weiterbildung

Hier bitte nur Fragen zur Ausbildung, Gesellenprüfung und dazugehörig stellen.
Antworten
axolotl
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

weiterbildung

Beitrag von axolotl »

Hallo!
Welche Möglichkeiten gibt es eigentlich für Keramiker, sich weiterzubilden? Mal abgesehen von der Meisterschule...hat jemand z.b. erfahrungen mit einem Studium oder dergleichen? Wäre für jede anregung dankbar, habe schon länger das Gefühl auf der Stelle zu treten... :roll:

Benutzeravatar
Günter
Site Admin
Beiträge: 496
Registriert: Freitag 11. Juli 2003, 23:32
Wohnort: Klein Luckow

Beitrag von Günter »

Bei einer systematischen Weiterbildung, bei der du nicht nur gelegentlich einen Workshop besuchst (wie die vom kalkspatz...), mußt du dich grundsätzlich entscheiden: technische oder künstlerische Weiterbildung? Für technische Weiterbildung bietet sich zB. Höhr-Grenzhausen mit seinen diversen Instituten an, aber auch für die künstlerische Richtung ist dort gesorgt. Das Studium an den diversen Hochschulen wie Kassel ist allerdings SEHR künstlerisch/skulptural geprägt - das sollte man sich vorher genau anschauen.
Und wenns etwas freier sein soll: Auslandsaufenthalte haben immer weitergebildet, manchmal den Stil ganz entscheidend geprägt. Es gibt viele "artists in residence"-Programme, wenn du dich eher als künstlerisch schaffend siehst - oder du suchst dir jemand in England, Irland, USA etc.. mit dem du ein halbes Jahr die Werkstatt teilen kannst. Du kannst natürlich auch in England gleich studieren - da gibt es noch wesentlich mehr Möglichkeiten als bei uns.

axolotl
Beiträge: 178
Registriert: Mittwoch 9. März 2005, 17:06

Beitrag von axolotl »

Also, Danke für deine Antwort. Ich interessiere mich tatsächlich mehr für den künstlerischen weg und gucke mich gerad so in der Hochschullandschaft um..werde jetzt auch die Fühler mehr ins ausland ausstrecken, irgendwie ist hier doch alles schon sehr reglementiert. Wenn das hier jemand liest, der schon erfahrungen hat mit Keramik-studium im In oder Ausland..wüde mich sehr interessieren! Danke.

Benutzeravatar
Günter
Site Admin
Beiträge: 496
Registriert: Freitag 11. Juli 2003, 23:32
Wohnort: Klein Luckow

Beitrag von Günter »

Naja, In GB ists wegen EU natürlich am mühelosesten... ich kenn ein paar, die dort ihren MA gemacht haben. Elke Sada zum Beispiel - wohnt jetzt in Mecklenburg. Kontakt kann ich vermitteln.
USA mag ja noch interessanter sein, aber da mußt du erstmal überhaupt reindürfen und dann kostet da alles ziemlich viel, soweit ich weiß.

Antworten