Codierit platte

Wieso, weshalb, warum ...
Alles was nirgend wo anders rein passt soll hier rein!
Antworten
Molly
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 11. Juni 2016, 18:31
Wohnort: Chemnitz

Codierit platte

Beitrag von Molly » Mittwoch 31. Juli 2019, 16:04

Ich habe ein Codierit Platte 1cm dick . Ich brauche diese zum Rakubrand als Trennplatte bzw. Auflage für das Brenngut. Leider sind keine Löcher drin. Meine zu brennende Figuren hat es gesprengt da die Unterteile zu dicht auflagen. Habe dann eine selbstgetöpferte Platte mit Löchern genommen. Alles war gut. Leider verzieht sich diese Platte mit jedem Brand mehr. Kann man die CodieritPlatte mit einem Betonbohrer selbst bohren ohne das diese reißt? Oder war meine getöpferte zu dünn ? Wie dick sollte sie sein damit sie sich wenig verzieht, oder was habe ich falsch gemacht.
Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
mit freundlichen Grüßen
Eva Weiße
HTTP:// Mollyweisse.wix.com/Evas

Maria Ortiz Gil
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Codierit platte

Beitrag von Maria Ortiz Gil » Mittwoch 31. Juli 2019, 21:54

Hallo Molly,

es gibt gelochte Schamotte-Einsetzplatten, die sollten es doch auch tun. So hohe Temperaturen braucht man ja für Raku nicht.
Nach meiner Erfahrung verziehen sich die gelochten Schamotte-Platten sogar weniger als die ohne Löcher, dabei habe ich damit
jahrelang ganz viele 1190° Brände gemacht.

Schönen Gruß
Maria

Molly
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 11. Juni 2016, 18:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Codierit platte

Beitrag von Molly » Donnerstag 1. August 2019, 05:58

Hallo Maria,
Schamotte war auch meine erste Wahl . Habe voller Freude gestern nochmals das ganze Internet durchforstet, leider bin ich nicht fündig geworden. Platten gibt es schon aber keine mit Löchern. Erinnerst du dich vielleicht noch wo du deine Platte gekauft hast. Brauche eine die ungefähr 40 cm Kante hat oder rund ist.
Schönen Tag
Eva
HTTP:// Mollyweisse.wix.com/Evas

Molly
Beiträge: 48
Registriert: Samstag 11. Juni 2016, 18:31
Wohnort: Chemnitz

Re: Codierit platte

Beitrag von Molly » Donnerstag 1. August 2019, 08:45

Oder kann man so eine Platte bohren ohne das sie reißt
HTTP:// Mollyweisse.wix.com/Evas

Regina
Beiträge: 110
Registriert: Freitag 18. Februar 2005, 07:53
Wohnort: bei Rostock
Kontaktdaten:

Re: Codierit platte

Beitrag von Regina » Donnerstag 1. August 2019, 09:24


Maria Ortiz Gil
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 13:14

Re: Codierit platte

Beitrag von Maria Ortiz Gil » Donnerstag 1. August 2019, 10:15

Hallo Molly,

mir ist nicht ganz klar, was du mit "40 cm Kante" meinst, vielleicht den Durchmesser der runden Platte?

hier,
das Ist wahrscheinlich der gleich link, den Regina geschickt hat.

https://shop.carl-jaeger.de/cj/wm-wm-12 ... %20gelocht

Diese Platte hat einen Durchmesser von 55 cm. Die kannst du mit einer Flex bearbeiten (oder bearbeiten lassen, z.B. bei einem Steinmetz) um sie kleiner zu machen. Sie muss ja dabei bestimmt nicht exakt rund bleiben, es genügt wenn du Kreissegmente abschneidest, so dass sie z.B. sechs- oder achteckig wird. Es macht nichts, wenn dabei Löcher angeschnitten werden. Das ist allemal einfacher, als Löcher in Cordierit zu bohren, meine ich.

Viel Glück
Maria

Antworten