Stempel aus Gips erstellen

Wieso, weshalb, warum ...
Alles was nirgend wo anders rein passt soll hier rein!
Antworten
Vallo
Beiträge: 24
Registriert: Montag 25. Mai 2015, 22:39

Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von Vallo » Mittwoch 16. Januar 2019, 12:53

hallo,

ich würde gerne für die Prägung in Teller einen größeren Motivstempel erzeugen, ca. 12 x 12 cm. Jetzt würde ich den in Ton modelieren und dann doppelt mit Gips abformen, damit er wieder Seitenrichtig ist. Geht das denn auch mit dem getockneten ungebrannten Ton oder muss der wenigstens geschrüht werden? Giese ich den Gips über meine Tonform oder drücke ich die Tonform in den Gips? Benötige ich irgendein Trennmittel? Dies für den Ton und dann eventuell auch für die zweite Gipsform? Mir ist einfach die ganze Prozedur für die Stempelerstellung nicht so ganz klar in ihren Einzelschritten. Über irgendeinen Tip zu Literatur oder hier konkret würde ich mich freuen!
besten Dank
vallo

carboncookie
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 22:31

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von carboncookie » Mittwoch 16. Januar 2019, 13:53

Im Forum gibt es schon ein paar Beiträge, die hier ganz hilfreich sein können. Vielleicht wirst du fündig, wenn du nach "Gipsform herstellen" oder auch "Gießform herstellen" suchst.

Du musst den Ton weder trocknen lassen noch brennen bevor du ihn mit Gips ausgießt. Du brauchst dann auch kein Trennmittel. Wenn der Gips gut durchgetrocknet ist, wird der Ton entfernt (dabei allerdings auch zerstört). Etwaige Tonreste entfernt man mit Wasser und einem weichem Schwamm von der Gipsform.

Wenn du danach deine negative Gipsform nochmals mit Gips ausgießt, brauchst du natürlich schon ein Trennmittel. Dafür eignet sich beispielsweise ganz normaler Silikonspray, oder ganz leicht verdünnte Flüssigseife. Ich pinsle meine Gipsformen immer mit zwei, drei Schichten Flüssigseife aus und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Normalerweise wird der Gips immer über die Tonform gegossen. Dazu baut man eine Wand aus Ton um das Motiv auf. (Ich verwende gerne Fliesen oder Mylar-Folie für die Wände)

Vallo
Beiträge: 24
Registriert: Montag 25. Mai 2015, 22:39

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von Vallo » Mittwoch 16. Januar 2019, 14:53

super, vielen Dank für die schnelle Antwort, das hilft mir weiter.
Vallo

Vallo
Beiträge: 24
Registriert: Montag 25. Mai 2015, 22:39

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von Vallo » Samstag 19. Januar 2019, 15:49

nochmal nachgefragt, wenn ich nun mein abzuformendes Muster schon geschrüht habe, dann läßt der sich ja nicht so einfach abformen, wie wenn es noch lederhart wäre. Gibt es denn hier eine Möglichkeit? Ein Anleitung für Trennmittel bei geschrühtem Ton konnte ich hier nicht finden.
Danke
vallo

Migla
Beiträge: 378
Registriert: Montag 26. Dezember 2011, 21:27
Wohnort: Wuppertal

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von Migla » Samstag 19. Januar 2019, 17:23

Bei einem geschrühten Positiv besteht die Gefahr, dass es durch den Gipstrieb beim Abbinden gesprengt wird, falls es in dem Original untergriffige Stellen gibt. Dann muss eines von beiden nachgeben, unter ungünstigen Umständen gehen auch beide drauf. Deshalb ist fast lederharte, aber doch elastische Masse zum Abformen gut geeignet. Am Besten lassen sich die Teile zu dem Zeitpunkt voneinander lösen, wenn der Gips beim Abbinden die höchste Temperatur erreicht hat. Dann bildet sich dazwischen ein trennender Wasserfilm. Wenn dieser Punkt überschritten wird, nimmt der Gips das Wasser wieder auf und beide Teile saugen sich regelrecht zusammen, so dass die Trennung immer schwieriger wird.
Der trennende Wasserfilm bildet sich am Besten auf einer Schicht aus richtigem dafür vorgesehenen Gipstrennmittel aus, das nach der Trennung und dem vollständigen Abbinden mit warmem Wasser und weichem Schwamm oder Pinsel abgewaschen werden kann.

carboncookie
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 22:31

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von carboncookie » Sonntag 20. Januar 2019, 00:49

Zwischenfrage:

Warum verwendest du nicht einfach dein bereits gebranntes Motiv als Stempel? Ein Stempel muss nicht unbedingt aus Gips sein.

