Tonmasse für Temmokuglasur

Wieso, weshalb, warum ...
Alles was nirgend wo anders rein passt soll hier rein!
Antworten
Irmgard und Edith
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2021, 19:00

Tonmasse für Temmokuglasur

Beitrag von Irmgard und Edith »

Wir suchen eine fertige Tonmasse, die ein schönes Ergebnis mit einer Temmokuglasur ergibt (1280 Grad, reduzierende Brennatmosphäre im Gasofen). Unsere Ergebnisse mit weißen oder beigefarbenen Tonmassen ergaben mit der Temmoku nur langweilige Ergebnisse.
tuxpert
Beiträge: 106
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2012, 20:42
Wohnort: Mannheim

Re: Tonmasse für Temmokuglasur

Beitrag von tuxpert »

Guten Abend,
Wir nutzen in unserer Töpferei seit vielen Jahen erfolgreich einen lederfarbenen pyrithaltigen Ton für Temmoku (Masse 32/SF von C. Jaeger). Wenn ihr keine schönen Ergebnisse habt würde ich eher über die Glasur selbst,über den Auftrag und den Brand nachdenken: Die ästhetischen Kernelemente einer Temmokuglasur sind ja in der Regel ein deckendes Schwarz, ggf. mit Tessha Einstreuungen / Teestaub / Ölflecken, eine ausgeprägte Kantenflucht mit rost-roten Zonen und die typische Haptik - da spielt der darunterliegende Scherben eine eher untergeordnete Rolle - manche Effekte erreicht man aber auf einem eisenhaltigen Scherben leichter als auf einem eisenarmen. Grundsätzlich kann man sagen, dass das Aussehen der Temmokuglasur vom sensiblen (Un-)gleichgewicht zwischen Eisengehalt und Lösevermögen der Glasur herrührt. Vielleicht könnte man euch besser helfen, wenn ihr mal ein Bild von eurem Temmoku postet und das Rezept und eurer Brandprotokoll teilt.
MfG,
tuXpert
Irmgard und Edith
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2021, 19:00

Re: Tonmasse für Temmokuglasur

Beitrag von Irmgard und Edith »

Hallo TuXpert,
vielen Dank für die Antwort!
Hier ist das Rezept der Temmokuglasur, die wir bei 1.280 Grad verwendet haben:
7,5 Kalifeldspat
1,5 Kalkspat
0,5 Kaolin
0,5 Quarz
0,5 rotes Eisenoxid

Anbei ein Foto von zwei verschiedenen Brandergebnissen. Auf dem hellen Ton ist die Glasur grünlich und langweilig rausgekommen. Bei der flachen Schale gefällt uns das Ergebnis gut. Es wurde ein roter Ton verwendet, wir wissen aber nicht mehr, welche Masse wir da verwendet haben.
Mit welcher Brenntemperatur brennt ihr eure Temmoku mit der Jäger Tonmasse 32/FS? Laut Jäger Homepage liegt der Brennbereich bei max. 1.260 Grad.
Anbei noch Protokolle von zwei Bränden. Wir brennen in einem kleinen Rohde-Gasofen.
Viele Grüße von Irmgard und Edith
Brennprotokoll1.jpg
Brennprotokoll2.jpg
Foto Temmokuglasurergebnisse.jpg
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
tuxpert
Beiträge: 106
Registriert: Sonntag 16. Dezember 2012, 20:42
Wohnort: Mannheim

Re: Tonmasse für Temmokuglasur

Beitrag von tuxpert »

Hallo,
das Glasurrezept kommt mir etwas seltsam vor - habt ihr damit denn schonmal richtig typische und gute Ergebnisse bekommen?
Die Glasur enthält sehr wenig Quarz und relativ wenig Eisen für ein Temmoku - das erklärt auch die grünlichen Ergebnisse. Man muss hierzu wissen, dass eine Temmokuglasur im Prinzip eine Seladonglasur ist, die so viel Eisen enthält, dass sie übersättigt ist. In der Regel ist das so bei 8-12% Eisen der Fall. Ihr könntet nun entweder den Eisengehalt eurer Glasur erhöhen, oder ein neues Rezept versuchen. Das erklärt auch gut warum die Glasur auf dunklem Ton, der ja Eisen in die Glasur abgeben kann, besser wird. Das Brandprotokoll sieht (soweit man das beurteilen kann) völlig iO. aus.
Ich brenne folgendes Rezept (ich glaube nach B. Leach):

Kalifeldspat 35
Kalkspat (Kreide) 20
BallClay 15
Quarz 30
rotes Eisenoxid 10

das ergibt bei 1260°C ein sehr gutes und typisches Temmoku. Ihr könntet diese Glasur sicher auch bei 1280°-1300°C brennen, falls sie zu flüssig wird, könnte man zB. Quarz auf 35% erhöhen und Kalkspat auf 15% senken. Die Glasur sollte dick liegen und ein Wechsel von starker zu mittlerer/leichter Reduktion kann die Lebendigkeit noch erhöhen.
Viel Erfolg beim Experimentieren!
Irmgard und Edith
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2021, 19:00

Re: Tonmasse für Temmokuglasur

Beitrag von Irmgard und Edith »

Hallo,
das hört sich nachvollziehbar an. Bislang haben wir tatsächlich nur mit einer eisenhaltigen Tonmasse akzeptable Ergebnisse bekommen. Vielen Dank für das Rezept und die Infos. Wir werden das Glasurrezept ausprobieren und geben dann Rückmeldung, was aber eine Weile dauern kann, bis wir Ergebnisse haben.
Beste Grüße
Irmgard und Edith
Antworten