Bei welcher Temperatur kann der Brennofen geöffnet werden

Wieso, weshalb, warum ...
Alles was nirgend wo anders rein passt soll hier rein!
Antworten
lisubirgitte
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 16:36

Bei welcher Temperatur kann der Brennofen geöffnet werden

Beitrag von lisubirgitte » Montag 17. Juni 2019, 17:59

Hallo,

ich brenne gerade glasierte Arbeiten bei 1050 Grad. Kann ich den Ofen nach dem Brand schon bei ca. 200 Grad öffnen, oder muss ich abwarten bis der Ofen ganz ausgekühlt ist?
Freue mich auf eure Antwort, Gruß Heiko

carboncookie
Beiträge: 70
Registriert: Donnerstag 15. März 2018, 22:31

Re: Bei welcher Temperatur kann der Brennofen geöffnet werden

Beitrag von carboncookie » Montag 17. Juni 2019, 21:15

Dazu gibt es im Forum schon einige Themen. Zum Beispiel hier: viewtopic.php?t=3577 oder hier: viewtopic.php?t=3577

Bei einem Glasurbrand warte ich meist bis der Ofen auf etwa 100° abgekühlt ist. (Ab 150° hätt ich aber keine Bedenken mehr. Nur.. wenns nicht sein muss, dann warte ich eben lieber.)

lisubirgitte
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 16:36

Re: Bei welcher Temperatur kann der Brennofen geöffnet werden

Beitrag von lisubirgitte » Dienstag 18. Juni 2019, 07:06

Vielen Dank für die schnelle Antwort! :)

adelfos
Beiträge: 144
Registriert: Samstag 23. Juli 2005, 20:44
Wohnort: Insel Tinos GR
Kontaktdaten:

Re: Bei welcher Temperatur kann der Brennofen geöffnet werden

Beitrag von adelfos » Sonntag 5. Januar 2020, 11:20

Meine verzögerte Antwort auf obige Frage ist, dass es hier keine generelle Antwort gibt.

Wann also ein Kammerofen oder Toplader geöffnet werden darf ohne Schäden an der Ware zu verursachen hängt von der Masse aber auch von der verwendeten Glasur ab. In meiner Werkstatt werden die Öfen unter 250°C geöffnet, die verwendeten Tone und Glasuren erlauben dies, ich arbeite mit Tonen und Glasuren aus Griechenland, Spanien und Italien. Glühbrand 1040 oder 980, Glasurband bei 980°C.
Voraussetzung ist, dass die thermischen Eigenschaften von Masse und Glasur aufeinander eingestellt sind. Richtwert ist der WAK welcher bei Hersteller und oder Lieferant aus dem jeweiligen Datenblatt erfahrbar ist.
Dass wir Keramiker wenig Geduld haben ist bekannt, aber speziell beim Elektrobrand ist ein schnelles Abkühlen oft erwünscht weil der Ofen wieder auf den nächsten Brand vorzubereiten ist und der günstigere Nachttarif elektrischer Energie einen Brand außerhalb dieses Zeitraumes ausschließt.
Eine kleine Orientierungshilfe aus Salmangs Chemie der Keramik ist folgendes Bild.

Quarzsprung
Bild
Bernhard, [url=http://clayart.gr]TINOS CERAMICS[/url]

Antworten