Benutzeravatar
HansiEE
Beiträge: 3
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 08:14
Wohnort: Niederbayern

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von HansiEE » Mittwoch 23. Januar 2019, 11:49

carboncookie hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 00:49
Zwischenfrage:

Warum verwendest du nicht einfach dein bereits gebranntes Motiv als Stempel? Ein Stempel muss nicht unbedingt aus Gips sein.
Ja genau, das haben wir auch schon ein paar Mal gemacht. Der Stempel kann aber auch einfach aus Metall zum Beispiel sein.
Wenn du einen Stempelmacher in der Nähe hast kann er dir einen individuellen herstellen.

Benutzeravatar
Günter
Site Admin
Beiträge: 490
Registriert: Freitag 11. Juli 2003, 23:32
Wohnort: Klein Luckow

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von Günter » Donnerstag 24. Januar 2019, 15:40

Es gibt VIELE Stempeltechniken - der Stüke zB. verwendet einen sehr dichten Schaumstoff für seine Stempel (und er hat tolle Stempel - wir hatten 2 sehr schöne Kurse mit ihm im Programm). Die Königsklasse sind allerdings Silikon-Stempel, weil du kein Problem mit Unterschneidungen etc. hast. Abformsilikon (kein Sanitärsilikon aus dem Baumarkt!) ist allerdings teuer und man muss schon wissen, was man macht.

Vallo
Beiträge: 24
Registriert: Montag 25. Mai 2015, 22:39

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von Vallo » Freitag 25. Januar 2019, 15:21

vielen Dank für die vielen Tips. Das mit dem Kurs klingt super. Jetzt habe ich erst einmal viele neue Ideen zum ausprobieren.
vallo

Benutzeravatar
HansiEE
Beiträge: 3
Registriert: Montag 14. Januar 2019, 08:14
Wohnort: Niederbayern

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von HansiEE » Montag 28. Januar 2019, 12:26

Aber aufpassen bei den Silikon Stempeln! Ich habe einige Anläufe gebraucht um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
Wie Günter schon sagt, das ist die Königsklasse und Übung macht bekanntlich den Meister.

Benutzeravatar
mädchenkiefer
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 11:16
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von mädchenkiefer » Mittwoch 20. Februar 2019, 09:00

Hab die Tage auch Stempel gemacht.

Ich rolle mir eine ca. 1 cm Tonplatte aus und lasse das fast lederhart werden. Das Muster das du für dich ausgewählt hast, spiegelverkehrt abzeichnen. Danach das Muster reinritzen. Tief genug ritzen, sonst ist das Motiv zu flach. Da musst du bisschen rumprobieren bis du die richtige Tiefe hast. Aber das geht ja recht flott.

Wenn das Motiv feritg ist und die Tonplatte lederhart ist, kannst du das dann mit einem zweiten Stück Ton wieder abdrücken und du hast dann wieder die richtige Richtung deines Motives.

So spar ich mir einen Arbeitsgang.

Was ich auch schon benutzt hatte war dieser selbsthärtende Ton. Geht ganz gut und man kann es am gleichen Tag schon benutzen wenn man es ein paar Stunden auf die Heizung legt. Für die ganz eiligen. :D

:wink:
Gruß Heike

Es sind die Augenblicke die zählen - nicht die Dinge.

Benutzeravatar
mädchenkiefer
Beiträge: 177
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 11:16
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Stempel aus Gips erstellen

Beitrag von mädchenkiefer » Mittwoch 20. Februar 2019, 09:03

Hab die Tage auch Stempel gemacht.

Ich rolle mir eine ca. 1 cm Tonplatte aus und lasse das fast lederhart werden. Dafür nehme ich immer Drehton, da stört kein Körnchen beim modellieren. Das Muster das du für dich ausgewählt hast, spiegelverkehrt abzeichnen. Wenn das Motiv feritg ist und die Tonplatte lederhart ist, kannst du das dann mit einem zweiten Stück Ton wieder abdrücken und du hast dann wieder die richtige Richtung deines Motives. Und fertig ist der Stempel.

So spar ich mir einen Arbeitsgang.

Was ich auch schon benutzt hatte war dieser selbsthärtende Ton. Geht ganz gut und man kann es am gleichen Tag schon benutzen wenn man es ein paar Stunden auf die Heizung legt. Nach drei Stunden kannst du schon das Positiv abformen.


Für die ganz Eiligen. :wink:
Gruß Heike

Es sind die Augenblicke die zählen - nicht die Dinge.

Antworten