obere mittig über den anderen beiden befindet. Das obere ich beweglich. Du mußt außen die Klappe hochklappen und den Haltehaken runterdrücken und dann kannst Du innen im Ofen das Stäbchen auf die beiden unteren Metallhalter quer drauflegen. Haltehaken dann loslassen und siehe da: KLappe außen bleibt oben und Stäbchen bleibt auch an seinem Platz.

Die Stäbe kannst Du in verschiedensten Temperaturbereichen kaufen - entsprechend dem gewünschten Brand. Z. B. Schrüh gibts welche, die bei 895°C erweichen und dann fällt außen die Klappe und der Ofen schaltet ab. So einfach...

Und ganz ehrlich und wirlich ohne vorwurfsvollen Ton: ich staune, wie man einfach auf blauen Dunst bei ebay was ersteigert, ohn sich vorher über die Funktionsweise zu informieren...

Gruß
Tina
fegora
Beiträge: 590
Registriert: Montag 25. Juni 2007, 16:40
Wohnort: 40882 Ratingen

Re: Duncan DA 1029-6G - Temperatur

Beitrag von fegora »

Hallo Tingel,
hast Du gut erklärt.
Im Übrigen bin ich auch Deiner Meinung was den Kauf des Ofens betrifft.
Gruß
fegora
sonne
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 12:58

Re: Duncan DA 1029-6G - Temperatur

Beitrag von sonne »

Hallo!

Danke für die hilfreiche Antwort!

Zum Kommentar :) etwas ersteigern, was man nicht kennt ... der Verkäufer hatte absolut keine Ahnung vom Ofen ... hat mir nach mehrern Nachfragen nicht mal den Typ nennen können, nur die Maße und eben das er neuwertig ist und ich bin ein optimistischer Mensch, der überzeugt ist, dass das was eine Firma über sehr viele Jahre verkaufen konnte, auch brauchbar ist.

Manchmal stimmt es dann halt nicht.

Noch einen schönen Tag! :D
Wattsi
Beiträge: 7
Registriert: Mittwoch 12. Juli 2006, 06:14

Re: Duncan DA 1029-6G - Temperatur

Beitrag von Wattsi »

Hallo,
lass dich erstmal trösten. Ich habe ein ähnlichen Modell. Abschaltung mit kiln sitter funktioniert. Habe mir bei A.Wolbring ein Themometer bis 1150° gekauft(ca.80€)und mal die Temperaturkurve aufgenommen. Übrigens habe ich zum Ofen eine detaillierte Beschreibung. Bis auf den hohen Stromverbrauch hat alles funktioniert.
sonne
Beiträge: 10
Registriert: Mittwoch 3. März 2010, 12:58

Re: Duncan DA 1029-6G - Temperatur

Beitrag von sonne »

Hallo Wattsi!

Hast du eine genaue Bezeichnung von dem Thermometer, welches du bei der Fa. Wolbring gekauft hast? Ich kontrolliere nun zwar die Temperatur mit den Temperaturkegeln von Orton (stelle drei verschiedene rein und sehe mir an, welche umgesunken sind) aber danaben würde mich eben auch die Brennkurve sehr interessieren.

Danke!

Lg
Ingrid
Antworten