freeware zur Glasurberechnung

Glasurentwicklungsoftware, Verkauf per Internet, Gestaltung einer Homepage etc.
Tonzirkel
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 21:05
Kontaktdaten:

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von Tonzirkel »

Ja, bei mir gehts ohne Probleme.

Vielleicht hilft es wenn du den Link kopierst und in einem neuen Fester aufrufst.

Vielleicht mal den Cache des Browsers löschen, wirkt manchmal wunder.
VG M.
nicht mehr angemeldet

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von nicht mehr angemeldet »

Das ist ja seltsam :shock:
ich hab das jetzt genauso gemacht, neues Fenster, Cache gelöscht ... Link kopiert und eingefügt ..
Michael, deinen Link hab ich auch probiert ...
ich krieg nach wie vor nur die erste Seite:

Free Online Glaze Calculator

Enter or delete own material
Online glaze calculator, all functions
Alter molecular formula and glaze properties
Substitute Material
Free add-ons for private homepage
Ask questions, make suggestions, report errors


Und egal was ich dann anklicke, da kommt immer nur
No permission
Ich hab früher damit öfter was berechnet und mich schon gewundert, dass nix mehr geht :?:
:shock: :?: :shock:
Tonzirkel
Beiträge: 42
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 21:05
Kontaktdaten:

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von Tonzirkel »

Da hilft es vermutlich nur denmBetreiber der Seite eine Mail zu schreiben.
pwtha@online.de
VG M.
charlie
Beiträge: 124
Registriert: Sonntag 13. Juli 2003, 16:09
Wohnort: Mönchengladbach

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von charlie »

Hallo Ulrike,
ich habe nur das " Glasurspiel"
und das läuft bei mir unter Windowws XP einwandfrei.

Gruß charlie
nicht mehr angemeldet

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von nicht mehr angemeldet »

Hallo Charlie, das hab ich auch und läuft auch bei mir. Viele Fritten sind dort aber nicht in der Datenbank, so dass ich immer wieder mal auf diesen Rechner ausgewichen bin.
Hab aber inzwischen ein von einem Kollegen geschriebenes Programm, in das ich selbst alle fehlenden Rohstoffe in die Datenbank zur Berechnung eingeben kann. Deshalb hab ich diesen Rechner schon länger nicht mehr aufgerufen.
Dass der NUR BEI MIR nicht funktionieren könnte, auf die Idee bin ich nicht gekommen :?
Dank an Alle!
mocca
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 20:52
Wohnort: Bayern

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von mocca »

Hallo Tonzirkel,

danke für den Link zum Freeware Glasurrechner: https://www.online-glaze-calculator.com/de/fr2.php

Gruß
mocca
leckerpott
Beiträge: 130
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von leckerpott »

Also glazy.org ist meiner Meinung nach ein sehr viel intuitiverer und mehr genutzter Glasurenrechner. Die Menge an Nutzern ist da ein großer Vorteil, falls noch nicht bekannt, lohnt es sich da mal reinzuschauen.

Mittlerweile sind auch viele deutsche Materialien angelegt, also auch hier ein guter Vorteil.
Yaki
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 13:09

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von Yaki »

Hallo leckerpott,
der Glasurrechner von glazy.org ist wirklich toll, gibt (mir) allerdings leider keine Brenntemperatur aus.
Oder mache ich etwas falsch?
Gruß Yaki
leckerpott
Beiträge: 130
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von leckerpott »

Hallo Yaki,

nein, du machst nichts falsch. Glazy.org gibt die Brenntemperatur nicht automatisch an, die Nutzer/in, die die Glasur hochlädt muss den Temperaturbereich angeben. Das ist auch schon mehrfach kritisiert worden, da es da teilweise auch "falsche" Angaben gibt.

Ich bestimme die Brenntemperatur einer Glasur durch den Borwert (boron auf englisch, B2O3 unter Stabilisatoren). Es gibt mehrere Möglichkeiten eine Brenntemperatur bzw Schmelztemperatur einer Glasur niedriger als Segerkegel 10 einzustellen. Einer der meist genutzten ist das Hinzufügen von Bor (meist durch eine Fritte) in eine Glasur. Als UNGEFÄHREN Richtwert gibt es statistische Zahlen generiert von Matt Katz(da gibt es auch ein wissenschaftliches Paper zu: einfach "matt katz", "cone 6" und "boron" suchen) von 0,15 Bor für Segerkegel 6. Falls die Quarz und/oder Tonmengen in der Glasur hoch sind, braucht man wahrscheinlich mehr Bor, um ein Ausschmelzen zu garantieren.

Ich würde also schauen was für einen Borwert du für deinen Brennbereich brauchst und dann diesen Boronwert in den Glasuren einstellen oder Glasuren suchen, die diesen oder einen ähnlichen Borwert haben.

Ich wäre aber auch sehr gespannt wie in anderen Glasurenrechnern eine Brenntemperatur ausgespuckt wird.
mocca
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 20:52
Wohnort: Bayern

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von mocca »

Hallo leckerpot,

danke für den Tipp für glazy.org. Die Website bietet ja richtig Komfort. Gefällt mir sehr gut.

Und danke für den Hinweis zu Matt Katz. Damit werde ich mich befassen.

Gruß
mocca
Yaki
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 13:09

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von Yaki »

Hallo leckerpott,
der von BergSonne in diesem Thread schon am 06.03.2013 genannte glaze-online -calculator gibt meiner Erfahrung nach ziemlich genau die Brenntemperatur an.
Das Glasurenspiel vom G. Weiß macht das auch sehr gut.
Umfangreiches Fachwissen über Glasuren ist aber sicher am Hilfreichsten.
leckerpott
Beiträge: 130
Registriert: Dienstag 21. Mai 2019, 10:19

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von leckerpott »

Hallo Yaki,

danke für den Hinweis, ich schaue mir das bei Gelegenheit mal an, jetzt bin ich neugierig geworden. :)
mocca
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 20:52
Wohnort: Bayern

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von mocca »

Hallo Yaki,

danke auch von mir :-) Ich will mir den glaze-online -calculator und das Glasurenspiel auch ansehen.

Gruß
Mocca
Yaki
Beiträge: 102
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 13:09

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von Yaki »

Glasurenspiel läuft aber nur unter Windows XP oder als Virtual Machine.
mocca
Beiträge: 8
Registriert: Donnerstag 7. August 2008, 20:52
Wohnort: Bayern

Re: freeware zur Glasurberechnung

Beitrag von mocca »

Danke für den Hinweis zum Glasurenspiel :-)
Antworten