Abgesagte Märkte

In desem Forum sollen alle Profikeramiker mögliche Märkte beschreiben. Auch kritische Stimmen sind durchaus erwünscht. Marktveranstalter können und sollen sich hier aber ebenso melden.
Antworten
wal
Beiträge: 34
Registriert: Montag 14. Februar 2011, 23:01

Abgesagte Märkte

Beitrag von wal »

Viele Märkte wurden abgesagt.

Die Veranstalter halten es unterschiedlich mit der Rückzahlung der Standgebühren.
Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Schönen zweiten Advent Sonntag
atelierdgt
Beiträge: 153
Registriert: Freitag 30. März 2007, 20:37
Wohnort: Norddeutschland

Re: Abgesagte Märkte

Beitrag von atelierdgt »

Moin
Ganz unterschiedlich. Einige zahlen zurück, bei anderen hab ich die Standgebühr gleich für's nächste Jahr gelassen. Reden ist glaube ich immer gut.viele hatten halt auch schon Ausgaben, da kann man halt nur zusammen halten und auf besser Zeiten hoffen. Nun habe ich allerdings sehr wenig mit Hauptberuflichen Markt Veranstaltern zu tun, sondern viele Märkte die von Kollegen oder Vereinen und Städten veranstaltet werden.

Lieben Gruß Connie
Wer Rechtschreibfehler findet - darf sie behalten!!!!!
Toninsekt
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 16. September 2011, 17:57

Re: Abgesagte Märkte

Beitrag von Toninsekt »

Ich habe 2020 sieben Märkte und 2022 fünfzehn Märkte besucht. 2020 war das seltsamste Standgebührenjahr. Rechtlich muss die Standgebühr zurückerstattet werden, was die größeren Märkte ohne Zögern taten. Einige der kleineren Veranstalter gehen schlecht mit Geld um, es ist, wie es ist, und haben einfach keine Möglichkeit, es zurückzuzahlen. Corona ist keine höhere Gewalt wie ein Sturm, das wurde vor Gericht bewiesen. Die kleineren Märkte haben Gebühren unter 200 Euro und sollten kein Weltuntergang sein. Mein Weihnachtsmarkt hat 4000 gekostet! Der Vertrag war brutal, ich bin so froh, dass er nicht abgesagt wurde, das wäre schmerzhaft gewesen. Jetzt müssen wir den Vertrag lesen.
Antworten